Projekte / Kunst
Ein Buch über das historische Phänomen der Arsenikesser. Eine vierjährige fotografische Spurensuche im Untergrund der steirischen Arsenikproduktion. Eine umfangreiche kulturhistorische Recherche über den Konsum eines der stärksten Mineralgifte. Eine vergessene Realität.
8.390 €
7.500 € Fundingziel
38
Fans
129
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.11.17 16:32 Uhr - 10.01.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Jänner bis April 2018
Fundingziel erreicht 7.500 €
Ohne Ihre Unterstützung kann dieses Buch nicht produziert werden!
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Arsenikessen war ein bis zum frühen 20. Jahrhundert weitverbreitetes, tabuisiertes und danach schnell vergessenes Brauchtum im Osten der Alpen. Gewonnen wurde das Arsenik durch den Abbau und das Rösten von arsenhaltigem Gestein in sogenannten “Gifthütten”.

Hart arbeitende Bevölkerungsgruppen benutzten Arsenik (umgangssprachl. “Hittrach”) als Aufputschmittel. Zum selben Zweck wurde Arsenik auch an Pferde verfüttert.

Die zu untersuchende Fragestellung lautet: "In welcher Realität ist die Existenz von Arsenikessern vorstellbar?"

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist die Produktion eines Buches (144 Seiten, 20,5 cm x 30,0 cm) um die Untersuchungsergebnisse einer internationalen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Buch ist in zwei Abschnitte unterteilt: 112 Seiten fotografische Spurensuche und 32 Seiten kulturhistorische Rechercheergebnisse. Das Bildmaterial besteht aus eigenen Aufnahmen und Archivmaterial.

Das Buch erscheint bei einem holländischen Kunstbuchverlag und wird weltweit bei Festivals eingereicht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die letzten auf englisch veröffentlichten Vor-Ort-Recherchen stammen aus dem 19. Jahrhundert und stießen auf hohe internationale Aufmerksamkeit: Berichte über steirische Arsenikesser z.B. in der New York Times 1854, 1875 und 1885.

Nachwievor besteht internationales Interesse: Ein New Yorker Buchvertrieb hat bereits 200 Exemplare von "The Arsenic Eaters" vorbestellt. Aber ohne ein erfolgreiches Crowdfunding kann das Buch nicht produziert werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Buch kann ohne Ihre Unterstützung nicht finanziert werden!

Das Geld geht direkt in die Produktionskosten. Eine hochwertige Umsetzung ist teuer: 1/3 der Gesamtkosten werden durch Crowdfunding finanziert, 1/3 sind durch Förderungen gedeckt, das übrige 1/3 kommt aus Eigenmitteln.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Fotograf und lebe in Wien. 2014 habe ich begonnen zum Thema zu recherchieren und verlassene Minen von historischen Arsenabbauen zu erkunden. Aufgrund des anhaltenden großen Interesses im In- und Ausland, möchte ich meine Rechercheergebnisse in Form eines Buches zugänglich machen.

Impressum
Simon Brugner
Weiglgasse 16/8
1150 Wien Österreich

www.simonbrugner.com
UID: ATU70119025

Kooperationen

"The Arsenic Eaters" will be published by The Eriskay Connection: A Dutch studio for book design and an independent publisher of art books at the intersection of photography, research, social issues and science.

Sebastiaan Hanekroot is an expert in the reproduction of photography and art in books. He has 30 years of experience with colour, paper and printing and he will ensure "The Arsenic Eaters" excellent print quality.

D.A.P. is a New York and L.A. based company that distributes and publishes books on art, photography, design, and visual culture. D.A.P. has already pre-ordered 200 pieces of "The Arsenic Eaters".

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

57.882.818 € von der Crowd finanziert
6.418 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH