Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Wissenschaft
Autobiografie und Ekstase
Ziel des Projektes ist Finanzierung der Dissertationsschrift "Autobiografie und Ekstase. Außeralltägliches Bewusstsein in narrativer Rekonstruktion", die im Heidelberger Winter-Verlag veröffentlicht werden soll.
4.825 €
4.800 € Fundingziel
61
Fans
10
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Autobiografie und Ekstase

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.04.16 13:59 Uhr - 30.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Veröffentlichung im Mai 2016
Fundingziel erreicht 4.800 €
Stadt Heidelberg
Kategorie Wissenschaft

Worum geht es in dem Projekt?

In dieser Dissertationsschrift wurde der Frage nachgegangen, wie außeralltägliche Bewusstseinserfahrungen („Ekstase“) biografische Verläufe beeinflussen und wie sie sich in autobiografischen Erzählungen niederschlagen. Dafür wurden die Autobiografien wichtiger Akteure der Religionsgeschichte (al-Ġazālī, Heinrich Seuse, Ignatius de Loyola, Teresa de Ávila, Stephen Jourdain, Eckhart Tolle) untereinander und mit den autobiografischen Stegreifinterviews zeitgenössischer Individuen verglichen. Der Fragefokus war darauf gerichtet, wie sich ekstatisches Erleben auf den individuellen Identitätsbildungsprozess, biografische Verlaufskurven und die narrative Makrostruktur der Erzählung auswirkt.

Es konnte gezeigt werden, dass besonders die erste ekstatische Erfahrung eine Richtungsänderung biografischer Verläufe auslösen kann. Danach vollzieht sich eine zunehmende ‚Verinnerlichung’ der Person und ihres Lebens, die sich narrativ durch ein Ausblenden ‚objektiver’ Lebensgeschehnisse und eine hohe theoretische Eigenleistung manifestiert. Als Strategie zur Bewältigung der Erfahrung setzen die Akteure in umfangreicher Weise auf Bildung, um sich das unerklärliche Geschehen begreifbar zu machen. In der Moderne stehen sie mit ihren Erfahrungen vor einem zusätzlichen Legitimationsdruck gegenüber dem wissenschaftlich-naturalistischen Weltbild. Für eine erfolgreiche Integration der außeralltäglichen Erfahrung (‚veritable Ekstase’) scheint es dienlich zu sein, wenn die Betroffenen die Erfahrung in irgendeiner Weise in ihre berufliche Tätigkeit integrieren können.

Mit der renommierten Reihe "Heidelberger Forschungen" im Universitätsverlag Winter konnte ein vertriebsstarker Partner gewonnen werden, mit dem eine sichtbare Platzierung des unorthodoxen Ansatzes gesichert ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel besteht darin, den Druck beim Winterverlag in Heidelberg zu finanzieren, damit der Dissertationsprozess abgeschlossen werden kann.

Potenzielle Leserschaft sind Geisteswissenschaftler aller Couleur, Psychiater, klinische Psychologen und interessierte Laien.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Veröffentlichung meiner Dissertation ist unterstützenswert, weil sie keine Arbeit des akademischen Mainstream ist. Es geht dabei nicht nur um das akademische Interesse an Autobiografien und ekstatischer Erfahrung, sondern darum, wie wir uns als Menschen verstehen, welche Potenziale in uns darauf warten, entdeckt zu werden und welche Gefahren dabei zu beachten sind.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für den Druckkostenzuschuss der anfallenden Produktions- und Vertriebskosten (ohne MwSt) Dissertationsschrift benötigt (siehe Verlagskalkulation).

Wer steht hinter dem Projekt?

Religionswissenschaftliches Institut
Universität Leipizig
https://www.gko.uni-leipzig.de/religionswissenschaft/institut.html

Universitätsverlag Winter, Heidelberg
https://www.winter-verlag.de/de/suche/?query=deecke

Impressum
Moritz Deecke
Moselbrunnenweg 2
69118 Heidelberg Deutschland

Partner

Kuratiert von

Sciencestarter

Sciencestarter ist die deutschsprachige Crowdfunding-Community für die Wissenschaft. Gegründet wurde Sciencestarter von Wissenschaft im Dialog (WiD) im Herbst 2012, um kleineren wissenschaftlichen Projekten eine schnelle und einfache Umsetzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Austausch zwis...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.381.278 € von der Crowd finanziert
5.316 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH