Crowdfunding beendet
Carl Graf Vasquez hat den „K. K. Polizey-Bezirk St. Ulrich“ 1827 in einem Plan „nebst 14 Ansichten der vorzüglichsten Gebäude" festgehalten. Dieses historische, handkolorierte Sammlerstück wollen wir nach Neubau holen, den BewohnerInnen und BesucherInnen als Leihgabe an den Bezirk öffentlich zugänglich machen und uns als Erinnerung einen exklusiven, hochwertigen Druck an die Wand hängen!
3.700 €
Fundingsumme
24
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 St. Ulrich am Neubau | Eine Stadtansicht aus 1827
 St. Ulrich am Neubau | Eine Stadtansicht aus 1827

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.11.18 17:24 Uhr - 28.11.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2018
Mindestbetrag (Startlevel) 3.700 €
Kategorie Kunst
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Kurzinfo
Ziel dieser Crowdfunding-Initative ist der Ankauf eines historischen, handkolorierten Plans von St. Ulrich am Neubau. Die Stadtansicht aus 1827 befindet sich derzeit in einem Antiquariat in Tschechien. Gemeinsam wollen wir die Antiquität in unseren Bezirk holen.

Wähle aus 11 verschiedenen Paketgrößen den passenden Finanzierungsbaustein für Dich aus!


Hintergrund zum Projekt

Wir lieben den 7. Bezirk!

Hier leben wir, hier arbeiten wir, hierher zieht es uns, wenn wir auf der Suche nach etwas Besonderem sind. Die kleinen, verschlafenen Gassen, in denen man immer etwas Neues entdecken kann, die Vielfalt der Geschäfte und die Dichte an Handwerksbetrieben, die Auswahl an Cafés, Bars und Restaurants, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist – so viel Flair findet man kaum wo auf der Welt.

Der 7. Bezirk ist ein Schatz! Ein wertvoller Ort, der den Rahmen unseres Alltags ein stückweit mitbestimmt. Um Schätze mit den Augen eines Entdeckers zu erleben, braucht es Schatzkarten, Pläne und Visionen. Und diesen Plan gibt es bereits: St. Ulrich am Neubau – Eine Stadtansicht aus 1827 ist ein historischer Plan des Bezirks vor seiner Eingemeindung nach Wien im Jahr 1850.

Der Plan ist eine Antiquität und befindet sich derzeit in einem tschechischen Antiquariat, von wo aus er die Reise nach Wien antreten soll. Mit dem Kauf eines der Pakete sicherst Du Dir eine hochwertige Reproduktion des Planes in Originalgröße (oder kleiner), die Du mit oder ohne Rahmen, kaschiert oder in einer der anderen angebotenen Formen bei Dir zu Hause, im Büro, in Deinem Shop oder jedem anderen Platz aufhängen kannst.

Kennst Du einen Menschen, dessen Herz auch so für den 7. Bezirk schlägt? Um Dir dieses exklusive Geschenk für Weihnachten zu sichern, steigst Du mit Deiner favorisierten Paketgröße in die Aktion ein und erhältst Dein Stück Kulturgeschichte als Dankeschön .

Übergabe der Dankeschöns
Um Dir persönlich für Deinen Einsatz danken zu können, übergeben wir die fertigen Drucke in 1070 Wien. Informationen dazu erhältst Du per E-Mail an die von Dir angegebene E-Mail-Adresse.


Fakten zum Plan
Autor: VASQUEZ, Carl Graf
Verlagsort: Wien
Erscheinungsjahr : 1827
Beschreibung der Abbildung: „K. K. Polizey-Bezirk St. Ulrich bestehend aus den Vorstädten Schottenfeld, Neubau, St. Ulrich u. Spittelberg nebst 14 Ansichten der vorzüglichsten Gebäude“ (Vasquez). Plan mit 14 Randansichten. Orig. altkolorierte (auch Ansichten) Litographie von Carl Graf Vasquez, Wien, 1827. Bild ca. 49 x 62 cm, Blattgröße 60 x 75 cm.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Am Ankauf des historischen Plans von St. Ulrich am Neubau aus dem Jahr 1827 kann sich jedeR beteiligen! Durch den Kauf eines der 11 Pakete unterstützt Du den Kauf und den sorgsamen Transport des Plans und ermöglichst damit die Leihgabe an den Bezirk, der den Plan in einer öffentlichen Einrichtung ausgestellt wird (z. B. Bezirksmuseum Neubau oder Bezirksvorstehung Neubau).

Zusätzlich dazu erhältst Du eine Reproduktion des Plans als hochwertigen Druck. Mit der Wahl des entsprechenden Pakets sicherst Du Dir ein exklusives Stück Kulturgeschichte. Mach Dir selbst oder einem anderen Neubau-Fan große Freude!

Du kannst das Projekt auch mit dem Kauf des Pakets „Ein gutes Gefühl“ unterstützen! Wir freuen uns riesig über diesen Support!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Investition in Kulturgeschichte
Im Alleingang wird sich keiner von uns dieses Stück Geschichte kaufen, zusammen wird es uns aber gelingen. Für die Initiatoren geht es um mehr als einen Kauf: Es ist eine Investition in ein Stück Kulturgeschichte, die öffentlich zugänglich sein sollte.
Durch den Kauf eines Packages sicherst Du Dir exklusiv ein Stück Geschichte für Dein Zuhause, Dein Büro oder um es an einen/eine Neubau-LiebhaberIn zu verschenken.

Exklusives Sammlerstück
Weitere Abzüge des Plans werden danach nicht käuflich zu erwerben sein.

Gesellschaftlicher Mehrwert
Der angekaufte Originalplan wird nach der Reproduktion als Leihgabe an den Bezirk übergeben und in einer öffentlichen Einrichtung (vorraussichtlich der Bezirksvorstehung Neubau oder dem Neubauer Bezirksmuseum) ausgestellt, wo er für alle Interessierten zu bewundern sein wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Einen Plan zu kaufen und zu vervielfältigen klingt einfach. Tatsächlich steht ein bisschen mehr Aufwand dahinter. Mit der Crowdfunding-Summe werden folgende Kosten abgedeckt:

- der Ankauf und sorgsame Transport des Plans nach Wien
- die digitale Aufbereitung der Daten für eine hochwertige Reproduktion
- die Kosten für den Druck inkl. 20 % Mehrwertsteuer
- Kosten, die für die Organisation der Crowdfunding-Kampagne anfallen

Wer steht hinter dem Projekt?

Entdeckt habe ich, Thomas Kreuz (Unternehmer und WauWau Pfeffermühlendesigner), den Plan mit Hilfe von Domenico Jacono, einem befreundeten Antiquar aus dem 7. Bezirk, der den Ankauf mit seiner Expertise unterstützt. Als großer Neubau-Fan war mir sofort klar: Der Plan muss seinen Weg in den 7. Bezirk finden.

Im Schulterschluss stehen die UnternehmerInnen der Westbahnstraße und der Kaiserstraße hinter dem Projekt.

… und natürlich auch alle, die mit einem Finanzierungsbaustein sagen: „Holen wir dieses Stück Bezirksgeschichte in den 7. Bezirk!“

Für die reibungslose Abwicklung sorgt das Team der Agentur Stadtfein.

Warum kaufen die UnternehmerInnen den Plan nicht gemeinsam?
Der Ankauf des Plans ist nur ein Teil des Projektes. Ziel ist es vor allem auch, dass Menschen, die den 7. Bezirk ebenso lieben wie wir und die an seiner reichen Geschichte interessiert sind, die einmalige Chance haben, sich ein Stück Kulturgeschichte für die eigenen vier Wände zu sichern.
Unser Ziel ist es nicht, den Plan zu erwerben und anschließend eine Masse an Nachdrucken verkaufen. Wir möchten gemeinsam eine große Sache für den 7. Bezirk bewegen und mit einer exklusiven Reproduktion DANKE an die SammlerInnen und Neubau-LiebhaberInnen sagen.
Ohne finanzielle Unterstützung von Dir als Einzelperson ist es nicht möglich, eine professionelle und hochwertige Reproduktion dieses historischen Plans anfertigen zu lassen.

Was passiert im Anschluss an die Reproduktion mit dem Plan? Wer bekommt das Original?
Wir kaufen den Plan als Team. Ein Team FÜR den 7. Bezirk. Wir sind davon überzeugt, dass dies unsere Chance ist, dem Siebenten ein Stück seiner eigenen Geschichte zu geben. In jeder Chance steckt auch ein bisschen gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb werden den Originalplan als Leihgabe an eine öffentliche Einrichtung des Bezirks übergeben, wo er danach zu bewundern sein wird.

Die Exklusivität einer hochwertigen Reproduktion bleibt jenen vorbehalten, die diese Initiative mit dem Kauf eines Pakets beim Ankauf unterstützen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
St. Ulrich am Neubau | Eine Stadtansicht aus 1827
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren