Crowdfunding beendet
Bodos neues Projekt „Antigone" ist ein antikes Theaterstück in modernem Gewand mit hochaktuellen Themen wie ziviler Ungehorsam und Wahrung der Menschenrechte. Im April haben wir zwei Aufführungen aufgezeichnet. Mit Eurer Hilfe schneiden wir aus dem großartigen Material, das dabei entstand, einen mitreißenden und bewegenden Theaterfilm. Außerdem fügen wir lustiges Bonusmaterial und exklusive Einblicke in die Produktion hinzu. Und wer uns unterstützt, erhält coole, exklusive Dankeschöns.
74.901 €
Fundingsumme
1.252
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!
01.10.2019

Stand der Dinge

Bodo Wartke
Bodo Wartke3 min Lesezeit

Hallo alle!

Michael und ich haben den Film abgeschlossen und eine Datei geschrieben, die nun von unserem Blu-ray-Authoring-Studio in die endgültige Datei für die Scheibe umgerechnet wird. Davon werden wir heute ein Testexemplar bekommen, parallel haben wir selbst auch schon einen ersten Master für die DVD-Produktion angefertigt.

Die letzten Tage waren sehr aufregend. Wir haben in den letzten Stunden vor dem Authoring noch viele schöne Sachen erfunden und fertiggestellt, die insgesamt zu einer großen Konsistenz des FIlmes geführt haben. Die Rückmeldungen von unserem Final-Cut-Screening haben uns nochmal ordentlich Rückenwind gegeben: die Menschen waren berührt, bewegt, der Film hat ihnen zu denken gegeben. Die einhellige Meinung war, dass das Theaterstück auf der Leinwand absolut intensiv rübergebracht wird, dass die Kinodarstellung dem Live-Erlebnis in nichts nachsteht! Was für ein toller Kommentar!

Wir versprechen also: es wird nicht nur einmalig, sondern auch wahnsinnig ergreifend sein, den Film zu sehen!

Weil uns die Integrität unseres FIlmes so sehr am Herzen lag, haben wir alle Energie, die wir hatten, in den letzten Tagen in diese Arbeit gesteckt. Das hat dazu geführt, dass wir ein anderes Vorhaben nicht umsetzen konnten, das uns zwar auch am Herzen lag, aber letztendlich nicht so wichtig war, wie einen guten Film herzustellen. Denn um den geht es ja hauptsächlich. Was wir nicht mehr geschafft haben, ist der Audiokommentar.

Wir sind ja mehr oder weniger nur zu zweit an diesem Projekt. Also zumindest an den Inhalten der Scheiben, dem Hauptfilm und dem Bonusmaterial. Für alles andere haben wir sehr, sehr viele helfende Hände, die parallel schon den Dankeschön-Versand, das Artwork und die Herstellung der Produkte koordinieren und vorbereiten und die Film-Premiere organisieren. Doch was Medien angeht, sind wir eben zu zweit. Und da hatten wir die Wahl, 2 x 4 Tage in den Audiokommentar zu investieren - solange braucht es, diesen kompetent zu schreiben, einzusprechen, zu schneiden und zu bearbeiten - oder diese Zeit in den Hauptfilm zu geben. Und wir haben uns für den Hauptfilm entschieden.

Wir werden nach anderen Möglichkeiten suchen, Euch diese Informationen zukommen zu lassen. Wir lassen die Idee also nicht los und arbeiten weiter daran.

Nun fahre ich aber erstmal heim zu meiner Familie, die ich seit knapp einer Woche wegen des Endspurtes nicht mehr gesehen habe. Und dann gehts weiter mit dem Encoding für die DVD, den Menüs und den weiteren Notwendigkeiten, damit Ihr im November Eure wichtigsten Dankeschöns in den Händen haltet: die DVDs bzw. Blu-rays von "Antigone"!

Viele Grüße, Sven

Impressum
Reimkultur GmbH & Co.KG
Bodo Wartke
Rutschbahn 11
20146 Hamburg Deutschland
USt-IdNr.: DE306252186

Handelsregister HRA 120024
Amtsgericht Hamburg

vertreten durch:
Reimkultur vollintegrierte Parallelgesellschaft mbH
Rutschbahn 11
20146 Hamburg
Handelsregister HRB 140624
Amtsgericht Hamburg
Geschäftsführer: Sven Schütze
Rutschbahn 11
20146 Hamburg

USt-ID: DE306252186