Crowdfinanzieren seit 2010
Crowdfunding beendet
Zwischen 4 und 5 Millionen Menschen in Deutschland haben einen erhöhten Augeninnendruck. Aus Praxis und Forschung ist bekannt, dass Augenübungen und Entspannungstechniken positiven Einfluss darauf haben können. In dem Projekt "Gut für die Augen" werden die Wirkungen der Übungen genauer untersucht, um dann mit den gewonnenen Erfahrungen ein Selbsthilfeprogramm für Betroffene zu entwickeln . Gut für die Augen halt!
1.060 €
Fundingsumme
16
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.04.17 12:58 Uhr - 07.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni-Dezember 2017
Mindestbetrag (Startlevel) 3.100 €
Kategorie Community
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Bisher sind Augenschule und Augentraining eher als "Brille weg"-Trainings bekannt, dabei kann Augenschule so viel mehr und ist eine wirkungsvolle Möglichkeit für alle, selbst Einfluss auf die eigene Gesundheit zu nehmen. Unsere Augen sind heutzutage enormen Belastungen ausgesetzt, vor allem durch Bildschirmtätigkeit. Immer mehr Menschen haben einen erhöhten Augeninnendruck (ioD), und oft steht Stress bzw. Sehstress als auslösender Faktor im Vordergrund. Der erhöhte ioD kann langfristig den Sehnerv schädigen, daher sollte er nicht zu lange bestehen. Die Übungen aus der Augenschule können hier einen Ausgleich schaffen.
In dem Projekt "Gut für die Augen" werden die Wirkungen der einzelnen Übungen auf den Augendruck genauer untersucht. Mit Hilfe der gewonnenen Erfahrungen soll im Anschluss ein alltagstaugliches Selbsthilfeprogramm für Betroffene entwickelt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, die gesundheitsfördernden Möglichkeiten der Augenschule einer breiteren Öffentlickeit bekannt und zugänglich zu machen, speziell im Zusammenhang mit dem erhöhten Augeninnendruck.

Die Zielgruppe für das Projekt sind daher alle Menschen, die nach alternativen Wegen suchen, ihre Augengesundheit zu fördern. In der Augenschule können sie diesen Weg finden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ganz einfach:
weil die Dankeschöns so viel Spaß machen ;-)

Außerdem lernst du als Teilnehmende/r bei einem Augenkurs viel Nützliches für Dich und Deine Gesundheit.
Gleichzeitig hilfst Du einem Selbsthilfe-Projekt auf die Beine-besser geht es nicht, oder?

Daher unterstütze dieses Projekt und erfreue gleichzeitig Deine Augen (und Dich) mit einem der Dankeschöns!

Oder hat Dein Augenarzt Dir evtl. sogar selbst schon einen erhöhten Innendruck diagnostiziert? Dann melde Dich doch als Probandin/ Proband für die Testgruppe an!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für die Testgruppen müssen:

- Räume finanziert
- TeilnehmerInnen gefunden (Flyer)
- Messtechnik finanziert
- Honorare für Externe bezahlt
werden.

Dafür brauche ich Deine Unterstützung!
Mit Erreichen der Fundingschwelle kann eine Testgruppe
(16 Personen) aufgebaut werden. Diese erlernen in einem Tages- und 4 folgenden Abendkursen die entsprechenden Augenübungen und Entspannungstechniken. Vorher, dazwischen und danach wird der Augendruck überprüft.
Mit Erreichen des Fundingzieles kann ich drei Versuchsgruppen durchführen, jede Summe darüber hinaus
führt durch weitere Gruppen zu genaueren Ergebnissen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ulrich Christen: als Sehlehrer gebe ich verschiedene Kurse für gesundes Sehen- z.B. für Menschen an Bildschirmarbeitsplätzen zur Vermeidung von Augenproblemen oder für Menschen mit Netzhauterkrankungen zur Förderung neuer Sehpotentiale und auch Kurse für Leute, die einfach nur einen besseren Umgang mit ihren Augen erlernen möchten.

Ich liebe es, die Möglichkeiten des herkömmlichen Sehtrainings zu erweitern, neue Einsatzmöglichkeiten zu entwickeln und gemeinsam mit anderen die faszinierende Welt des Sehens zu entdecken.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Gut für die Augen!
www.startnext.com