Seit Ausbruch von Corona wird laut gerufen “Zuhause bleiben”, um die Pandemie zu bewältigen. Doch: Ein Lager ist kein Zuhause! Durch das Projekt “WG- Zimmer statt Lager!” möchten wir während der Corona-Pandemie mehr geflüchteten Menschen den Auszug aus Lagern ermöglichen. Seit 2014 bringen wir Wohnraumgebende und geflüchtete Menschen in ganz Deutschland zusammen. Wir kritisieren die menschenunwürdigen Bedingungen und setzen uns politisch für eine Abschaffung von Lagern ein.
2.705 €
Fundingsumme
41
Unterstützer*innen
Marie Seiler
Marie Seiler / Projektberatung
Die Kampagne ist ein toller Erfolg! Ich freue mich mit dem Projekt!