Crowdfunding beendet
Fiktionale Bildwelten in Sankt Petersburg. Jedes Jahr inszeniere ich gemeinsam mit Mode- und Kostümgestaltern, Make-up Artists, Models und Tänzern eigene Bildwelten. Diese oft sehr filmischen Arbeiten bewegen sich zwischen Fashioneditorial und Bildreportage. Die besten 20 Bildstrecken der letzten Jahre möchten wir jetzt mit eurer Hilfe als Artist Book veröffentlichen.
4.635 €
Fundingsumme
58
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 A FRAME OF MIND
 A FRAME OF MIND
 A FRAME OF MIND
 A FRAME OF MIND
 A FRAME OF MIND

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.11.19 10:02 Uhr - 26.01.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar | Februar 2020
Startlevel 4.500 €

Wenn wir das 1. Ziel erreichen, ist es uns möglich, das Buch zu realisieren und du erhälst dein Dankeschön. Wenn nicht, wird dir das Geld zurückerstattet.

Kategorie Fotografie
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In meinen Bildstrecken lasse ich den Betrachter teilhaben an meiner Leidenschaft für inszenierte Geschichten und fiktionale Bildwelten, eine Mischung aus surrealen Bildern und Realität. Diese erschaffe ich gemeinsam mit wunderbaren Mode- und Kostümgestaltern, Make-up Artists, Models, Tänzern und vielen anderen Helfern. Bei der Formgebung orientiere ich mich an Fashioneditorial und Bildreportage und füge dem oft eine filmische Ebene und Erzählweise hinzu.

Vor der Kamera standen bei den Shootings meist professionelle Agenturmodels, manchmal aber auch in Kombination mit interessanten Typen. Gemeinsam haben wir unsere Stories an sehr unterschiedlichen Locations fotografiert: in den riesigen mythenumwobenen Wäldern von Karelien, in militärischem Sperrgebiet, Plattenbausiedlungen, verlassenen Fabriken und Aristokratenvillen, verfallenen Kirchen oder im alten Botanischen Garten. Wir waren nachts auf Märkten, Strassen und Hinterhöfen, im Untergrund oder auf den Dächern von Sankt Petersburg. Dabei trafen wir viele freundliche Menschen, aber auch Polizei, Security, freilaufende Wachhunde, zwielichtige Typen mit breiten Schultern und natürlich immer wieder anhängliche Betrunkene.

Die spannendsten und besten 20 Bildstrecken der letzten Jahre möchten wir euch jetzt als Künstlerbuch, in einem Schuber mit 4 Einzelbänden zugänglich machen.

Hier seht Ihr mein Portfolio und einige weitere Doppelseiten.

Auf Instagram findet Ihr weitere Arbeiten und Updates zum Projekt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

A FRAME OF MIND wird ein Buch für jeden, der Fotografie liebt und gute Fotos gern länger und öfter betrachten und in der Hand halten möchte.

Für Ästhetischen Genuss.
Für Auseinandersetzung.
Für Reibung und Inspiration.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstützt A FRAME OF MIND, um ein interessantes Fotoprojekt mit inhaltlich und gestalterisch spannenden Bildstrecken auf Papier zusammenfassen zu helfen.

Ein Viertel der Projektfinanzierung erfolgt aus Kulturfördermitteln der Landeshauptstadt Dresden.

Dennoch trennt uns vom Erreichen unseres Zieles noch eine Lücke in unserem Budget. Helft uns diese Lücke zu schließen! Werdet Teil des Projektes und sichert euch eine Ausgabe oder ein anderes attraktives Dankeschön im Voraus.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn das erste Fundingziel erreicht wird, fließt das Geld als Teilfinanzierung direkt in die Produktion. Durch das Erreichen des zweiten Fundingziels werden die dann noch offenen Produktionskosten des Buches, der Prints, der Dankeschöns und deren Versand gedeckt. Sollte das zweite Fundingziel nicht erreicht werden, aber die erste Fundingschwelle erreicht werden, gewährleiste ich dennoch die termingerechte Realisierung des Buches.

Wer steht hinter dem Projekt?

Als Fotograf, Initiator und Herausgeber stehe ich selbst hinter diesem Projekt.

  • Studium Fotografie / Freie Kunst in Leipzig (HGB) und London (CSM)
  • Projektarbeit in London, Paris, Beirut, Peking, Istanbul, Sankt Petersburg
  • Arbeit als Freier Fotograf, Dozent, Fototrainer
  • Leiter der Fotoakademie Dresden

Ich bedanke mich bei Modedesignern, Kostümgestaltern, Maskenbildnern, Models, Schauspielern und Tänzern für ihre Hilfe bei der Umsetzung des Projektes.

Ich danke außerdem der Grafikerin Manja Schönerstedt für ihre Unterstützung bei Layout, Korrektur, Selektion und Anordnung.

Kooperation: Zuwendung aus Kulturfördermitteln der Landeshauptstadt Dresden 2019

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
A FRAME OF MIND
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren