Das Auto ist und bleibt Verkehrsmittel Nr. 1! Dies wurde besonders während der Corona Pandemie sehr deutlich in der das Auto quasi eine Renaissance erlebte und beliebt wie nie war. Viele Organisationen und manche Medien positionieren sich aber deutlich gegen diese automobile Mobilität und wollen das Auto am liebsten verbieten oder es zumindest aus den Städten verbannen. Genau das müssen wir verhindern. Mit aller Kraft.
32.649 €
nächstes Level 37.700 €
750
Unterstützer:innen
32Tage
Elias Yusoufzai
Elias Yusoufzai vor 2 Tagen
John Flechtner
John Flechtner vor 3 Tagen
Harm Rykena
Harm Rykena vor 4 Tagen
Heike Lerbs
Heike Lerbs vor 8 Tagen
Oliver Schlegel
Oliver Schlegel vor 12 Tagen
Rainer Baisch
Rainer Baisch vor 12 Tagen
 Erhalt der automobilen Mobilität in Deutschland
 Erhalt der automobilen Mobilität in Deutschland
 Erhalt der automobilen Mobilität in Deutschland
 Erhalt der automobilen Mobilität in Deutschland

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 24.02.21 18:56 Uhr - 23.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31. Juli 2021
Startlevel 10.000 €

Das Geld wird für soziale und mediale Reichweite, für Kommunikation über Aktivitäten, Veranstaltungen und Entwicklungen sowie ggf. rechtliche Maßnahmen genutzt.

Kategorie Community
Stadt München
Website & Social Media
Impressum
Mobil in Deutschland e.V.
Dr. Michael Haberland
Elsenheimer Str. 45
80687 München Deutschland

Weitere Projekte entdecken

Noras Welten – Die Nebelwanderin
Literatur
DE

Noras Welten – Die Nebelwanderin

Das Finale der preisgekrönten Fantasy-Trilogie steht vor dem Corona-Aus. Mit eurer Hilfe schafft Nora es erneut in den Buchhandel!
Kauz & Kiebitz
Community
DE

Kauz & Kiebitz

Zwei Lockdowns und kein Ende in Sicht! Helft uns auch in Zukunft, die Kiez- und Speisekneipe unserer und eurer Träume in Neukölln zu betreiben.
Solidarinitiative für freie Theaterschaffende
Theater
DE

Solidarinitiative für freie Theaterschaffende

Gemeinsam unterstützen wir freie Künstler_innen im Umfeld der Schaubühne, die besonders unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie leiden.