Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
BAfmW-Spot in mehrere Sprachen synchronisieren
Der Kinospot über das Bundesamt soll in der Postproduktion für youtube, vimeo u.a. in mehreren Sprachen synchronisiert werden. Das fiktive Bundesamt verwaltet magische Wesen wie Vampire, Dschinnen, Drachen und stellt Fantasyliteratur, aber auch satirische Beiträge mit Fantasybezug vor. Wenn das MHD auf einen Kirchenfluch abläuft, eine EU-Verordnung für Vampire zur artgerechten Haltung Eifeler Jungbauern erlassen wird, dann ist das Sache des Amtes.
Bonn
3.060 €
3.000 € Fundingziel
96
Fans
40
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 BAfmW-Spot in mehrere Sprachen synchronisieren

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.09.14 12:18 Uhr - 30.09.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 10
Fundingziel erreicht 3.000 €
Stadt Bonn
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wir, die im Amt tätigen Autoren und Blogger, haben mit großer Freude festgestellt, dass die Idee eines Bundesamtes zur Verwaltung magischer Wesen auf eine große Begeisterung stieß. Es ist auch ein Beleg für den manchmal versteckten Behörden- und Amtshumor, denn Gestalten wie Amtspräsident Edmund F. Dräcker oder der Bundestagsabgeordnete Jakob Maria Mierscheid gehen auf das Auswärtige Amt und den Bundestag zurück.

Kinospot über das Bundesamt für magische Wesen

Über das Amt wurde gerade ein Spot gedreht, der im Herbst in Kinos und auf Videoportalen wie youtube und vimeo zu sehen sein wird. In dem Spot spielen echte Politiker, Beamte sowie natürlich Schauspieler und Cosplayer mit, die Dämonen, schwulen Vampiren, Elfen und Orks Gestallt und Stimme geben. Mehr als 300 Personen hatten sich für diesen Spot beworben - eine umwerfende Resonanz, die wir nicht erwartet hatten.

Politiker nehmen sich selber mal nicht ganz so ernst
Mit Ulrich Kelber, derzeit Bonner Bundestagsabgeordneter und Parl. Staatssekretär, fand sich sogar ein aktives Regierungsmitglied, welches sich den Spaß nicht nehmen ließ, die Konferenz der magischen Wesen im Maritim zu begrüßen. Ein Beamter des Auswärtigen Amtes spielte den Gleichbestellungsbeauftragten.

Diesen Spot, der am 17. Oktober auf der RingCon der Öffentlichkeit vorgestellt wird, wollen wir in englisch, spanisch, arabisch, russisch und anderen Sprachen zeigen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, im Ausland einerseits auf die fiktive Bundesbehörde BAfmW aufmerksam zu machen, und natürlich mit diesem Spot zu zeigen, dass man sich in Deutschland nicht immer ganz so ernst nimmt. Aber auch, dass wir über unsere typisch deutsche Einstellung lachen können, alles und jedes regeln zu wollen. Etwas ist erst legitim, wenn es geregelt ist. Aber wenn es geregelt, d.h. amtlich ist, dann ist es in Stein gemeißelt und unabänderlich.

Wie absurd das manchmal sein kann, kann man mithilfe magischer Wesen und Mythen wunderbar darstellen. Wir erleben das, wenn wir mit unserem Messestand auftauchen und Besucher wirklich glauben, dass das BAfmW eine echte Behörde ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es erfrischend ist, wenn man auch mal über sich selber lachen kann.
Weil es eine schöne Werbung für Deutschland ist.
Weil es auf deutschsprachige Fantasyliteratur aufmerksam macht.
Weil junge Filmschaffende zum ersten Mal ihr Können vor großem Publikum zeigen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird das Geld dafür verwendet, den Ursprungsspot in mehrere Sprachen zu übersetzen und in der Postproduktion weitere CGI-Effekte zu realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Spot steckt die Autorengruppe Bundesamt für magische Wesen sowie ein Produktionsteam von jungen Filmschaffenden unter der Leitung von Thomas Bernecker

Impressum
Bundesamt für magische Wesen
Frank Lotz
Estermannstraße 139
53117 Bonn Deutschland

Partner

Das Produktionsteam unter der Leitung von Thomas Bernecker hat die gesamte Realisation und Postproduktion des Kinospots übernommen

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.502.305 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

 |   | 

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH