Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
WO IMMER ICH AUFSCHLAGE
Ein Kurzfilm (ca. 30 Min.) von Dennis Pörtner, Michael Yves Gehrmann, Lars Matern, Knut Weber und Janne Jürgensen. Ein Film über Verlust, Mensch und Kommunikation. Drehbeginn ist im Februar 2014. Für die Fertigstellung fehlt uns noch ein kleiner Betrag in der Finanzierung und daher brauchen wir EURE/IHRE HILFE!
Hamburg
1.250 €
1.250 € Fundingziel
43
Fans
16
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 WO IMMER ICH AUFSCHLAGE

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.01.14 11:40 Uhr - 01.03.14 23:59 Uhr
Fundingziel 1.250 €
Stadt Hamburg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Zwei Freunde. Einer von beiden stirbt. Viel zu früh. Sie kennen sich seit ihrer Kindheit. Eigentlich. Sie haben vieles zusammen erlebt. Sie verlassen sich aufeinander, vertrauen einander. Auf einmal ist einer weg. Einfach verschwunden.
Dem, der übrig bleibt, fällt plötzlich der Blick frei auf sein Leben. Alles ist roh und liegt auf einmal sehr blank und klar vor ihm. Mit dem Tod schleicht sich der Gedanke ein, vielleicht etwas verpasst zu haben - wie verschlossen man doch irgendwie immer war. Wie bedacht seinem Umfeld gegenüber. Wie unsicher.

Doch dann begegnen sich beide wieder. Eine Reise beginnt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Was wäre, wenn man sich nach dem Tod ein letztes Mal begegnen könnte?

Was wäre, wenn man neu lernt, einander zu begegnen?

Wer hat sich nicht schon diese Fragen gestellt, nachdem er einen wichtigen Menschen verloren hat oder dabei war, einen Menschen zu verlieren. Wie verhält man sich? Eine Person, die man schon seit Ewigkeiten kennt, stirbt. Was schießt einem durch den Kopf? Die letzten Worte. Der letzte Sommer. Die Kindheit möglicherweise. Wie verhalten wir uns gegenüber diesen Menschen oder den Menschen, die uns täglich begleiten? Inwiefern wägen wir ab, wie wir uns diesen Menschen gegenüber verhalten? Selbsterhaltung, Karriere. Bis zu welchem Punkt treibt uns dieses Verhalten? Was daran ist unreflektiert und ehrlich? Was passiert, wenn es dann irgendwann zu spät ist, weil man ständig darüber nachgeforscht hat, was das Richtige ist und darüber vergessen hat, mit jemandem einfach nur im Moment zu sein.

Dieser Film begleitet zwei Freunde auf dem Weg dahin, das zu sagen, was wirklich etwas bedeutet und bei dem Versuch, herauszufinden, was sie verpasst haben.

Ziel ist es, den Film im Sommer 2014 der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Er wird deutschlandweit auf Festivals eingereicht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ein junges, ambitioniertes Team aus den Bereichen Theater, Film und Musik stellt aus eigener Kraft und Tasche ein Herzensprojekt auf die Beine. So schaffen wir es, einen Teil der Dreharbeiten im Februar zu finanzieren.

Damit wir im Drehequipment, in der Nachbearbeitung und der Werbung des Films stärker auftreten können, bitten wir um Ihre/Eure finanzielle Unterstützung.

Jeder Unterstützer wird namentlich im Abspann genannt (wenn erwünscht)!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100 Prozent in die Produktion des Films.

Drehstart ist im Februar 2014. Hierfür ist ein Teil der Finanzierung schon vorhanden. Es fehlt noch ein kleiner Betrag, den wir durch Ihre/Eure Hilfe zu erhalten hoffen.
Investiert wird ausschließlich in die Kosten der Produktion, wie Equipment, Schnitt, Werbung, Fahrten, Verpflegung; also nichts für die eigene Tasche. Das Team arbeitet frei an diesem Film und diesem Thema!

Allen Förderern schon jetzt ein großes "DANKE! "

Wer steht hinter dem Projekt?

Dennis Pörtner - SCHAUSPIEL/ BUCH/ REGIE

1985 in Herford geboren. 2008 bis 2012 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Währenddessen wirkte er bei verschiedenen Produktionen mit, u. a. am Thalia Theater (Ödipus/Tyrann, Regie: Dimiter Gotscheff; Romeo und Julia, Regie: Alexander Simon) sowie am Theater Osnabrück im Rahmen des Spieltriebe 4-Festivals 2011 (Hundegrab, Regie: Felix Meyer-Christian; Blogosphere Iraq, Regie: Liz Rech). Für die Rolle des Mercutio in Romeo und Julia wurde er mit dem Studio Hamburg Förderpreis 2011 ausgezeichnet. Seit 2009 arbeitet Dennis Pörtner kontinuierlich mit der Costa Compagnie zusammen. 2012/13 war er festes Ensemblemitglied am Theater Bonn. Seit der Spielzeit 2013/14 ist Dennis Pörtner fest im Schauspielensemble des Theaters Osnabrück engagiert.
http://www.theater-osnabrueck.de/ensemble/schauspiel/dennis-poertner.html


Janne Jürgensen - REGIE/ SCHNITT

Im nördlichen Schleswig-Holstein wuchs Janne Jürgensen als Sohn zweier 80er Jahre Aktivisten auf. Mit elf Jahren Zog er mit seinem Bruder Rune Jürgensen (heute Schauspieler), seiner Mutter und ihrem neuen Lebensgefährten nach Hude (Oldbg.), bei Bremen, wo er in seiner späteren Jugend bei Produktionen von Hans König (Teatre du Pain) in Bühnenbild und Requisite assistierte und als Statist die Operninszenierungen von Johann Kresnik im Theater am Goetheplatz beobachtete. Mit 20 Jahren brach Jürgensen das Studium der Theaterpädagogik nach Augusto Boal (Das Theater der Unterdrückten), an der FH Osnabrück nach nur einem Semester wieder ab. Er ging für eineinhalb Jahre nach Barcelona und Valencia, um in besetzten Häusern in Ruhe malen zu können. Nach der Rückkehr nach Deutschland studierte Jürgensen fünf Jahre an der HFBK-Hamburg Film bei Rüdiger Neumann, Gerd Roscher und Wim Wenders. Im Sommer 2009 gründete er Janne Jürgensen Film.
www.jannejuergensen.de


Michael Yves Gehrmann - SCHAUSPIEL/ MUSIK

Jahrgang 1985, wuchs in Löhne (Westfalen) auf und studierte von 2004 bis 2010 Jura in Bielefeld. Während der Schulzeit und neben dem Studium schrieb und produzierte er eigene Pop- und Filmmusik, spielte in Bands und wirkte als Schauspieler in Theaterstücken und Kurzfilmen mit. Nach seinem Studium war er an verschiedenen Kurzfilmproduktionen in Hamburg und Berlin in den Bereichen der Produktions- und Regieassistenz beteiligt. Im Anschluss an sein erstes Staatsexamen nahm er Ende 2011 den juristischen Referendarsdienst auf.


Knut Weber - KAMERA

wurde 1982 in Berlin Kreuzberg geboren. Nach einem einjährigem Aufenthalt in Houston, Texas und dem Besuch einer Theaterklasse mit dem Schwerpunkt Bühnenbau in der High School for Performing and Visual Arts, Beginn einer Lehre als Fotograf mit Ausbildung im analogen Bereich mit Großbildkamera, Jobo, Blitzanlagen und Diafilm, sowie auf dem digitalen Weg mit den ersten Digitalenrückteilen von Sinar und Photoshop. Nach dem Zivildienst in der Diakonie St. Pauli, Assistenz bei der Modefotografin Magaretha Olschewski. Es folgenden Arbeiten bei Zeisse- und Ultrafilm als Produktions- und Schnittassistent. Seitdem regelmäßige Zusammenarbeit mit Janne Jürgensen.
Es folgte ein Filmstudium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Währenddessen Arbeiten als Kameramann in diversen Filmprojekte und als Fahrer, Boomer, Editor und Beleuchter.
Filmauswahl:
2011 Kurzfilm „Rewind“ (15min), Buch, Produktion, Regie, Kamera und Schnitt
Kurzfilm „Coffee to run“ (15min), Kamera
2010 Kurzfilm „Home, Boy“ (30min), Kamera und Schnitt
2009 Kurzfilm „Die Bekenntnisse des Karl K.“ (16min), Kamera
2008 Teaser „Vom Flug der Libelle“, Kamera und Produktion
2007 Modespot für Mesch (60’’), Kamera
2006 Kurzfilm „Blickrichtung Imelda“ (15min), Kamera
2005 Spielfilm „das gewölbe monas“ (107min), Kamera und Schnitt


Lars Matern - SCHAUSPIEL

1986 in Minden geboren. Seit 2006 arbeitet er als Maschinenführer in Bad Oeynhausen. Währenddessen regelmäßige Teilnahme an Foto-und Kameraworkshops. Bis heute hat er in zahlreichen Kurzfilmen mitgewirkt.

Projektupdates

22.02.14

LIEBE LEUTE, HIER EIN PAAR EINDRÜCKE AUS DEM ROHMATERIAL! https://vimeo.com/87258418

Impressum
Dennis Pörtner
Gertrudenstraße 5
49074 Osnabrück Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.990.004 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH