Crowdfunding beendet
ADELHEID, KORNELIUS & DIE TÖDE ist ein humorvoller und poetischer Kinodokumentarfilm über Beziehung, das Altern und Sterben. Aber vor allem ist er eine Liebeserklärung an das Leben! Mit ihrer unzensierten Schamlosigkeit des Denkens und ihrem Schlappmaul-Humor trotzen unsere Filmhelden allen Widrigkeiten des Lebens.
10.233 €
Fundingsumme
138
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.02.18 12:08 Uhr - 11.04.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April - Juli 2018
Startlevel 8.500 €

Wir können eine einfache Tonpostproduktion bezahlen!
(O-Tonschnitt, Töne reinigen, anfallende Gagen & die Tonmischung.)

Kategorie Film / Video
Stadt Gelnhausen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

„HAST DU ANGST VORM TOD?"
ADELHEID: “NEE! ICH DENK´NUR DRÜBER NACH WIE ICH IHM FORTLAUFEN KANN!“

Das exzentrische Paar Adelheid & Kornelius ist seit über 50 Jahren verheiratet. Der hochintelligente, vor Energie strotzende Kornelius ist der dominante Part in der Beziehung und ein leidenschaftlicher Zweifler an allem, was der Logik entbehrt. Adelheid macht stets alles anstandslos mit: „Eine Andere wäre sicherlich nicht mit ihm klargekommen,“ bilanziert sie stolz. Die beiden haben nur sich. Um auch in Zukunft so lange wie möglich zusammen zu bleiben, versuchen sie, mittels exzessivem Sport und mentaler Fitness, dem Tod davon zu rennen.
Doch beide sind Realisten. Sie wissen, dass man dem Tod nicht entwischen kann. Ein neuer Plan muss her! Fortan bereiten sie sich auf das Witwentum vor. Adelheid beginnt sich zu emanzipieren, denn sie ahnt, dass sie ihren Ehemann überleben könnte...

(Kinodokumentarfilm / Langzeit Beobachtung / 90 Minuten / Color / Heimatfilm / Deutschland, Spanien / Hessisch mit Englischen Untertiteln / Direct Cinema )

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten die ZuschauerInnen dazu bewegen, den Kinosaal mit einem Gefühl süßer Melancholie, aber vor allem hoffnungsvoll und mit viel Mut zu verlassen. Mut zum Anderssein, Mut, Dinge in Frage zu stellen, Mut zur Auseinandersetzung mit sich selbst, Mut zur Liebe und zum Altern.
Der Dokumentarfilm richtet sich aufgrund seiner zeitlosen Thematik und der sehr persönlichen, induktiven Erzählweise an ein breitgefächertes Publikum. Liebe, Beziehungsdynamiken, das Altwerden und der Tod, Verstand versus Gefühl, Bruch mit gesellschaftlichen Konventionen und selbstbestimmte Lebensweise sind Inhalt des Films: Gemäß dem, was euch gerade umtreibt, werdet ihr euren eigenen Film im Film entdecken können. Egal welchen Alters, Geschlechts, Einkommens, Lebensstils oder Gesundheitszustands – vom Teenager bis zum Pensionisten, es ist für jeden etwas dabei.
Der lebensnahe Film besticht durch den einzigartigen Schlappmaul-Humor der Protagonisten. Er ist schrullig, herzlich und wunderbar morbide. Es wird viel zum Lachen, vielleicht auch zum Weinen, aber definitiv zum Nachdenken geben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Frühjahr 2011. Mit vielen Fragen stehe ich (Kirstin/Regie) vor der Haustür von Adelheid und Kornelius und klingel. Seit Jahren faszinieren mich die beiden und ihr konsequenter Nonkonformismus. Sie sind unverbesserliche Optimisten und wahre Meister darin, das Leben unbeirrt nach der eigenen Fasson zu gestalten. Die Idee entsteht, ein Filmporträt über zwei besondere Menschen zu machen. Denn wer Adelheid und Kornelius einmal erlebt hat, wird sie nicht mehr vergessen!
Leider ist Film in der Herstellung einer der teuersten Kunstformen. Die ersten Jahre haben wir das Projekt aus eigener Kraft, eigenen finanziellen Mitteln, viel Herzblut und Idealismus auf die Beine gestellt. Es ist nicht einfach, ein solides Budget aufzubringen. Wir brauchen Kooperationen mit mutigen Partnern und Komplizen.
Crowdfunding ist eine tolle Möglichkeit, Projekte wie das unsere zu unterstützen. Ihr könnt mitbestimmen, etwas bewegen und zeigen, dass ihr diese Art von Film sehen möchtet.
Gemeinsam mit Euch wollen wir diesen Dokumentarfilm auf die große Kinoleinwand bringen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

1. Fundingziel
Wir können eine einfache Tonpostproduktion bezahlen!
(Sound Design, anfallende Gagen und die Tonmischung.)

2. Fundingziel
Mit diesem Betrag bezahlen wir eine richtig gute, hochwertige Tonpostproduktion. Dazu gehören Nachvertonungen, ein elaboriertes Sound Design sowie die 5.1. Kinomischung im professionellen Tonstudio. Für einen hochwertigen Look, werden wir eine professionelle Farbkorrektur (Color Grading) durchführen sowie Musik eigens für den Film komponieren lassen.

Außerdem möchten wir mit Eurer Hilfe den Film über die Grenzen Deutschlands hinaus sichtbar machen. Für die Internationalisierung müssen Übersetzungen angefertigt und Untertitel gesetzt werden. Auch die Auswertung auf internationalen Filmfestivals ist mit hohen Kosten verbunden.

Dazu gehören:
- Einreichungsgebühren,
- Kosten für Grafikdesigner,
- Druckkosten für Plakate und Printmedien,
- Porto- und Versandkosten,
- Erstellung von DCP, DVD´s und Blu-Rays.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind SAILOR'S YARN, ein in Hessen, Berlin und Havanna ansässiges Kollektiv und Produktionsfirma für Film, Fotografie & Medienkunst. Gegründet 2016 von uns Schwestern Kirstin und Maren Schmitt. Unsere künstlerischen Arbeiten behandeln Transformationsprozesse, Alltagskultur und alternative Lebensrealitäten, oft in Form von Langzeitprojekten und Porträts.

Mit einem tollen Team arbeiten wir gemeinsam an diesem Film.
Hierzu gehören:

KIRSTIN SCHMITT – BUCH, REGIE & 2. KAMERA
http://sailorsyarn.com/KIRSTIN_I.html

MAREN SCHMITT – Produzentin
http://sailorsyarn.com/MAREN_I.html

PETRA LISSON - Kamera
http://petralisson.com/

SVEN KULIK - Editor
http://www.svenkulik.de/

DASCHA DAUENHAUER - Filmmusik
https://www.dascha-dauenhauer.com/

SCHALL & RAUCH – Sound & Sounddesign
http://www.schall-rauch.com/

ANA MONTE - O-Ton Recording in Spanien
http://www.montesound.com/

MARIELLE POHLMANN - Schnittassistenz

Unterstützen

Kooperationen

HessenFilm und Medien

Kirstin und Maren Schmitt haben von Anfang an mit „Adelheid, Kornelius und die Töde“ und ihrem persönlichen Einsatz überzeugt. Wir freuen uns daher, dass wir als HessenFilm und Medien dieses Filmprojekt fördern. Hans Joachim Mendig

Kreissparkasse Gelnhausen

Die Kreissparkasse Gelnhausen ist nicht nur vertrauensvoller Finanzpartner, sie unterstützt auch kulturelle Projekte in den Städten und Gemeinden der Region. Deshalb begleiten wir dieses ganz besondere Filmprojekt. Horst Wanik

Kino Gelnhausen

Seit 1924 wird in unserer Familie Kino gemacht. 2013 sind wir mit dem hessischen Kinopreis ausgezeichnet worden. Als wichtige Kulturinstitution in der Region, ist es uns eine Ehre den Film zu unterstützen. Stephan Schneevogl

Teilen
ADELHEID, KORNELIUS & DIE TÖDE
www.startnext.com