Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Am 9.9.2017 soll es auf dem Tempelhofer Feld wieder heißen: Schön, dass ihr da seid! Wie in den beiden Jahren zuvor wollen wir mit tausenden Neu- und Alt-Berliner*innen ein großes gemeinsames Welcome Festival mit riesigem Picknick feiern: ein Begegnungs-Fest mit musikalischem Rahmenprogramm, Frauenzelt, Kinderbereich, Diskussionsforen für kulturellen, rechtlichen und gesellschaftspolitischen Austausch und einem Initiativenmarkt zum Kennenlernen und Vernetzen.
3.026 €
6.000 € 2. Fundingziel
21
Fans
54
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Welcome Festival 2017

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.08.17 11:49 Uhr - 30.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September 2017
Fundingziel erreicht 3.000 €
2. Fundingziel 6.000 €
Deckt 50% der Kosten ( Leih-Materialen wie Zelte und Tische, Strom, Sicherheit, behördliche Auflagen und Produktionskosten) für das Welcome Festival 2017 ab.
Deckt 100% der Kosten ( Leih-Materialen wie Zelte und Tische, Strom, Sicherheit, behördliche Auflagen und Produktionskosten) für das Welcome Festival 2017 ab.
Stadt Berlin
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Wir denken, dass gerade in Zeiten existentieller und politischer Nöte ein gemeinsames Fest von großer Bedeutung ist, um so die Integration der Neu-Berliner*Innen zu unterstützen wie auch Berührungsbarrieren der Alt-Berliner*Innen aufzubrechen.
Drei Ziele verfolgen wir mit dem Welcome Festival: Begegnung, Vernetzung und Integration. So ist das Festival zunächst ein Tag bunten Zusammenseins für Alle, der die Sorgen des Alltags in den Hintergrund rücken lässt und ungezwungene Begegnungen ermöglicht. Zudem wird mit dem Fest ein Ort der Vernetzung und Kooperation verschiedener Menschen, Projekte, Gruppen und Organisationen geschaffen werden. Mittelfristig möchten wir die Initiative „Schön, dass ihr da seid!“ als eine Plattform der Begegnung und Vernetzung etablieren. Aus den über das Fest entstehenden Kontakten sollen weitere dauerhafte Projekte und Arbeitszusammenhänge erwachsen.

1) Ziel der Begegnung:
Hauptbestandteil des Festivals ist das große, bunte Buffet, an dem sich alle kosten-frei oder gegen Spende bedienen können. Das Essen wird zum Teil von Freiwilligen vorbereitet, zum Teil werden Gastronomie und Einzelhandel um Spenden gebeten und schließlich sind alle Gäste eingeladen mit Essensspenden zum Buffet beizutragen. Alkoholfreie Getränke werden an der Bar gegen Spende herausgegeben.
Das große Bühnenprogramm von 12:00-20:30 Uhr setzt sich zusammen aus Musik und Redebeiträgen. Eingeladen werden Künstler*innen aus dem Großraum Berlin mit und ohne Fluchthintergrung (dieses Jahr u.a. Dota Kehr und Fattouch). Zusammen mit dem von Geflüchteten betriebenem Festival-Radio fördern wir so Tanz, Lebensfreude und Interesse an Kultur.
Der weitläufige Kinderbereich „Kidsspace“ auf dem Welcome Festival bietet verschiedene Angebote wie zum Beispiel Basteln, Kinderschminken, Kinderzirkus, Storytelling auf verschiedenen Sprachen, Spiel sowie Sport und leistet so für die ca. 300 Kinder und Jugendlichen auf dem Fest einen wesentlichen Beitrag der drei leitenden Ziele des Festivals: den der Begegnung, der Integration und der Vernetzung: Erstens ist der Kinderspace ein Ort der Begegnung, insofern sich Kinder unterschiedlicher Herkunft und Hintergründe in gemeinsame Aktivitäten eingebunden sind. So lassen sich auch über Sprach- und andere Barrieren hinweg Kontakte knüpfen, sei es nur für den einen Tag oder gar auch darüber hinaus. Zweitens werden geflüchtete Kinder in den Vorbereitungsprozess eingebunden. Dieser geht über ca drei Monate und eröffnet jungen Menschen so Möglichkeiten der Teilhabe. Drittens werden über die Kooperationen mit anderen Projekten mit ähnlichen Zielsetzungen Netzwerke geschaffen, die für die ehrenamtliche Arbeit von großer Bedeutung sind. So können wir uns gegenseitig unterstützen und voneinander lernen.
Das Frauenzelt wird organisiert vom SUSI Frauenzentrum, DaMigra und international women space. Das Zelt wird erstens ein safe space sein, also eine Möglichkeit für Frauen sich zurückzuziehen und über ihre Belange nur unter Frauen zu sprechen. dazu wird es offene Gesprächsrunden geben. Außerdem soll es Self Defense Workshops geben und Diskussionsrunden zum Thema Frauen und Flucht.
Das Workshopzelt bietet Raum für Diskussionen politischer und sozialer Fragen, die sich in einer immer mehr von Migration geprägten Gesellschaft stellen. Es werden zum einen Workshops zu einigen dieser Fragen durchgeführt, zum anderen wird es eine szenische Lesung geben. Zusätzlich wird das Zelt als Ausstellungsraum genutzt.

2) Ziel der Vernetzung:
Organisation eines Initiativenmarktes: Dieser besteht aus 20 Marktständen, an denen sich bis zu 40 Initiativen tätig im Bereich Flucht, Migration, Integration selbst vorstellen. Dies ist ein Ort des Kennenlernens und Vernetzens der Initiativen untereinander, als auch ein Ort der Information für interessierte Bürger.

3) Ziel der Integration:
Einrichtung verschiedener Arbeitskreise (wie z.B.: Festivalradio, Kinderbetreuung, Frauenzelt, Workshopzelt, Dolmetschen/Sprachen, Buffetküche, Deko, Finanzen, Mitmach-AG) seit Juni 2017. In diesen Gruppen arbeiten Geflüchtete und Berliner zusammen. So entstehen Kontakte und Arbeitszusammenhänge, die auch über das Festival hinaus bestehen bleiben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zuerst einmal ist das Welcome Festival offen für alle Menschen, die kurz- oder langfristig in Berlin leben und interessiert sind an Möglichkeiten des gelingenden Zusammenlebens in einer kulturell diversen Stadt. Gemeinsam wollen wir feiern, dass wir am Leben sind und dies an einem verhältnismäßig sicheren Ort auf dieser Welt. Die Entstehung neuer Nachbarschaften nehmen wir zum Anlass, gemeinsamer Freude, statt Angst, Misstrauen und Hass zu säen.
Darüber hinaus richtet sich das Fest speziell an Geflüchtete, die wir zu einem entspannten, geselligen Tag außerhalb des Alltags von Sammelunterkünften einladen. Der Tag soll neben dem gemeinsamen Feiern auch Informationen zu Unterstützungsprojekten bieten und es Migranten ermöglichen, am kulturellen Leben Berlins teilzuhaben. Geflüchtete werden außerdem in die Arbeitsgruppen zur Vorbereitung des Festivals eingebunden. Außerdem richtet sich das Fest an Gruppen, Initiativen und Projekte aus dem Großraum Berlin, die im Bereich Migration und Integration engagiert sind. Ihnen soll eine Plattform geschaffen werden, sich und ihre Arbeit in entspannter Atmosphäre zu vorzustellen, Gleichgesinnte und Interessierte zu treffen und sich zu vernetzen. Zudem sind sie eingeladen, in Form von Kooperationen aktiv an der Gestaltung des Fests mitzuwirken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit dem Welcome Festival wird ein aktiver und direkter Beitrag zur Verständigung und Integration der Neu- und Alt-Berliner*innen geleistet. Für die tausenden Beteiligten ist es ein ganz besonderer Tag der Lebensfreude, Solidarität und Vernetzung, der lange über das eigentliche Festival hinaus strahlt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Welcome Festival wird von einem Team von Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt. Das gesammelte Geld wird bei einer erfolgreichen Finanzierung für Leih-Materialen wie Zelte und Tische, Strom, Sicherheit, behördliche Auflagen und Produktionskosten eingesetzt. Insgesamt 6.000 EUR müssen wir für das Welcome Festival 2017 aufbringen. Mit dem ersten Fundingziel von 3.000 EUR sind 50% dieser Ausgaben durch Euch beglichen - vielen Dank dafür. Mit dem zweiten Fundingziel von 6.000 EUR können wir alle Kosten ausgleichen - Dank Euch! Gemeinsam sind wir stark! Wir haben uns entschieden, mit zwei Fundingschwellen zu arbeiten, weil wir sichergehen wollen, dass Eure Unterstützung auf jeden Fall ankommt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Initiative „Schön, dass ihr da seid!” entstand im Spätsommer 2015 als ein Zusammenschluss engagierter Berliner*innen, die in verschiedenen Bereichen der lokalen Kunst-, Kultur- und Menschenrechtsszene aktiv waren und sind. Es war die Zeit, als hunderttausende Menschen zu Fuß die Flucht von Krieg und Tod antraten und sich als Antwort darauf in Deutschland und Europa allerorts Menschen zu neuen und alten Willkommensinitiativen zusammentaten. Auch die Initiative „Schön, dass ihr da seid“ beschloss, die Kräfte ihres Freundeskreises zu bündeln und ein großes Willkommensfest auf dem Tempelhofer Feld zu veranstalten. Viele der Aktivist*Innen hatten bereits Erfahrungen in der Organisation und Gestaltung von Festivals und anderen Veranstaltungen gesammelt, viele waren selbst Künstler*innen, alle fanden etwas, wie und wo sie sich einbringen konnten. Wir nannten das Fest: „Welcome Festival“.
Das erste Willkommensfest wurde ein voller Erfolg, hunderte Geflüchtete feierten gemeinsam mit bereits ansässige Berliner*innen feierten bei Musik und strahlendem Sonnenschein einen bunten Tag ausgelassenen Zusammenseins. Als Resultat wurde beschlossen, von nun an jedes Jahr ein Welcome Festival auszurichten und so konnten 2016 bereits über 4.000 Besucher*Innen des Willkommensfest gezählt werden.

Impressum
Schön, dass Ihr da seid!
Eva Deitert
Oppelner Straße 33
10997 Berlin Deutschland

Telefon: 01771977600

Kuratiert von

RefugeesWelcome

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Wir glauben an eine Gesellschaft, in der kreative und nachhaltige Ideen mit der Unterstützung von vielen Menschen gefördert werden.

Crowdfunding Berlin

Crowdfunding Berlin ist für Projekte, Projektunterstützer, Interessierte und für die bestehenden Crowdfunding-Plattformen und Netzwerke gemacht: Projekte, die eine Crowdfunding-Kampagne initiieren wollen, erhalten einen schnellen Überblick über aktuelle Portale, bestehende Projekte auf Crowdfund...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.462.992 € von der Crowd finanziert
5.324 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH