Crowdfinanzieren seit 2010

Das Musikvideo zu unserer neuen Single "You, my Dear"

Es ist an der Zeit unserer neuen Single "You, my Dear" ein Gesicht zu verpassen und das wird düster und leuchtend, real und surreal zugleich. Sei dabei, sei Unterstützer dieser Video-Produktion, denn im Oktober soll das Musikvideo mit einem großen Knall das Licht der Öffentlichkeit erblicken!
Finanzierungszeitraum
11.08.17 - 20.09.17
Realisierungszeitraum
Video-Release im Oktober 2017
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
3.333 €
Stadt
Hannover
Kategorie
Film / Video
Projekt-Widget
Widget einbinden
22.08.2017

Hej Crowds!

Franziska Kopsch
Franziska Kopsch3 min Lesezeit

Hej Crowds,

unsere Kampagne ist dank euch richtig gut angelaufen!! Auch wenn es auf unser Kampagnenseite noch nicht ersichtlich ist, haben wir bereits einen Drittel unseres Fundingziels erreicht und nun noch einen ganzen Monat Zeit die beiden anderen Drittel ein zu bringen! Also wenn ihr weiterhin unsere Crowdfunding-Kampagne in die Welt hinaus posaunt, wird das Ganze von Erfolg gekrönt sein. :-) Herzlichen Dank für all euren Support!

Damit ihr uns nochmal besser kennen lernt, folgt hier ein schöner Text über uns:
Meta machen melodiösen Dream Pop, der von Satzgesängen durchzogen ist und an die Beach Boys oder The Mamas & The Papas erinnert. Die fünfköpfige Indie-Band um Sängerin Meta (Franziska Kopsch) und Gitarrist Benno (Fabian Bender) kommt aus Hannover. Die Gründer gaben auf dem Fusion Festival ihr Debüt-Konzert. Meta warten mit klassischen Songstrukturen und einer typischen Bandkonstellation mit Vocals, Gitarre, Keys, Bass und Drums auf. Durch ihre detailverliebten Arrangements und den mehrstimmigen Gesang erschaffen sie eine Atmosphäre von Zeitlosigkeit. Gospel, Folk und Musik aus den 60ern – das sind die musikalischen Einflüsse, die Meta in einem eigenen Stil verbinden.
Im April 2017 erschien ihre gleichnamige EP. Diese hatten Meta mit dem Produzent Nicolas Börger, der Keyboarder bei Cäthe ist und u.a. Das Bo produziert hat, im Zwischengeschoss Studio in Hamburg aufgenommen. Die Songs der EP sind verträumt poppig, auch düster und eindringlich. Metas Lieder erzählen von Erfüllung, Hingabe, Einsamkeit und Verlustangst – von Träumen und Trümmern. Die unstillbare Sehnsucht und das ewige Leid der Ahnen treffen auf das künftiger Generationen. Daher kommt auch ihr Bandname, der bei den Vorfahren nach Spuren sucht: denn Franziskas Urgroßmutter Meta stand mit ihrem Namen Pate für die Band. Von Körper und Geist, dem Innen und Außen und der Suche nach Einklang handeln ihre Songs. In der Musik wird Schmerz konserviert und verarbeitet, Hoffnung erwächst. Sie ist dennoch energiegeladen und positiv.
Nun möchten meta ein Musikvideo zu ihrer neuen Single „You, my Dear“ drehen, das im Oktober 2017 veröffentlicht werden soll. Dieser mantrenhaft hippieske Song erzählt von dem Wiederfinden der inneren Kraft, dem einen Schatz, der tief in uns allen verborgen liegt. Doch der Song beinhaltet weitaus mehr, als nur diese eine Ebene. Typisch für meta ist die Vielschichtigkeit, die das Storytelling umfasst.
Zu ihren musikalischen Einflüssen zählen Beach House, Lykke Li, ABBA und die Fleet Foxes. Aber auch Belle & Sebastian, Kings of Convenience, Camera Obscura, Feist, Billie Holiday, The Kinks, The Beach Boys, The Mamas & The Papas, The Velvet Underground und The Doors gehören zu ihren Inspirationsquellen.

Alles Gute! Meta

22.08.2017 liest du gerade

Hej Crowds!

Franziska Kopsch
Franziska Kopsch3 min Lesezeit
Teilen
You, my Dear
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren