Crowdfunding beendet
Die Whistleblower Martin Porwoll und Marie Klein haben den Skandal um gepanschte Krebsmedikamente in der "Alten Apotheke" in Bottrop aufgedeckt. Dieser Mut soll geschützt werden, indem der juristische Schutz der Whistleblower finanziert wird.
10.619 €
Fundingsumme
96
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Medizinskandal in der
 Medizinskandal in der
 Medizinskandal in der
 Medizinskandal in der

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.10.17 13:18 Uhr - 17.11.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2017/2018
Startlevel 10.000 €

Wir wollen den juristischen Schutz für die Whistleblower Martin Porwoll und Marie Klein finanzieren.

Kategorie Journalismus
Stadt Bottrop

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Whistleblower Martin Porwoll und Marie Klein haben den Skandal um gepanschte Krebsmedikamente aufgedeckt. Der Alte Apotheker aus Bottrop hat zehntausende Therapien gestreckt. Patienten erhielten Wasser statt Wirkstoffe. Nur dank des Mutes der Whistleblower konnten die kriminellen Aktivitäten des Apothekers gestoppt werden. Er sitzt in Haft und wartet auf seinen Prozess. Die Whistleblower Martin Porwoll und Marie Klein haben dafür einen hohen Preis bezahlt. Sie haben ihre Jobs verloren. Nun drohen ihnen weitere juristische Angriffe. Martin Porwoll wurde von der Kanzlei Höcker angegriffen. Ihm soll ein Maulkorb verpasst werden. Um die Whistleblower juristisch zu schützen, sammeln wir Geld, damit alle Anwälte für die anstehenden Prozesse bezahlt werden können. Sollte Geld über bleiben, geht auch dieses als Dank an die Whistleblower.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen den juristischen Schutz für die Whistleblower Martin Porwoll und Marie Klein finanzieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Mut beschützt werden muss und nicht verfolgt werden darf.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird an die Anwälte der Whistleblower ausgezahlt. Das Restgeld erhalten die Whistleblower.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Recherchezentrum CORRECTIV kämpft für die Transparenz im Gesundheitswesen.

Die Recherchen zur Alten Apotheke in Bottrop finden Sie unter: https://correctiv.org/blog/ruhr/recherchen/alte-apotheke/

Unterstützen

Teilen
Medizinskandal in der "Alten Apotheke"
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren