Die Welt ist aus den Fugen, Menschen in Deutschland sind verunsichert, pessimistisch. Wie weit stimmt das, wie wird mit der Verunsicherung umgegangen? Was wirkt wichtig, was bedrohlich? In welchen wirtschaftlichen oder privaten Projekten kanalisieren Menschen ihre Zweifel und Ängste? Entlang meiner 2.200 km langen Radroute durch die 16 Länder (siehe Fotogalerie unten) spreche ich im Juni mit Alt und Jung. Meine Hypothese lautet: "Deutschland, da geht noch 'was!".
3.489 €
5.200 € Fundingziel 2
36
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
 Dreißig Jahre nach 1989 - wie geht's Deutschland?
 Dreißig Jahre nach 1989 - wie geht's Deutschland?
 Dreißig Jahre nach 1989 - wie geht's Deutschland?
 Dreißig Jahre nach 1989 - wie geht's Deutschland?
 Dreißig Jahre nach 1989 - wie geht's Deutschland?

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 24.12.18 19:05 Uhr - 17.03.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 6/19 sowie 9/19 - 3/20 (Buch)
Fundingziel 2.900 €

Ich benötige circa 30 Mal unterwegs Logis&Kost, ca. 70€/Tag. 4/2019 bilde ich mich zu MobileReporting fort. Fürs Rennrad brauch ich einen spezial "SaddlePack".

Fundingziel 2 5.200 €

Die Aufstockung zum 2. reicht unter anderem für Honorare an Fotografen, die ich für unterwegs im Juni "bestelle", sowie ggf. für einen Buch-Druckkostenzuschuss.

Kategorie Journalismus
Stadt Berlin

Projektupdates

04.02.20

Recherche – Auswertung – Buch
Das wichtigste vorneweg: Erste Auswertungen meiner Fahrt publiziere ich fortlaufend auf riffreporter.de/deutschland.
Dafür und um das Buch zu machen, benötige ich weiterhin Unterstützung (Hinweise zum Beispiel hier).

Website & Social Media
Impressum
RoosReporter
Martin Roos
Moltkestr. 35
23564 Lübeck Deutschland

Steuernummer 22/171/61053, Finanzamt Lübeck.
Geschäftsbedingungen (AGB-Kurzfassung; Langfassung: www.torial.com/martin.roos/portfolio/329777):
Es wird stets ein einfaches, nicht-exklusives Nutzungsrecht eingeräumt; Exklusivrechte sind zeitlich begrenzt und gelten nur mit gesonderter Vereinbarung. Für inhaltliche Fehler in veröffentlichten Beiträgen haftet der Auftraggeber, außer der Auftragnehmer handelte vorsätzlich oder fahrlässig.
Soweit Dritte wegen der Verwendung von Text- oder Bildmaterial durch den Auftraggeber Ansprüche erheben oder presse-, datenschutz- und strafrechtliche Sanktionen einleiten oder durchsetzen, hat der Auftraggeber den Journalisten von allen damit verbundenen Kosten freizustellen, es sei denn, den Journalisten trifft die Haftung gegenüber dem Auftraggeber.
Das gilt auch dann, wenn der Auftraggeber die Rechte am Beitrag an Dritte überträgt.

Kooperationen

Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig

Deutschlands einziges außer-universitäre Forschungsinstitut für Geographie, das ifl, versorgt mich vorab mit Infos über die Bundesländer und wird mich im Juni 2019 als Gast in Leipzig begrüßen.

Checkpoint Charlie - Mauermuseum Berlin

Das legendäre Mauermuseum am ehemaligen Grenzposten "Checkpoint Charlie" ist auf meiner Deutschland-Fahrt 30 Jahre nach dem Mauerfall emblematischer Angelpunkt sowie wichtige Recherche-Station.

komoot - Tool zur Routen-Planung und -Navigation, Berlin

Die 2010 gegründete Outdoor-Plattform (auch als App) unterstützt Radfahrer, Mountainbiker und Wanderer. Mehr als 10 Mio. Touren sind bereits online. Ich schätze an komoot das überzeugende Routen-Tool für MTB, Touren- und Rennrad.

Weitere Projekte entdecken

Kinderbuch - Die kleine Schnucke Naseweis
Literatur
DE
Kinderbuch - Die kleine Schnucke Naseweis
Ein einzigartiges Buch - über das Anders sein, die eigenen individuellen Stärken und natürlich die Lüneburger Heide mit ihren tierischen Bewohnern
4.322 € (96%) 14 Tage
Vom Elefanten, der durch einen Ring...
Literatur
DE
Vom Elefanten, der durch einen Ring...
springen wollte. Doch wie sollte das möglich sein? Ein entzückendes Kinderbuch über Liebe, Vertrauen und Zusammenhalt.
2.575 € (37%) 45 Tage