Crowdfunding beendet
Was gibt uns in Zeiten der Klimakrise Hoffnung und die nötige Kraft, um uns für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen? Die Suche nach Antworten führt die 15-jährige Anna ins Jahr 2082 - wo sie nicht nur ihrer eigenen Enkelin, sondern auch ihrem älteren Selbst begegnet. Unser Kurzfilm basiert auf Jostein Gaarders Jugendroman “2084 - Noras Welt” und wird als deutsch-norwegisches Projekt an der Filmakademie Baden-Württemberg produziert.
8.540 €
Fundingsumme
87
Unterstütz­er:innen
Alexander Katzmann
Alexander Katzmann Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."