Crowdfunding beendet
Die Flüchtlinge in Weißwasser haben das Schlimmste erstmal hinter sich: die Flucht. Um sie jetzt aus der Erstaufnahmestelle in der gesamten Region in Weißwasser zu verteilen und zu integrieren, benötigen wir Wohnungen. Und tadaaa - auch das ist kein Problem, denn Weißwasser hat davon genügend. Alles was fehlt, ist eine Wohnungsausstattung. Mit euren Spenden werden wir die kaufen! Oder aber ihr habt eine funktionstüchtige (gebraucht, alt) Küche und/oder Waschmaschine? Auch die nehmen wir!
120 €
Fundingsumme
3
Unterstütz­er:innen
Alisha Umrath
Alisha Umrath Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 07.05.22 14:14 Uhr - 31.05.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Start mit erstem Geldeingang
Kategorie Community
Stadt Weißwasser/Oberlausitz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Von euren Spenden möchten wir einfache Küchen, Waschmaschinen und Betten kaufen. Ist eine Wohneinheit ausgestattet, wird sich um die nächste gekümmert. Wir haben ein großes Hilfsnetzwerk von Vereinen über Privatleute in der Stadt, die jeweils Wohnungspaten für eine ukrainische Familie werden und sich um die Besorgung von entsprechendem Mobiliar dank eurer Spenden kümmern - letztendlich aber auch für alle anderen Belange der Flüchtlingsfamilie da sind. Und das sind viele: Von der Registrierung über Sprachkurse, Schulanmeldungen und der Arbeitssuche. Ihr nehmt uns also ein großes Problem ab, wenn wir uns um das Geld für die Wohnungseinrichtung weniger Gedanken machen müssen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, allen Ukrainern, die eine Wohnungseinrichtung benötigen, um endlich in den eigenen vier Wänden zu wohnen, eine solche Einrichtung auch zu ermöglichen. Willkommen sind Sach- und Geldspenden. Rund 60 Menschen, etwa 25 Familien sind es, die aus der Erstaufnahmestelle in Weißwasser endlich in die eigenen vier Wände wollen, um nicht weitere Male von Stadt zu Stadt umsiedeln zu müssen. Mehrere Wochen haben sie von ihrer Erstaufnahmestelle in Weißwasser die Stadt und das Umland erkundet und sind sich sicher: "Hier gefällt es uns, hier wollen wir wohnen, zur Schule gehen und arbeiten!"

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es Menschen hilft, die ein Martyrium hinter sich lassen wollen. Es geht darum, diesen Menschen ein Leben zu ermöglichen, was wieder einigermaßen "normal" werden kann. Für viele Flüchtlinge ist die Angst und der Stress noch lange nicht vorbei: Es sind die Männer und Omas die fehlen, um sich mal für ein paar Stunden um die Kinder zu kümmern. Es ist die Angst um die Bekannten und Verwandten in der Ukraine. Es ist die fehlende Perspektive! Aber etwas Mut, Sicherheit, Geborgenheit und Ruhe kehrt mit einer eigenen Wohnung zurück. Das gibt eine Perspektive für einen Neuanfang. Deswegen ist eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Weißwasser so wichtig!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für den Erwerb von Wohnungseinrichtungsmobiliar für ukrainische Familien verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

ein großes Netzwerk aus Vereinen und Privatpersonen der Großen Kreisstadt Weißwasser/O.L., Vereinen, Initiativen, Ehrenamtlichen und der Kommunen rund um Weißwasser/O.L.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
25 Küchen & 25 Waschmaschinen & 60 Betten
www.startnext.com

Finden & Unterstützen