Crowdfunding beendet
Die Zukunft des Tempelhofer Feldes ist nicht entschieden. Ein riesiges Areal mitten in der Stadt als Freizeitfläche zu nutzen ist ungewöhnlich und umstritten. Die Bürgerbeteiligung ist bis heute ein Zeichen engagierten Volksbegehrens. Doch was hat es eigentlich mit diesem Feld auf sich? Wir schauen unter den Asphalt und legen filmisch und interaktiv 80 Jahre Geschichte frei. Nebenbei mischen wir noch die Filmbranche auf und plädieren für Gemeinfreiheit statt Exklusivität!
16.066 €
Fundingsumme
151
Unterstütz­er:innen
Lisa Rudolph
Lisa Rudolph Projektberatung Die Kampagne ist ein toller Erfolg! Ich freue mich mit dem Projekt!