<% user.display_name %>
Mein Ziel ist es, fairen und nachhaltigen Schmuck mit regionalen "Findlingen", vom Strand, aus dem Wald oder von der Straße für uns individuell herzustellen. Das Metall ist entweder recycelt oder umweltschonend in Finnland abgebaut. Die gesamte Herstellung findet in Deutschland statt. Meine Vision ist es, Konsum bewusster und nachhaltiger zu gestalten, indem nachhaltige Materialien verwendet werden und das Stück durch die GestalterIn oder den regionalen „Findling“ seine Individualität erhält.
4.866 €
10.000 € Fundingziel
27
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 Asmusschmuck - nachhaltig, schön und individuell
 Asmusschmuck - nachhaltig, schön und individuell
 Asmusschmuck - nachhaltig, schön und individuell
 Asmusschmuck - nachhaltig, schön und individuell

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.11.19 06:03 Uhr - 31.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab März 2020
Fundingziel 10.000 €

Mit dem Ziel kann ich die Werkstatt einrichten und Metall sowie Werkzeuge wie Walze und verschiedene Motoren kaufen, um den normalen Betrieb aufzunehmen.

2. Fundingziel 20.000 €

Mit diesem Ziel kann ich einen Schmelzofen kaufen und mindestens zwei weitere Arbeitsplätze für Schmuckkurse einrichten, um noch nachhaltiger zu produzieren.

Kategorie Design
Stadt Rostock
Worum geht es in dem Projekt?

Die wirklich nachhaltigste und sinnvollste Art und Weise, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, bedeutet für mich, Produkte so herzustellen, dass sie im Gesamtprozess regional sind und keinen Raub an der Natur darstellen.
Deshalb arbeite ich mit der Scheideanstalt Schiefer & Co. aus Hamburg zusammen. Sie recycelt das Silber und bezieht das Flußgold aus Finnland, wobei darauf geachtet wird, dass sich die Natur wieder erholen kann.
Die „Findlinge“, die ich zur Gestaltung für den Schmuck benutze, sind aus unserer Region. Je nachdem, wo wir zu Hause sind. Also vom Strand, aus dem Wald oder von der Straße, wie z.B. Seeglas, Hühnergötter, Holz oder Kronkorken. Die Schätze liegen vor unseren Füßen.
Außerdem wird jedes Stück individuell durch mein Handwerk gestaltet und erhält so einen persönlichen Ausdruck. Jedes Schmuckstück wird von mir hier in Rostock an meinem Werktisch gefertigt oder von dir in meinen Schmuckkursen. Somit können wir die Verbindung zwischen Schmuckverarbeitung und Nachhaltigkeit gemeinsam aktiv gestalten.
Die gesamte Produktion der einzelnen individuellen Schmuckstücke findet somit in Deutschland statt, wo alles hergestellt, verpackt und verschickt wird. Die Materialien stammen aus unserer Region und aus Europa (Flußgold aus Finnland).
Ich kümmere mich ebenfalls um das Recycling deines Schmuckstücks.
Wenn du ein Schmuckstück hast, das am Ende seines Lebenszyklus angekommen ist, kannst du es bei mir einschmelzen, und wir können so ein neues Schmuckleben gestalten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieser Kampagne ist es, individuell angefertigte Schmuckstücke mit nachhaltigen und den von uns gefundenen Materialien auf den Markt zu bringen.
Meine Werkstatt wendet sich an alle qualitätsbewussten SchmuckliebhaberInnen und -gestalterInnen, die nach einer nachhaltigen Alternative suchen, ihre Schmuckstücke herzustellen oder herstellen zu lassen.
Meine Vision ist es, Konsum bewusster und nachhaltiger zu gestalten, indem ökonomisch und ökologisch vertretbare Materialien verwendet werden und das Schmuckstück durch die GestalterIn oder den regionalen „Findling“ seine Individualität erhält.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Viele von uns lieben Schmuck, rein dekorativ oder um ihre Persönlichkeit oder Träume damit auszudrücken.
Als auf Nachhaltigkeit bedachte Goldschmiedin möchte ich, dass Menschen sich während des Konsumierens Gedanken machen: Brauche ich dieses neue Schmuckstück wirklich? Nur wenn diese Frage mit „ja“ beantwortet werden kann, sollte es hergestellt und gekauft werden und dabei die nachhaltigste Alternative gewählt werden.
Diese Alternative im Schmuckbereich ist meine oder eure individuell hergestellte Arbeit in meiner Werkstatt. In unserer heutigen Welt, geprägt vom Überkonsum, ist die individuelle Anfertigung die Lösung für eine nachhaltige Zukunft.
Mit eurer Unterstützung beim Aufbau meiner Werkstatt sorgt ihr dafür, dass recycelte oder umweltschonend abgebaute Materialien ein neues Produktleben erhalten und wir uns damit kreativ entfalten und ausdrücken dürfen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zun müssen.
Der Kauf meiner Schmuckstücke oder für dich individuell angefertigter Stücke wird dir ein gutes Gefühl geben, denn meine Firmenphilosophie fußt auf diesen drei Säulen: nachhaltig, schön und individuell.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um aus einer Idee ein Unternehmen zu machen, braucht es Leidenschaft, Zeit und Geld. Deshalb möchte ich dich als UnterstützerIn für den Start von „Asmusschmuck“ an Bord holen.
Ich bin intensiv damit befasst, die Werkstatt aufzubauen. Ich brauche finanzielle Unterstützung für nachhaltiges Metall von der Scheideanstalt Schiefer & Co., um die Produktion zu erweitern.
Des Weiteren brauche ich finanzielle Mittel für die Anschaffung von großen Werkzeugen wie Metallwalze, Zieheisen, Poliermotor, Kratzmotor, Schleifmotor und Arbeitsplatte.
Wichtig ist auch ein Schmelzofen mit Gußzubehör, um dein Altsilber oder Altgold einschmelzen und so ein neues Schmuckstück für dich bauen zu können. Und du kannst so entscheiden, was mit deinem Silber oder Gold passiert.
Außerdem möchte ich mindestens 2 weitere Arbeitsplätze einrichten, damit auch du dich mit deinen Fundstücken kreativ entfalten kannst in meinen Schmuckkursen. Du kannst so die Verbindung zwischen Schmuckverarbeitung und Nachhaltigkeit aktiv mitgestalten und hautnah erleben.
Alle Stücke werden in meiner Werkstatt von dir oder mir oder uns gemeinsam gefertigt.
Wenn dieses Crowdfundingprojekt erfolgreich ist, starte ich mit den Einkäufen der Werkzeuge und des Materials!

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Madeleine Asmus - die Goldschmiedin von „Asmusschmuck“.
Meine Ausbildung zur Goldschmiedin habe ich in Rostock erhalten. Da ich den größten Teil meines Lebens hier verbracht habe, prägten mich die Natur und somit die „Findlinge“ von der Ostsee sehr stark.
Ich finde, dass die Schönheit der Natur vor unseren Füßen liegt und wir nicht andere Länder ausbeuten müssen, um uns zu schmücken bzw. uns auszudrücken. Gemeinsam mit dir möchte ich die Schmuckindustrie, wie beschrieben, weiterentwickeln.
Du kannst dir auf meiner Webseite, auf Instagram oder Facebook ein Bild von mir machen.

Website & Social Media
Impressum
Asmusschmuck
Madeleine Asmus
Wollenweberstr. 24
18055 Rostock Deutschland

Kooperationen

Agentur Janmaat

Die Agentur Janmaat ist eine Werbeagentur in Rostock. Lieben Dank an den Videografen Ben Pötke!

Frauen in die Wirtschaft e.V.

Der Frauen in die Wirtschaft e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Gründerinnen in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern den Start in die Selbständigkeit zu erleichtern. Danke für eure tolle Hilfe!

Klabauterwerk - Grafikmanufaktur in Rostock

Das KLABAUTERWERK ist eine Grafikmanufaktur mit Sitz in der schönen Hansestadt Rostock. Kreative Kraft ist Niko Klüber und die Klabauterkatz. Danke für deine große Hilfe zu Beginn meiner Selbständigkeit!

Weitere Projekte entdecken

Rettet den Mauerpfeiffer!
Musik
DE
Rettet den Mauerpfeiffer!
*Fuck Corona* Hilf dem Mauerpfeiffer über die schwere Zeit hinweg.
12.282 € (31%) 35 Tage
SOS [PAL]
Musik
DE
SOS [PAL]
Durch die aktuelle Zwangspause steht uns das vorläufige Ende bevor. Das [PAL] braucht daher Eure Unterstützung!
9.221 € (12%) 13 Tage