Wir, die BewohnerInnen der alten Mühle Gömnigk, verstehen uns als Sozial-, Kultur- und Wohnprojekt, welches im Rahmen größtmöglicher ökonomischer Autonomie und Nachhaltigkeit das Mühlengelände gekauft und in Kooperation mit dem Mietshäusersyndikat entprivatisiert hat. Mit der Mühle möchten wir einen Freiraum schaffen, in dem unkommerzielles Arbeiten und Wirken möglich ist. Hier wächst und gedeiht eine Oase, in der sich Kultur- und Sozialprojekte fern der Hektik der Großstadt treffen können.
8.555 €
finanziert
102
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.