Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Kunst
WELT WEISE FRAUEN
Seit Jahren mache ich die weibliche Philosophiegeschichte zum Thema meiner Arbeit. Aus 22 Porträts von Philosophinnen aller Epochen, angefangen von Sappho (als erster antiker Ethikerin) bis Simone de Beauvoir soll ein Buch entstehen, ein Porträt mit Worten. • Die Philosophin Marit Rullmann und eine Gruppe weiterer Philosophinnen und Schriftstellerinnen schreiben Biografien, ein Essay von Bettina Schmitz, und Texte von Margarete Wenzel. Auch viele Zitate der weltweisen Frauen.
Wien
5.438 €
5.000 € Fundingziel
92
Fans
41
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 WELT WEISE FRAUEN

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.11.15 11:56 Uhr - 14.12.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2016
Fundingziel 5.000 €
Stadt Wien
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Philosophinnen - warum brauchen wir ihre Porträts? Warum schaffe ich deren Porträts?

Philosophie heißt wörtlich „Liebe zur Weisheit“. Die Quelle der antiken und abendländischen Philosophie stammt aus der matriarchalen (weiblichen) Weltanschauung und Religion. Wie schön, sich mit denkenden Menschen zu umgeben - ich habe mir diese Denkerinnen in meine Welt geholt, auch wenn sie alle nicht mehr leben. Ich spüre ihren Geist und das ist es, was ich in meinem/unserem Buch weitergeben möchte.

21 x 21
• 145 Seiten
• 44 Farbdrucke
• 22 Biografien
• 10 Seiten Anfangsessay von Bettina Schmitz
• Brückentexte von Margarete Wenzel
• Fadenheftung
• 600-800 Exemplare

Noch immer ist die Philosophiegeschichte männlich dominiert. Auch in der bildenden Kunst werden fast ausschließlich männliche Philosophen bevorzugt. In Raphaels „Schule von Athen“ sind außer Hypatia nur Männer zu sehen.

Die überlieferten Zeugnisse weiblichen Philosophierens sprechen dagegen für sich: Die Liste „vergessener Leistungen“ ist lang und zieht sich durch die gesamte Philosophiegeschichte. Dass die Leistung der Philosophinnen an den Rand gedrückt wurde, lag nicht an fehlender Qualität, sondern an gesellschaftlicher Unterdrückung, Ignoranz ja sogar Frauenhass.

Der Anteil der Philosophinnen an den Universitäten ist noch immer gering und die Diskriminierungen haben ebenfalls noch nicht aufgehört.
http://blogs.faz.net/planckton/2013/06/22/der-aufschrei-der-philosophinnen-812/

Seit der Herausgabe von „Philosophinnen“– „Von der Antike bis zu Aufklärung“ (1991) und „Von der Romantik bis zur Moderne“ (1993) von Marit Rullmann, hat sich viel getan. Die Werke vieler weltweiser Frauen wurden wiederentdeckt, häufig erstmals ins Deutsche übersetzt.

Geschlechterforschung ist Thema an einigen wenigen Universitäten in Deutschland. Seit 2011 gibt es sogar ein Philosophinnenarchiv. Es gibt eine bundesweite Ausstellung mit dem Titel „Liebhaberinnen der Weisheit“, die mehr als 10 Jahre lang durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourte. 2013 ist der Hannah Arendt-Film über die berühmte deutsche Philosophin des vergangenen Jahrhunderts in den Kinos angelaufen.

Es gibt zurzeit kein aktuelles Buch über Philosophinnen, und so möchten wir mit dem geplanten Buch mit zum Teil neuen und (überarbeiteten) Porträts einen aktuellen Überblick und Einstieg übermitteln. 22 Porträts von Philosophinnen der Antike (repräsentiert durch Sappho als erster antiker Ethikerin) bis zu jenen der Neuzeit (unter anderem z.B. Simone de Beauvoir) sollen den LeserInnen auf diese Weise durch kurze Textauszüge und Zitate sowie einer Werkbiografie nahe gebracht werden. Marit Rullmann

Folgende Philosophinnen sind in diesem Buch zu finden: Hannah Arendt / Lou Andreas Salomé / Aspasia / Simone de Beauvoir / Hedwig Dohm / Moderata Fonte / Olympe de Gouges / Marie Le Jars de Gournay / Hypatia / Rosa Mayreder / Christine de Pizan / Charlotte Perkins Gilman / Phemonoe / George Sand / Caterina de Siena / Sappho / Germanie de Stael/ Edith Stein / Theano von Kroton / Flora Tristan / Simone Weil / Mary Wollstonecraft.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Buch soll ein Geschenk an kunstinteressierte Frauen und Männer sein, ein Einstieg in die spannende Geschichte und das Denken der Frauen. Ich möchte, dass auch andere deren Geist spüren, dass sich Kunstliebhaber den Geist dieser Frauen in ihr Heim holen, als Buch, als Poster oder ein Originalbild. Es soll Mädchen ermutigen, ihren eigenen Denkweg zu finden und zu gehen, vielleicht sogar Philosophie zu studieren. Aber auch Frauen in der Chefetage sollte es daran erinnern, dass sie ihre Karriere den Vorkämpferinnen für die Rechte der Frauen zu verdanken haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

• Weil große Verlage fast nur noch Bücher mit hohen Auflagen oder bekannten Namen publizieren und eine Veröffentlichung solcher Nischenprodukte für kleine Verlage immer schwieriger wird, da der Druck viel Geld kostet.
• Um die weibliche Philosophie in den Köpfen möglichst vieler einziehen zu lassen.
• Um mit uns die Freude an diesem Buch zu teilen.
• Weil Sie ein Buch brauchen, das Sie auch Ihren Freunden schenken können.
• Weil Sie wissen, dass dieses Buch ein Labsal für die Augen sowie für den Verstand werden wird und weil Sie Kunst lieben.
• Da Sie sich für Philosophie im Allgemeinen interessieren, insbesondere aber für die weibliche.
• Weil Sie dieses Thema schon lange interessiert, obwohl Sie ein Mann sind oder gerade deswegen.


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Layout, Fotografie, Grafik und Autorinnenhonorar ist nicht mitgerechnet.
Mit dem Geld werden hauptsächlich die Druckkosten finanziert.
Wenn wir 5000€ erreichen, wird das Buch in Druck gehen.
Erreichen wir aber mehr, können Honorare ausbezahlt werden, und es werden mehr dieser einzigartigen Bücher gedruckt.
Bei erfolgreicher Finanzierung können sie sich auf die Dankeschöns freuen.
Bis dahin schicken wir Ihnen ein Lächeln.

Wer steht hinter dem Projekt?



Marit Rullmann, Philosophin, die, die meisten Biografien schreibt und an der Entstehung des Projektes maßgeblich beteiligt ist.

http://rullmann.kulturserver-nrw.de/

Bettina Schmitz, Philosophin, Poetin, Autorin,
schreibt das einleitende Essay
www.bzw-weiterdenken.de/personen/bettina-schmitz/
www.poetenladen.de/bettina-schmitz.html

Margarete Wenzel
, Philosophin, Erzählerin, Poetin,
schreibt die Brückentexte
www.margaretewenzel.com

Irene Tischler, Philosophin
www.xing.com/profile/Irene_Tischler

Brigitte Rauschenbach, Philosophin, Autorin / Titel Idee

Marlies Mrotzek, Historikerin, Autorin

Petra Altschuh-Riederer, Anglistin, Übersetzerin

Isabel Rohner, Philosophin, Autorin, Hedwig Dohm Archiv

Elisabeth Maier, Philosophin Theologin, Autorin, Musikwissenschaftlern

Impressum
Atelier
Irene Trawöger
Kaiserstraße 62/7
1070 Wien Österreich

Partner

Marit Rullmann, M.A. phil. Dozentin für Philosophie.

Bücher
Philosophinnen - Von der Antike bis zur Moderne -
Von der Romantik bis zur Moderne.
Frauen denken anders.
Sophias Weisheiten.
Was Philosophinnen über die Göttin denken.

A-LOGIKERIN


A-LOGISCHE ERLÖSUNGSARBEIT
SPIRITUELLE BERATUNG BEGLEITUNG BERÜHRUNG

1070 WIEN

Gerda Weiler Stiftung
Kunstförderung Land Tirol

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.062.175 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH