<% user.display_name %>
Yippieeee wir haben die erste Fundingphase mit 5340€ beendet und starten hochmotiviert in die 2. Runde! Mein Ziel ist es Affen zu schützen, indem ich eine Vermittlungsorganisation für nachhaltige Freiwilligenarbeit gründe. Damit möchte ich lokale Stationen vor Ort fördern, indem ich anderen Menschen die Möglihkeit gebe in meine Welt als Tierschützerin einzutauchen! Zur ersten Phase geht es hier: https://www.startnext.com/affisadventures
6.242 €
6.000 € 2. Fundingziel
178
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 affis.adventures 2. Phase
 affis.adventures 2. Phase
 affis.adventures 2. Phase

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.02.20 20:11 Uhr - 31.03.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November 2020
Fundingziel 660 €

Das ist der Restbetrag aus der 1. Fundinphase, die wir so unfassbar gerockt habe!

2. Fundingziel 6.000 €

Das gesammelte Geld wird für die Tilgung der steuerlichen/rechtlichen Beratungen, bürokratischen Vorgänge in Afrika sowie die Deckung der Reisekosten benötigt.

Kategorie Umwelt
Stadt Darscheid
Worum geht es in dem Projekt?

Mir ist es ein großes Anliegen Menschen für den Schutz von Primaten zu begeistern und ihnen die Möglichkeit zu geben sich vor Ort aktiv für den Erhalt der Tiere einzusetzen.
Die Einnahmen von affis.adventures gehen zu über drei Viertel direkt an die Stationen vor Ort, sodass das Geld wirklich da ankommt, wo es benötigt wird!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit meiner Organisation möchte ich lokale Stationen und Organisationen unterstützen, die in Not geratene Tiere aufnehmen, sie aufziehen und auswildern. Gleichzeitig möchte ich Menschen, die helfen wollen, die Möglichkeit geben ebendiese Projekte aktiv zu unterstützen und damit zu einem Tourismus für Wildtiere, nach dem Motto #keepthewildwild, beizutragen!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Da Primaten weltweit unter den Folgen von Klimawandel, Tourismus und Industrialisierung leiden, gehen die Bestände vieler Arten drastisch zurück oder sind sogar vom Aussterben bedroht. Affis.adventures unterstütz lokale Farmen und Stationen, die in Not geratenen Primaten Zuflucht bieten und sich für den Erhalt und Schutz von Affen einsetzen. Aktuell arbeitet Michi, die Gründerin, nur selbst vor Ort, doch sie möchte alle Hürden überwinden, um eine Brücke zwischen Helfern in Deutschland und Stationen in Afrika zu bauen, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da Michi alle Projekte, die unterstützt und betreut werden, persönlich besucht und vor Ort mit anpackt, um zu gewährleisten, dass nur seriöse Stationen eine Förderung erhalten, ist sie nicht nur auf finanzielle Mittel für die bürokratische Hürden zwischen Deutschland und den afrikanischen Ländern angewiesen, sondern auch für die Deckung der Reisekosten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht Michi. Eine 23-jährige Studentin mit einer tiefen Leidenschaft für Primaten. Seit nunmehr fünf Jahren reist sie jährlich in verschiedene afrikanische Länder und unterstützt als Freiwillige ehrenamtlich lokale Stationen beim Schutz und Erhalt von Primaten.
Zudem ist sie ausgebildeter Wildlife Rehabilitator.
Michi hat bislang bei der Aufzucht von über 100 Affen und 4 verschiedenen Arten mitgewirkt und war Teil einer erfolgreichen Busch Baby Auwilderung im Jahr 2017 und einer erfolgreichen Baboon Auswilderung im Jahr 2018.

Du findest Michi auch auf Facebook und Instagram:
https://www.facebook.com/AFFIS.ADVENTURES/
https://www.instagram.com/affis.adventures/?hl=de

Impressum:
Michelle Schreiber
Bahnhofstraße 11
54552 Darscheid

Kultur gegen Corona
Theater
DE
Kultur gegen Corona
Musical-Gala als Live-Stream: Spendenkonzert zugunsten von IntensivTheater und der Förderung junger Künstler und Kreativschaffender
5.660 € 4 Tage