Projekte / Kunst
Nach 17 Jahren in einem Industriekonzern, möchte ich anstatt Produktionsprozesse lieber die Welt verbessern. Der unverantwortliche Umgang mit Müll ist spätestens seit dem Bekanntwerden der riesigen Müllstrudel in den Weltmeeren eines unserer größten Umweltprobleme. Ich möchte einerseits darauf aufmerksam machen und andererseits den Umweltschutz unterstützen, indem 25% der Erlöse für Umweltschutzprojekte eingesetzt werden. Zu diesem Zweck möchte ich nun meine erste Kunstausstellung realisieren
530 €
4.000 € Fundingziel
88
Fans
12
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.05.18 15:50 Uhr - 15.07.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende 2018 in Hamburg
Fundingziel 4.000 €
2. Fundingziel 7.000 €
Das ist der Mindestbetrag, den ich benötige, um eine kleine einwöchige Ausstellung realisieren zu können.
Mit diesem Betrag kann ich eine größere einwöchige Ausstellung realisieren, in einer größeren Räumlichkeit mit einer aufwendigeren künstlerischen Präsentation.
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Im Sommer 2016 habe ich zum ersten mal selbst gesammelten Müll in einen Acryl-Würfel getan. Bewusst wurde mir das globale Müllproblem erstmals 2013 auf einer 6-monatigen Reise durch Südostasien.
Von Anfang an war mir klar, dass es hier um unsere Umwelt geht und dass ein großer Teil der Einnahmen dem Umweltschutz zugute kommen wird. Vorzugsweise in den Regionen, aus denen auch der Müll stammt.

Nun habe ich meine anfängliche Vorstellung von einem ABART - CUBE im Januar 2018, mit dem Werk "Der blaue Klaus", in die Realität umsetzen können. Seitdem habe Ich mich nochmals kreativ und technisch weiterentwickelt, sodass ich bereits weitere Werke erschaffen habe.

Mit dem blauen Klaus begann auch die Planung meiner ersten Kunstausstellung, bei der ich mindestens 20 Exponate präsentieren werde.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mein Ziel ist, mit meiner Kunst auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen und gleichzeitig den Umweltschutz finanziell zu unterstützen

Meine Zielgruppe sind alle Menschen, die in Zukunft auch noch auf unserem Planeten leben wollen und dies finanziell auch unterstützen wollen

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich wurde gerade aktuell als eines der kreativen Talente für den europaweiten Uncage-Wettbewerb der Tiger Beer Kampagne "JOIN THE UNCAGED" ausgewählt. Durch die dadurch entstehende mediale Präsenz ist für mich jetzt der ideale Zeitpunkt, voll durchzustarten und meine erste Kunstausstellung früher in Angriff zu nehmen, als ursprünglich geplant.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden ich meine einwöchige Ausstellung, sowie die Herstellung und den Versand der Dankeschöns finanzieren.

Der weit größte Teil wird für die Miete einer geeigneten Räumlichkeit und für die Herstellung der ABART - CUBES verwendet.

Ein Auszug meiner Einkaufsliste: Galeriesockel, Crowdfundingwall, Willkommensgetränk, Gießharz, Gießformen, Schleif- und Poliermittel, Transportverpackungen, T-Shirts, Einkaufsbeutel,...

Wer steht hinter dem Projekt?

Wörtlich genommen nur Ich:
Sascha Glaw, mit dem Künstlernamen "Hans E. Art"

Im übertragenen Sinne habe ich bisher ausschließlich positives Feedback für mein Kunst-/Umweltprojekt bekommen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Verwandten, Freunde, Bekannte und Unbekannte, die mich in meinem Vorhaben bestätigt und unterstützt haben. All diese Menschen stehen hinter meinem Projekt.

Einen besonderen Dank an meine genannten Hamburger Partner:

  • Sönke Rosenkranz von Trash For Cash für die Erstellung des Pitch-Videos
  • Thorben Bringezu von der Möbelwerft für die Unterstützung bei der Herstellung und der technischen Entwicklung der ABART - CUBES

Ich selbst habe während meiner 6-monatigen Reise durch Südostasien (2013/2014) einen anderen Blick auf die Welt bekommen. Ab diesem Zeitpunkt haben sich meine Prioritäten im Leben stätig verändert. Im März 2017 habe ich dann nach 17 Jahren meine Tätigkeit als Projektmanager für Prozessoptimierung in Produktion und Logistik, in einem weltweiten Industriekonzern, an den Nagel gehangen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir auf unserem Planeten an einem Punkt sind, wo es nicht mehr auf "höher, schneller, weiter" ankommt, sondern auf die richtige, gerechte und verantwortliche Nutzung der vorhandenen Ressourcen. Laut der Welthungerhilfe landen 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel Jahr für Jahr auf dem Müll und gleichzeitig hungern weltweit 815 Millionen Menschen. Da stimmt doch was nicht!

Impressum
Sascha Glaw
Sascha Glaw
Planckstraße 15
22765 Hamburg Deutschland

Kooperationen

Die umweltfreundlichsten Logos und Portraits!
Ebenfalls ein tolles Projekt mit Fokus auf Upcycling und Umweltschutz. Vielen Dank an Sönke für die Hilfe bei der Erstellung des Pitch-Videos und für zukünftige weitere Kooperationen!

Baut Möbel aus Massivholz, mit der Präzision des Bootsbaus!

Vielen Dank an Thorben für die fachliche und technische Hilfe bei der Realisierung meiner ABART - CUBES!

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.295.352 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH