Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Event
Ein Charity-Event im Retrogewand: www.wipe-out.at Internationale Live-acts, DJs, T√§nzerInnen, Oldtimer, Barber, Foodtrucks, Johnny Cash & Elvis Museum und viele andere Highlights dienen einem sozialen Zweck: n√§mlich dem Erm√∂glichen von Projekten f√ľr benachteiligte Jugendliche - zu finden unter: www.jugendarbeit.at/projekte
Baden
0 ‚ā¨
7,777 ‚ā¨ Funding goal
32 days
 Rockin' Charity Alldayer : WIPE OUT

Project

Funding period 21/03/2017 16:06 o'clock - 27/04/2017 23:59 o'clock
Realisation period 10.6.2017
Funding goal 7,777 ‚ā¨
City Baden
Category Event

What is this project all about?

Ein Charity-Event im Retrogewand: www.wipe-out.at

Internationale Live-acts, DJs, T√§nzerInnen, Oldtimer, Barber und viele andere Highlights dienen einem sozialen Zweck: n√§mlich dem Erm√∂glichen von Projekten f√ľr benachteiligte Jugendliche, wie zum Beispiel:

- Besuch eines Hochseilgartens
- Besuch eines Outddor-Selbstversorger-Camps
- Organisation von diversen Ausfl√ľgen (zB Schifahren)
- Organisation eines wöchentlichen Sportabends
- Präventionsaktionen
- u.v.m. unter www.jugendarbeit.at/projekte

What is the project goal and who is the project for?

ZIEL 1: Unterst√ľtzung der sozialen Einrichtung jugendarbeit.07 (www.jugendarbeit.at), die sich in vier Bezirken des Landes Nieder√∂sterreich um benachteiligte Jugendliche k√ľmmert. Vor allem Projekte, au√üerhalb des √ľblichen "Alltag-Gesch√§fts" (Betreuung von sechs Jugendtreffs, Streetwork, Einzelfallhilfe, etc.) k√∂nnen nur durch zus√§tzliche Spendengelder auf die Beine gestellt werden. Hierzu geh√∂ren Sommercamps, Schiausfl√ľge, Gruppenausfl√ľge, Sportaktivit√§ten, Pr√§ventionsworkshops, etc.

ZIEL 2: Spenden werden √ľber ein alternatives Charity-Event mit Familiencharakter lukraiert: www.wipe-out.at | Das Event findet 2017 zum f√ľnften Mal statt, muss sich allerdings selbst-finanzieren. Alle Einnahmen gehen direkt an die K√ľnstlerInnen und jugendarbeit.07

ZIELGRUPPE:
Menschen zwischen 0-99 | Einzugsgebiet: Niederösterreich (hauptsächlich Bezirk Baden, Bezirk Wiener Neustadt und Wien) - auch aus den anderen Bundesländern durften wir bereits BesucherInnen empfangen und internationale Gäste fanden ebenfalls bereits den Weg zu unserer Veranstaltung.

Why would you support this project?

Fakten aus einer aktuellen Studie der KIRAS Sicherheitsforschung (www.kiras.at/home):

Weniger Gewalt dank Streetwork

Sie sind dort unterwegs, wo Probleme entstehen - die mobilen Jugendarbeiter, auch Streetworker genannt. Was ihr Tun in Parks, auf Spielpl√§tzen und in Einkaufszentren bewirkt, war bisher wenig bekannt. Nun hat das Institut f√ľr Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) in einem zweij√§hrigen intensiven Forschungsprogramm genau das untersucht.

Die Sozialarbeiter erf√ľllen laut Studie eine Vorbildwirkung. Jugendliche, die zu ihnen Kontakt haben, bauen rassistische, sexistische und homophobe Vorurteile ab, entwickeln Toleranz und k√∂nnen besser mit Konflikten umgehen. Je l√§nger die Jugendlichen in Kontakt mit Streetworkern sind, umso st√§rker sei der Effekt.

Diese positive Wirkung hat einen deutlichen Effekt auf die Jugendkriminalit√§t - sie geht dort, wo Streetworker anwesend sind, signifikant zur√ľck. Das ergeben Untersuchungen des Sicherheitsmonitors der Polizei √ľber die letzten zehn Jahre.

Die Aufzeichnungen zeigen, dass an Orten, wo Jugendarbeiter anwesend sind - in Parks, Gemeindebauten, einzelnen Stra√üenz√ľgen -, K√∂rperverletzungsdelikte mit tatverd√§chtigen Jugendlichen um 15 bis 20 Prozent zur√ľckgehen.

Unterst√ľtzt wurde die Studie vom √∂sterreichischen F√∂rderungsprogramm f√ľr Sicherheitsforschung, KIRAS.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Die Kosten der Veranstaltung werden dadurch gedeckt. Alles dar√ľber hinaus wird direkt f√ľr die Verwirklichung von Projekten eingesetzt: www.jugendarbeit.at/projekte

Zur Crowdfunding-Aktion findet eine Tombola statt und auch durch Sponsoren/Kooperationen werden weitere Gelder erschlossen.

Who are the people behind the project?

Diplomierter Sozialarbeiter Mario David - seit 2007 Einrichtungsleiter und Begr√ľnder von jugendarbeit.07

david@menschen-leben.at
+43 664 82 36 212

www.jugendarbeit.at

Legal notice
jugendarbeit.07
Mario David
Waltersdorferstrasse 32
2500 Baden √Ėsterreich

www.jugendarbeit.at
www.kingdos.at

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

39,381,314 ‚ā¨ funded by the crowd
4,567 successful projects
780.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH