Ab Frühsommer 2018 möchten wir unsere ungenutzten Flächen im Basement mit einem kuratierten Ausstellungsprogramm bespielen. Eingeladen werden drei Künstlerinnen jeweils eine ortsbezogene Einzelausstellung zu konzipieren. Sie werden sich intensiv mit dem außergewöhnlichen Ort auseinandersetzen und raumgreifend arbeiten. Bisher wurde die Künstlerin Nina Tobien (Berlin) ausgewählt. Zwei weitere Künstlerinnen sollen folgen. Ein Vermittlungs- und Begleitprogramm wird die Ausstellungen begleiten.
18.196 €
Fundingsumme
166
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Applaus Applaus, das Projekt ist erfolgreich. Jetzt steht der Realisierung der Projektidee nichts mehr im Wege.