<% user.display_name %>
Wir haben uns auf eine abenteuerliche Recherchereise quer durch den südostasiatischen Underground begeben. Dabei sind wir der Frage nachgegangen, welches Lebensgefühl die AnhängerInnen verschiedener Subkulturen weltweit miteinander verbindet. Seit unserer Rückkehr arbeiten wir an einem Buch, einem Dokumentarfilm und einem Vinyl-Sampler, für deren Realisierung wir nun Eure Unterstützung brauchen.
14.481 €
28.000 € 2. Fundingziel
237
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 A GLOBAL MESS
 A GLOBAL MESS
 A GLOBAL MESS
 A GLOBAL MESS

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.01.19 12:56 Uhr - 03.03.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2018 - April 2019
Fundingziel 12.000 €

Mit 12.000 Euro können wir den Ventil Verlag bei den Druckkosten unterstützen und das Buch mit farbigen Fotos sowie den Film auf DVD herausbringen.

2. Fundingziel 28.000 €

Alles, was über das erste Fundingziel hinausgeht, fließt in die Produktion unseres Films und die geplante Screening- und Lesereise.

Kategorie Film / Video
Stadt Essen
Worum geht es in dem Projekt?

Hinter uns liegt eine Reise durch sechs südostasiatische Länder, in denen der Einfluss von Religion und Regime allgegenwärtig ist. Sich dort einer alternativen Bewegung anzuschließen, zieht oft größere Konsequenzen nach sich als es in unseren kommerzialisierten Subkultur-Strukturen der Fall ist. Denn was bei uns als "jugendliche Rebellion" belächelt wird, kommt in Südostasien mitunter einer Opposition gleich.

Unterwegs trafen wir u.a. eine feministische Hardcore-Band in Singapur, Graffiti-Künstler auf den Philippinen und verschiedene AktivistInnen, die mit uns über Polizeiwillkür und die Zustände in malaysischen Gefängnissen sprachen. Nach zahlreichen Underground-Konzerten – an teils geheimen Orten – sowie etlichen Gesprächen mit Bands, Streetartists und anderen SzeneakteurInnen, sind wir mit rund 150 Stunden Filmmaterial nach Hause gekommen. Daraus soll nun ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge entstehen, der authentische Einblicke in unseren Reisealltag und die Subkulturen Südostasiens gewährt. Da im Film jedoch bloß Auszüge unserer Erlebnisse und Begegnungen Platz finden werden, soll ergänzend dazu ein Buch im Ventil Verlag erscheinen, das neben persönlichen Reiseanekdoten auch die ungekürzten Interviews sowie zahlreiche Fotos enthalten soll.

Finanziert haben wir die bisherige Recherche(reise) und Postproduktion durch private Ersparnisse. Doch im Zuge der Produktion werden nun Kosten auf uns zukommen, die wir alleine nicht stemmen können. Daher sind wir auf eure Unterstützung angewiesen. Helft uns, unser Vorhaben zu realisieren: nämlich das Porträt einer nonkonformistischen Generation zu zeichnen, die uns ähnlicher ist als man auf den ersten Blick vermuten mag.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

„A GLOBAL MESS" richtet sich an alle Menschen mit Fernweh im Herzen, die sich für Reiseerlebnisse jenseits der üblichen Touristenpfade interessieren und ein einzigartiges D.I.Y.-Projekt unterstützen möchten. Nämlich das zweier Freunde, die seit einigen Monaten rund um die Uhr an der Realisierung der folgenden drei Publikationen arbeiten:

Der Film zeigt kurzweilige Szenen aus unserem Reisealltag und taucht darüber hinaus tief in die verschiedenen Jugend- und Subkulturen ein. Dabei kommen etliche AkteurInnen in Interviews zu Wort, die einen authentischen Einblick in südostasiatische Underground-Bewegungen gewähren.

Das Buch gibt uns die Möglichkeit, auf die Aspekte unserer Reise einzugehen, die im Film zu kurz oder gar nicht vorkommen. Neben zahlreichen Anekdoten, die wir aus wechselnden Perspektiven erzählen, wird es u. a. die ungekürzten Interviews mit unseren ProtagonistInnen sowie eine Vielzahl an farbigen Fotos enthalten. Und da es von den wirklich spannenden Momenten oftmals keine Fotos gibt, hat kein geringerer als Ingo Donot einige exklusive Illustrationen beisgesteuert.

Der Vinyl-Sampler ist der Soundtrack unserer Reise. Wir durften unterwegs über 30 Konzerte besuchen und unzählige Bands kennenlernen. Um einigen von ihnen auch in Deutschland Gehör zu verschaffen, werden wir in Zusammenarbeit mit Concrete Jungle Records einen limitierten, zweifarbigen Vinyl-Sampler mit Booklet herausbringen. Dieser bleibt vom Crowdfunding jedoch unberührt.

Die Veröffentlichungen von Buch, Film und Vinyl-Sampler sind für Frühjahr 2019 geplant.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Subculture's not dead! Überall auf der Welt gibt es junge Menschen, die sich kreative Freiräume schaffen und die Vision einer besseren Welt teilen. Einer Welt ohne Rassismus, Sexismus, Homophobie und staatlichen Repressionen. Doch leider schaffen es bloß die Wenigsten von uns, über den eigenen (westlichen) Tellerrand hinauszuschauen – dabei ist globale Vernetzung wichtiger denn je.

Mit „A GLOBAL MESS" wollen wir zeigen, dass Subkulturen kein aussterbendes Wohlstandsphänomen reicher Industrienationen sind. Im Gegenteil: Untergrundbewegungen kennen keine Grenzen. Sie bringen fremde Menschen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion oder Hautfarbe – zusammen und schaffen einen geschützten Raum, in dem Selbstvertrauen, Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung großgeschrieben werden.

