Auf die Straße gegen Monsanto & Co.
Wir - eine Gruppe ehrenamtlich arbeitender Privatmenschen - organisieren am weltweiten Protesttag "March against Monsanto" am 25. Mai 2013 eine Demonstration in München. Jetzt, in der Vorbereitungsphase, benötigen wir Geld für Werbemittel wie Flyer, Poster, Bühnenbau.
1.515 €
Fundingsumme
48
Unterstützer:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.05.13 14:05 Uhr - 25.05.13 23:59 Uhr
Startlevel 1.300 €
Kategorie Event
Stadt München

Projektupdates

28.05.13

Liebe Unterstützer, vielen lieben Dank für eure Unterstützung, ohne euch wäre diese erfolgreiche Demo nicht so durchführbar gewesen. Folgend stellen wir die Kosten auf, die wir hatten: 16,85 € FidorPay (Kontogebühren) / hier über Startnext 30,30 € Spende an Startnext 45,26 € Poster 250 111,80 € Flyer 15000 54,10 € Flyer 2500 1368,50 € Bühne, PA, Techniker, Generator 1626,81 Gesamtkosten Der Fehlbetrag wird durch Sponsoring aufgehoben. ___________________________________________ Was wir erreicht haben, hier ein paar Links: http://globalmagazin.com/blog/1000-muenchner-marschieren-gegen-monsanto/ http://action-freedom.de/demo-monsanto/ und bei mir im Facebook Profil: http://www.facebook.com/tarek111 Unsere Orga-Truppe wird sich in den kommenden Tagen treffen um eine Nachbesprechung der Demo zu machen. Ein Vorschlag wird sein, dass wir als nächstes in München und vlt auch in anderen größeren Städten, Infostände in der Innenstadt aufstellen und die Leute persönlich über Monsanto & Co und deren treiben informieren. Ich bin der Meinung, dass wir jetzt dran bleiben müssen, damit wir evtl. in den kommenden Monaten nochmal eine Demo aufziehen und noch mehr Menschen auf die Straße bringen. Vergangen Samstag waren ca. 2.000 Menschen in München deswegen auf der Straße. Bei dem schlechten Wetter und Pfingstferien ein Erfolg. Auf jeden Fall bleiben wir dran und pushen das Thema weiter in die Öffentlichkeit! Ich möchte auch hinweisen, dass bisher bei startnext.de so ein Projekt, also eine Demo zu finanzieren noch nie erfolgreich stattgefunden hat. Was für ein Gewinn für die Gemeinschaft und für die Gesellschaft. Das war Pionierarbeit was wir alle zusammen geleistet haben. Hierzu werden wir noch eine Pressemitteilung verfassen, ich finde sowas sollte sich herumsprechen damit andere Menschen, die für die gute Sache sich einsetzen so eine Demo finanzieren können! Das so was möglich ist, macht vielen Hoffnung! Da bin ich mir sicher! Herzliche Grüsse Tarek Mantaoglu mit dem Orga-Team München!

22.05.13

Liebe Unterstützer, wır haben mıtgeteılt bekommen, dass eure Unterstützung per Bank-Überweısung sehr wahrscheınlıch nıcht mehr rechtzeıtıg beı startnext ankommt und somıt nıcht mehr dazu gezaehlt wırd. Deswegen bıtte ıch euch per Sofortüberweısung oder per Paypal zu zahlen! Nur wenn wır den Gesamtbetrag bıs Samstag zusammen bekommen erhalten wır eure Hılfe. Herzlıchen Dank! Ansonten können wır derzeıt nur posıtıves berıchten, zb haben wır von den neuen 15.000 Flyer nur noch 3.000 übrıg. Wır haben mehrere Intervıews beı Radıosender und beı Tageszeıtungen wıe beıspıelsweıse der SZ. Unsere Pressemıtteılung zeıgt Wırkung und ımmer mehr Blogs und Webseıten berıchten über dıe Demo. Verschıedene Organısatıonen und Verbaende wıe zum Beıspıel Slowfood schlıessen sıch der Demo an, machen auf dıe Demo aufmerksam über ıhre Internetseıten und eMaılverteıler. So kommen wır auch an dıe ran dıe nıcht zugrıff auf Facebook haben. Alles ın allem laeuft es wırklıch gut, das uns Leute mıt Geld hıer unterstüzten macht uns Mut und motıvıert uns noch mehr. Vıelen Dank nochmal für dıe bısherıgen Unterstützer.

Website & Social Media
Impressum

Weitere Projekte entdecken

Snackhelden - ohne Zuckerzusatz gesünder snacken.
Food
DE

Snackhelden - ohne Zuckerzusatz gesünder snacken.

Gesund & lecker gehen zu oft getrennte Wege. Wir möchten naschen und wissen bessere Snacks sind möglich. Unser Kredo: no added sugar immer & überall!
Wandel.Handel
Social Business
DE

Wandel.Handel

Wir wollen einen Ort in Stuttgart-Ost schaffen, der einen nachhaltigen Lebensstil für jeden unkompliziert zugänglich macht.
Solidarinitiative für freie Theaterschaffende
Theater
DE

Solidarinitiative für freie Theaterschaffende

Gemeinsam unterstützen wir freie Künstler_innen im Umfeld der Schaubühne, die besonders unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie leiden.