Crowdfunding beendet
Wir möchten gerne das Rahmenprogramm des Festivals gut umsetzen und brauchen hierzu dringend Geld für die technische Ausstattung vor Ort, sowie die Mittel um unsere KünstlerInnen entsprechend zu honorieren!
175 €
Fundingsumme
4
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 X. Mittelamerikanisches Filmfestival
 X. Mittelamerikanisches Filmfestival
 X. Mittelamerikanisches Filmfestival
 X. Mittelamerikanisches Filmfestival
 X. Mittelamerikanisches Filmfestival

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 14.10.18 17:06 Uhr - 15.11.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 18.-24. November 2018
Mindestbetrag (Startlevel) 1.800 €

Finanzielle Unterstützung für die Technik und Ausstattung der Künstler beim Festival

Kategorie Event
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Dieses Projekt wurde erstmals im November 2007 in Wien, Österreich der Öffentlichkeit präsentiert.

In weiterer Folge ist die periodische Organisation von Mittelamerikanischen Filmfestivals (MAFF) in verschiedenen Städten Europas geplant.

Ziel ist einerseits, die Dynamik des Kinos der Region bekannt zu machen und andererseits, eine Plattform für den Austausch zwischen Einzelpersonen und Einrichtungen, die mit dem mittelamerikanischen und europäischen Kino verbunden sind, zu gründen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir richten uns an alle, die filmbegeistert, kulturinteressiert sind und gerne mehr über Lateinamerika erfahren möchten!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das besondere an unserem Projekt ist, dass es ausschließlich durch freiwillige Arbeit und Beiträge realisiert wird und das nun seit fast einer Dekade. Durch das vielseitige Angebot, wie Film, Konzert und Kulinarik wurde es vom Publikum sehr gut angenommen. Es ist jedoch jedes Jahr aufs neue eine Herausforderung ohne finanzielle Mittel die Veranstaltung zu planen und umzusetzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn die Spendensumme zusammenkommt, ist es uns möglich die künstlerische Zusammenarbeit zu honorieren. Darüber hinaus können wir auch für Ausgaben, die für die Künstler entstehen aufkommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Papaya Media Association ist ein privater unabhängiger Verein, pluralistisch und nicht auf Gewinn ausgerichtet, der den kulturellen Austausch zwischen dem Süden und dem Norden fördert.

Seine Ziele sind der Kampf gegen ethnische, religiöse und sexuelle Diskriminierung sowie die Förderung eines friedlichen Zusammenlebens der Menschheit im Einklang mit der Natur.

Aktivitäten beinhalten Kommunikationsprojekte und den Einsatz von audiovisuellen Medien wie Radio, Kino, Video, Internet, etc. Dazu gehören unter anderem die Produktion und der Austausch von musikalischen und visuellen Schöpfungen, von plastischen Kunstwerken sowie journalistische Dienste, Informationen über Solidarität, Umweltschutz, Entwicklungszusammenarbeit, Friedensinitiativen, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
X. Mittelamerikanisches Filmfestival
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren