Crowdfunding-Finanzierungsphase
Planetarische Nebel sind eine faszinierende Objektklasse. Die Gasblasen um sterbende Sterne zählen zu den schönsten Gebilden, die das Universum zu bieten hat. Ich habe lange nach motivierenden Büchern zum Thema gesucht, aber es gibt einfach nichts was die Faszination dieser Objekte wirklich transportiert. Meine Idee ist es, diese Lücke zu schließen: Ich möchte das umfangreichste Kompendium schaffen, das es je zu Planetarischen Nebeln gegeben hat!
28.799 €
Startlevel 48.000 €
328
Unterstütz­er:innen
15Tage
DI Mario Lugger
DI Mario Lugger vor 4 Stunden
Bauer Martin
Bauer Martin vor 6 Stunden
Ro bert Ramspeck
Ro bert Ramspeck vor 6 Stunden
Jan Wilhelm
Jan Wilhelm vor 6 Stunden
Stefan Stroebele
Stefan Stroebele vor 6 Stunden
Michael Czechowsky
Michael Czechowsky vor 8 Stunden
Jens Leich
Jens Leich vor 8 Stunden
Astrid Gallus
Astrid Gallus vor 9 Stunden
18.11.2022

Eine Schatzkiste für Astrofotografen!

Ronald Stoyan
Ronald Stoyan2 min Lesezeit

Liebe Sternfreundinnen, liebe Sternfreunde,

wohl aufgrund meines Namens als visueller Beobachter und meiner letzten Buchprojekte könnte der Eindruck entstehen, der Atlas der Planetarischen Nebel wäre ein Beobachtungsführer, der sich auf visuelle Deep-Sky-Beobachter konzentriert. Das Buchvorhaben hat jedoch viel mehr Aspekte - die visuelle Deep-Sky-Beobachtung ist nur ein Teil davon.

Tonnenweise Fotos!

Die Wahrheit ist: Das Buch wird eine Schatzkiste an Astrofotos! Mein Ziel ist es, für jedes Objekt die besten Amateurfotos weltweit zu versammeln. Herausragende Fotos von deutschsprachigen und internationalen Astrofotografen werden eine große Rolle spielen. Die Aufteilung in drei Bände bietet genügend Platz, die Aufnahmen gebührend zu "feiern". Am Ende wird die größte und beeindruckendste Fotosammlung von Planetarischen Nebeln stehen, die jemals veröffentlicht worden ist!

Nicht nur die üblichen Verdächtigen

Dabei geht es nicht nur um die bekannten "Standardkerzen" vieler Astrofotografen wie Hantel- oder Ringnebel (aber auch um die!). In den letzten Jahren haben viele Fotografen abseits der ausgetretenen Pfade Planetarische Nebel fotografiert - mit überraschenden und beeindruckenden Ergebnissen. Noch beeindruckender finde ich es, dass es einigen Astrofotografen gelungen ist, mit tiefen Fotos neue Objekte zu finden. Die Bildbeispiele in diesem Beitrag zeigen Ergebnisse von Marcel Drechsler von selbstentdeckten Objekten, die das eindrucksvoll illustrieren.

Jetzt mit zum Erfolg beitragen!

Sie sind Astrofotograf und immer auf der Suche nach inspirierenden neuen Zielen und Ideen? Und Sie wollen nicht nur schöne Fotos sehen, sondern auch etwas über die Objekte dahinter erfahren? Dann wird der Atlas der Planetarischen Nebel eine wahre Schatzkiste für Sie sein! Tragen Sie jetzt durch Ihre Vorbestellung dazu bei, dass dieses einzigartige Projekt finanziert werden kann.

Clear skies,
Ronald Stoyan

Teilen
Atlas der Planetarischen Nebel, Band 1
www.startnext.com