„A GLOBAL MESS" soll dazu inspirieren, gemeinsam zu träumen, zu reisen und füreinander einzustehen. Wir sind unserem Bauchgefühl gefolgt und haben alles auf eine Karte gesetzt, um dieses Projekt zu verwirklichen. Und für den Endspurt brauchen wir Eure Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Vorweg: Sollten wir unser erstes Finanzierungsziel nicht erreichen, bekommen alle Supporter ihr Geld zurück!
A GLOBAL MESS ist ein Herzensprojekt, daher haben wir die komplette Reise und das nötige Equipment selbst finanziert. Zudem ist die Arbeit an Film, Buch und Platte seit einem halben Jahr ein Vollzeitjob, der bereits zu erheblichen Verdienstausfällen geführt hat. Das Crowdfunding soll uns helfen, während der Postproduktionsphase die laufenden Kosten zu decken und die Produktion von Buch und Film zu stemmen.

1. Fundingschwelle in Höhe 12.000 Euro.
Sobald wir dieses erste Fundingziel erreichen, war die Schwarmfinanzierung erfolgreich und wir können das geplante Buch in Zusammenarbeit mit dem Ventil Verlag in die Tat umsetzen. Im Detail bedeutet das, dass es in Farbe gedruckt werden kann und auch zahlreiche Fotos enthalten wird. Auch die bei 12.000 Euro anfallenden Startnext-Gebühren und Steuerabgaben sind mit der Summe bereits gedeckt. Außerdem ist mit dem Erreichen des ersten Ziels auch die Produktion der Film-DVDs gesichert.

2. Fundingschwelle in Höhe von 28.000 Euro
Ist das erste Ziel erreicht, bekommen wir die am letzten Tag der Finanzierungsphase erreichte Summe in jedem Fall ausgezahlt. Alles was über 12.000 Euro hinausgeht, werden wir für folgende Kostenpunkte verwenden:

  • Anschaffung der erforderlichen Filmschnitt-Software
  • Professionelle Tonmischung und Color-Grading im Studio
  • Untertitel
  • Etwaige GEMA-Gebühren für Filmmusik
  • Steuern, Plattformgebühren, Produktion der Dankeschöns und Portokosten
  • Deckung der nötigsten Lebenshaltungskosten, um uns für weitere acht bis zwölf Wochen in Vollzeit auf die Produktion von Buch, Film und Sampler konzentrieren zu können

Unser Ziel ist es, den Film und das Buch im Frühjahr 2019 auf einer deutschlandweiten Programmkino- und Lesetour vorzustellen. Je mehr Geld zusammenkommt desto mehr Städte können wir am Ende bereisen. Helft uns A GLOBAL MESS in die Welt hinauszutragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Diana Ringelsiep wurde 1985 in Bochum geboren. Im Anschluss an ihr Economics-Studium (B.A.) absolvierte sie ein Kulturjournalismus-Studium (M.A.) an der Universität der Künste Berlin. Von 2012 bis 2015 war die Mitherausgeberin des PUNKROCK! Fanzines. Darüber hinaus erschienen ihre Texte u. a. in der FAZ, der taz und dem Tagesspiegel sowie in zahlreichen Musikmagazinen. Mittlerweile ist sie als freie Journalistin in Essen tätig.

Felix Bundschuh wurde 1985 in Stuttgart geboren. Kurz darauf zog er mit seiner Familie ins Ruhrgebiet, in den 90er-Jahren ging es weiter in die USA. Nach seiner Rückkehr verschlug es ihn beruflich in die Musikbranche. In den vergangenen Jahren arbeitete der A&R- und Produktmanager für verschiedene Plattenfirmen und Medienunternehmen. Mittlerweile ist er als selbstständiger Musikmanager tätig.

Website & Social Media
Impressum
Diana Ringelsiep
Kindlinger Straße 4
45138 Essen Deutschland

Fotos und Abbildungen:
Sofern nicht anders gekennzeichnet: Diana Ringelsiep / Felix Bundschuh
Dankeschön-Icon "Signatur" und "Filmvorführung": www.flaticon.com (Freepik)


Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh

Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:
https://ec.europa.eu/consumers/odr
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der
Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links
umgehend entfernen.


Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Kooperationen

Concrete Jungle Records

Das Independent-Label Concrete Jungle Records bringt seit 2004 Punkrock-Platten von Bands wie den Adolescents, Authority Zero und The Movement heraus. Im Frühjahr 2019 wird auch der AGM-Sampler unter der Flagge des Labels erscheinen.

Ventil Verlag

Der Ventil Verlag publiziert seit über 20 Jahren unabhängig von Marktzwängen als Kollektiv und hat sich besonders im Bereich der alternativen Popliteratur einen Namen gemacht. Im Frühjahr 2019 soll dort das "A GLOBAL MESS"-Buch erscheinen.

Too Drunk To Watch

Das Punkfilmfest findet dieses Jahr zum achten Mal in Berlin statt. Der "A GLOBAL MESS"-Film wird das Festival am 2. Mai 2019 im Lichtblick Kino eröffnen. Zudem wird es bei der Ruhrpottausgabe im Januar bereits einen Vortrag von uns geben.

Rettet die KuFa Krefeld
Event
DE
Rettet die KuFa Krefeld
Der unabhängige Kulturhotspot Kulturfabrik Krefeld e. V. ist aufgrund der vierwöchigen Schließung während der Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht.
8.911 € 25 Tage
HonigMut - EP "GELEBT" 2020
Musik
DE
HonigMut - EP "GELEBT" 2020
Unsere zweite EP wartet darauf, produziert zu werden! Unsere Stimmen, unsere Musik und unsere Texte möchten raus in die Welt!
3.334 € (111%) 66 Tage