Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Anne Frank - Ein Buch für Heute
Das Lebendige Buch für die neue Anne Frank-Ausstellung in Frankfurt erzählt Geschichten von Flucht und Widerstand: Anne Frank ist weltberühmt. Weniger bekannt sind Familienmitglieder und Freunde, die sich mit ihr im Hinterhaus vor den Nazis versteckten, und ihre Helfer, die den Verfolgten zunächst das Überleben sicherten. Die geplante Medieninstallation für die Bildungsstätte Anne Frank projiziert Bilder, Texte und Filme und macht selten erzählte Geschichten auf innovative Weise lebendig.
20.130 €
20.000 € Fundingziel
188
Fans
176
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Anne Frank - Ein Buch für Heute

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.10.15 12:00 Uhr - 10.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2017
Fundingziel 20.000 €
Stadt Frankfurt
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Das Lebendige Buch – so funktioniert´s!

Das Lebendige Buch für die neue Anne Frank-Ausstellung in Frankfurt am Main ist Geschichte zum Anfassen: Die Seiten werden virtuell bespielt. So verschmelzen digitale und analoge Welt miteinander. Dank intuitiver Handhabung begeistert diese Medieninstallation alle Generationen. Durch Animationen und technische Spielereien können die LeserInnen in die Lebenswelt von Anne Frank eintauchen.

Das Lebendige Buch – holt Geschichte(n) in die Gegenwart!

Das Lebendige Buch vermittelt die Geschichten von allen, die sich mit Anne Frank im Amsterdamer Hinterhaus versteckten, von Freunden und HelferInnen der Untergetauchten – und macht auf diese Weise Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus sichtbar und lebendig: Wie erlebten die Untergetauchten die Zeit im Versteck? Warum wurde Anne Frank zur Ikone – und nicht ihre Schwester Margot? Wer hat die Franks verraten? Was passierte mit den HelferInnen, nachdem das Versteck aufgeflogen war? Außerdem inspiriert es zu aktuellen Fragen: Was bedeutet Zivilcourage heute? Wo braucht es heute Mut? Wie solidarisch sind wir eigentlich?

Das Lebendige Buch – und seine Verortung

Das Lebendige Buch wird einen zentralen Platz in der neuen Anne Frank-Ausstellung der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main einnehmen, die 2017 eröffnet wird. Die Bildungsstätte Anne Frank liegt nur wenige hundert Meter von Anne Franks Geburtshaus entfernt. Otto Frank hatte sich dafür eingesetzt, dass es in Frankfurt einen Ort gibt, der an seine Tochter Anne erinnert. Die Bildungsstätte Anne Frank wurde 1994 auf Initiative engagierter Frankfurter BürgerInnen gegründet. Sie ist ein Ort, an dem sich Jugendliche und Erwachsene mit der Geschichte des Holocausts und seinen Bezügen zur Gegenwart auseinander setzen können. Seit 2003 zeigen wir die Anne Frank-Ausstellung, die bis heute von mehr als 100.000 Jugendlichen besucht wurde. Jetzt ist die Zeit gekommen, sie gründlich zu überarbeiten und neue, innovative Konzepte zur Wissensvermittlung zu entwickeln.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Anne Frank-Ausstellung und ihr Lebendiges Buch richten sich an alle, die sich über das Schicksal von Anne Frank aus Frankfurt informieren und sich mit Nationalsozialismus, Holocaust, Zweiter Weltkrieg und Erinnerung auseinander setzen möchten. Egal ob jung oder alt.
Zugleich ist klar: Junge Menschen lassen sich von einer innovativen Medieninstallation, die sie zum Mitmachen, Anfassen und Mitdenken einlädt, eher abholen als von einer öden Zeittafel, die im Museum hängt. Aber die Geschichte von Anne Frank verbindet Generationen, bewegt und inspiriert Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Wir möchten es deshalb allen Menschen ermöglichen, sich mit Anne Frank, ihrem Schicksal, dem Schicksal ihrer Familie, ihrer Freunde und HelferInnen auf innovative Weise zu befassen und Fragen an das Hier und Heute zu entwickeln.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Wer „Anne Frank – ein Buch für heute“ unterstützt, leistet einen wichtigen Beitrag, dass die Botschaft von Anne Frank - ihr Wunsch nach einer Welt ohne Hass und Diskriminierung - weiter lebt.
  • Wer uns unterstützt, ermöglicht eine wunderbare Medieninstallation, die dazu einlädt, sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus und Holocaust zu beschäftigen – und Fragen an das Hier und Jetzt und an die Zukunft zu stellen.
  • Wer uns unterstützt, unterstützt junge Menschen, sich zu empowern.
  • Wer uns unterstützt, bringt zum Ausdruck, wie wichtig Anne Frank für Frankfurt ist.
  • Wer uns unterstützt, macht möglich, dass nicht immer nur die üblichen Fragen gestellt und erwartbare Antworten vermittelt werden.
  • Wer uns unterstützt, ermöglicht uns, Geschichten hinter der Geschichte zu erzählen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um eine innovative und informative Ausstellung zu konzipieren, braucht es kreative Köpfe und moderne Medien. Was wir haben: kreative Köpfe. Was uns noch fehlt: moderne Medien. Deshalb wollen wir Dich als UnterstützerIn für das digitale Buch gewinnen. Mit dem Geld, das wir über Startnext einnehmen, werden wir das Buch zu einem Drittel finanzieren. Die anderen zwei Drittel werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ finanziert. Die Jury von Kulturmut, der Crowdfunfing-Initiative der Aventis-Foundation, konnten wir mit unserem Konzept überzeugen – jetzt braucht es noch Deine Zustimmung, damit wir „Anne Frank – ein Buch für heute“ wirklich auf den Weg bringen können!

Wer steht hinter dem Projekt?

Bildungsstätte Anne Frank – das ist eine Einrichtung, die sich seit mehr als zwanzig Jahren in ihrer politischen Bildungsarbeit mit Anne Franks Wunsch nach einer Welt ohne Hass und Vorurteile beschäftigt. Menschenrechtsbildung und die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, sozialem Status und Lebensweise sind wichtige Anliegen unserer Arbeit.
Wir bieten ein vielseitiges Angebot für alle: Unser Team berät in Fällen von Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung. Für Jugendliche, SchülerInnen und junge Erwachsene haben wir verschiedene Workshops entwickelt; eine Gruppe junger TeamerInnen garantiert, dass die Wissensvermittlung dabei auf Augenhöhe stattfindet. Pädagogische Fachkräfte können unsere Fortbildungen buchen. Neben unserer Dauerausstellung zu Anne Frank zeigen wir immer wieder Sonderausstellungen, die sich mit Fragen zum Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft beschäftigen. Unser Mobiles Lernlabor ist auf Tour, um Jugendliche für Rassismus, Diskriminierung und Menschenrechte in ihrem direkten Umfeld zu sensibilisieren. Regelmäßig bieten wir Gespräche mit ZeitzeugInnen an. Wir fördern den Austausch von Theorie und Praxis, etwa im Rahmen von Tagungen. Zudem erwartet Dich bei uns ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Vorträgen oder Filmvorführungen.
Unsere pädagogischen Angebote werden regelmäßig extern evaluiert. Auf dieser Grundlage können wir unsere Arbeit kontinuierlich verbessern. Unter anderem hat die Phineo-Stiftung uns mit ihrem „Wirkt“-Qualitätssiegel im Themenfeld Engagement gegen Rechts ausgezeichnet.
Die Bildungsstätte Anne Frank wird von Beginn an von einem Verein getragen und von seinen ehrenamtlichen Mitgliedern unterstützt – dazu gehören etwa der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann und die Holocaust-Überlebende Trude Simonsohn.

Impressum
Bildungsstätte Anne Frank
Dr. Meron Mendel
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main Deutschland

Gemeinnütziger Verein
StNr.: 4525080893 (Finanzamt III Frankfurt)
Vereinsregister: VR 10560

Kuratiert von

kulturMut

kulturMut ist eine Initiative der Aventis Foundation in Kooperation mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Startnext. Gemeinsam verbinden wir Crowdfunding und Stiftungsförderung. Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.850.323 € von der Crowd finanziert
5.046 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH