Crowdfunding beendet
Jubiläumskonzert für die Aidshilfe
Der Kammerchor TonArt Halle e.V. will Werke des Barock unter Mitwirkung eines Kammerorchesters aufführen. Anlass dafür sind gleich zwei Jubiläen! Zum einen feiert die Aidshilfe Halle, für die wir das Konzert ausgestalten, in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und zum anderen wird dies die zehnte Weihnachtskooperation zwischen TonArt und der Aidshilfe sein.
2.132 €
Fundingsumme
33
Unterstütz­er:innen
 Jubiläumskonzert für die Aidshilfe

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.10.15 14:30 Uhr - 04.12.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Konzerttag: 19.12.2015
Startlevel 1.950 €
Kategorie Event
Stadt Halle (Saale)

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen aufgrund des besonderen Jubiläums ein besonderes Programm auf die Beine stellen. Neben dem üblichen Singen von Weihnachtsliedern in gelungenen Arrangements werden zwei Leckerbissen barocker Weihnachtsmusik präsentiert. Wir wollen als langjähriger Ausgestalter des Weihnachtskonzerts auf unsere Weise Anerkennung zeigen für die Leistung der Mitarbeiter, Ehrenamtlichen und Unterstützer der Aidshilfe Halle. Leider können wir als nicht-professioneller Chor nicht die gesamten Kosten der Aktion allein stemmen! Zwar konnten wir Orchestermusiker gewinnen, die auf ihre Honorare verzichten, jedoch müssen sie natürlich für ihre Aufwendungen (Proben- und Übezeit, Anfahrt etc.) entschädigt werden. Wichtig ist uns herauszuheben, dass es sich um eine non-profit-Veranstaltung handelt!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, ein attraktives musikalisches Programm einzustudieren und angemessen vorab anzukündigen, um möglichst viele ZuhörerInnen in das öffentliche Weihnachtskonzert für die Aidshilfe Halle zu locken. Das ist auch deshalb unser Wunsch weil es sich um ein Jubiläumskonzert handelt und die Aidshilfe Halle in der Stadt auf diese Weise eine hohe Anerkennung in der Öffentlichkeit erfährt. Zielgruppe unseres Crowdfundingprojekts sind daher Menschen, die die Realisierung des Konzertes unterstützen möchten. Unsere Zielgruppe ist bunt: Unterstützer der Aidshilfe Halle, Barockfans, Freunde und Fans des Kammerchores TonArt, das öffentliche Publikum der Stadt Halle (Saale) sowie Menschen, die ehrenamtliches Engagement unterstützenswert finden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Leistung der Mitarbeiter, Ehrenamtlichen und Helfer der Aidshilfe Halle verdienen mehr öffentliche Anerkennung und Respekt für Ihren Einsatz für die Klienten dieser Einrichtung als bisher. Dieses Konzert wäre ein beispielloser Meilenstein in der Kooperationsgeschichte eines Kammerchores der Stadt Halle (Saale) und der dort ansässigen Aidshilfe. Es kann die enorme gesellschaftliche Bedeutung der Aidshilfe Halle noch stärker im öffentlichen Bewusstsein verankern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird ausschließlich für die Ermöglichung des Konzertes verwendet. Noch nie gab es ein solches musikalisches Programm für das Aidshilfe-Weihnachtskonzert. Daher sind auch besondere finanzielle Aufwendungen nötig. Sämtliche Ausführende verzichten auf ihr Honorar, "musizieren ohne wirtschaftlichen Gewinn" könnte man sagen. Um aber wenigstens das viele musikalische Engagement (jeder Musiker wird im Schnitt etwa 40 Stunden seiner Zeit allein übend, gemeinsam probend, am Ende auftretend, zwischendurch wartend etc. verbringen!) irgendwie SYMBOLISCH auszugleichen, erhält jeder zusätzliche Musiker eine geringe Aufwandsentschädigung. Der Chor selbst singt, wie jedes Jahr, nur für den guten Zweck und aus Liebe zur Musik.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiator ist der Chordirigent Fabian Pasewald. Unterstützt wird er durch den Kammerchor TonArt Halle e.V.. Die Franckeschen Stiftungen zu Halle stellen ihren wunderbaren Konzertsaal, den Freylinghausensaal, zur Verfügung. Nicht zuletzt ist es die Aidshilfe Halle selbst, der die Aktion unterstützt durch die Vorbereitung zahlreicher Dankeschöns!

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Jubiläumskonzert für die Aidshilfe
www.startnext.com