Crowdfunding beendet
Kosmetiker, Make-Up-Artist & Co haben es derzeit nicht leicht. Corona hat Sie mehrfach hart getroffen & viele Beauty-Artist standen & stehen am Existenzminimum. Mit Beautinda wollen wir Beauty-Artists eine kostenfreie Plattform zur Verfügung stellen, mit der Sie mit wenigen Schritten ein aussagekräftigen Online-Auftritt erstellen, eine direkte Reichweite zu Kunden erhalten & diese professionell bedienen können. Um die Plattform kostenfrei anbieten zu können, brauchen wir eure Unterstützung!
508 €
Fundingsumme
14
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.03.21 12:55 Uhr - 30.04.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 09.03.2021 - 30.04.2021
Kategorie Technologie
Stadt Essen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Beauty-Artisten (Make-Up-Artist, Kosmetiker, Nageldesigner & Co) fällt es heutzutage immer schwerer neue Kunden zu gewinnen. Das liegt zum einen daran, dass die organische Reichweite auf Social-Media Seiten immer weiter sinkt, Online-Werbung immer teurer wird und das Produzieren von eigenem hochwertigen Content, die Erstellung einer eigenen aussagekräftigen Website sowie durchdachte Suchmaschinenoptimierung immer schwieriger werden.

Gleichzeitig trifft Corona die Beauty-Dienstleistungsbranche als körpernaher Dienstleistungsbereich stark. Wir wollen daher insbesondere kleinere Anbieter dabei unterstützen, ihren Kundenstamm nach Corona wieder aufzubauen, professionell aufzutreten und gleichzeitig effizient zu arbeiten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Adressiert werden kleinere Beauty-Dienstleister, wie eine mobile Fußpflege, ein selbständiger Make-Up-Artist oder eine nebenberuflich tätiger Kosmetiker.

Auf Kundenseite sprechen wir alle Personen an, die sich selbst in ihrer Haut wohlfühlen und flexibel über eine App Beauty-Artisten buchen wollen, die zu dem eigenen Stil passen.

Deshalb heißen wir auch Beautinda :D Wir Matchen Kunden mit dem passenden Beauty-Artisten und ersparen damit viel Such- und Kommunikationsaufwand.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du willst lokale Beauty-Dienstleister in der aktuell schwierigen Zeit unterstützen? Dann kannst du das über dieses Projekt tun. Denn Beautinda wird 100% kostenlos gestartet, um Beauty-Artisten wirklich zu helfen und unterstützen.

Dazu brauchen wir aber eure Unterstützung, um möglichst schnell an den Start zu gehen zu können. Wir programmieren alles selbst und investieren sehr viel Zeit darein, eine Plattform aufzubauen, die Beauty-Dienstleistern wirklich hilft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Eurer Hilfe schaffen wir es, bis April die Plattform online zu stellen und so Beauty-Artisten schnellstmöglich zu unterstützen. Wir haben die komplette Plattform selbst programmiert und bislang alle Inventionen selbst finanziert.

Da wir die Plattform die erste Zeit komplett kostenfrei anbieten werden und uns durch die Nutzung einige Kosten entstehen, brauchen wir eure Unterstützung.

Die Gelder werden:

  • für anfallende Gebühren unseres Zahlungsdienstleisters Stripe (Kunden können die Beauty-Artisten mit den gängigen Zahlungsmethoden – Apple Pay, Kreditkarte, Klarna etc. – bezahlen),
  • für Datenbankseitige Kosten (Nutzung von Diensten wie Firebase, Google Maps etc.)
  • Kundensupport (gerade zur Anfangszeit wird es voraussichtlich einige Rückfragen geben, auf die wir schnell antworten wollen. Mit unserem Team können wir das voraussichtlich nicht stemmen, weshalb wir dies voraussichtlich Auslagern müssen)
  • wir wollen Beauty-Artisten bei der Erstellung von aussagekräftigen Profilen helfen und engagieren hier teils Fotografen, die ein paar Bilder der Beauty-Artisten schießen.
Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein heterogenes Team aus drei Gründern:

Can Kaplan - Marketing & Vertrieb
Matthias Pyka - Produktentwicklung
Niklas Homann - Development

Unsere Profile findet ihr auf der Beautinda LinkedIn Seite verlinkt: https://www.linkedin.com/company/28757790/admin/

Unterstützen

Kooperationen

Future Champions Accelerator

Der Accelerator wurde von der Universität Duisburg-Essen, der Universität zu Köln und der Heinrich Heine Universität Düsseldorf ins Leben gerufen und unterstützt nachhaltige und technologieorientierte Geschäftsideen.

Ruhr:Hub

Der Ruhr:HUB ist die zentrale Plattform für die Digitalisierung der Wirtschaft in der Metropole Ruhr. Ziel des Ruhr:HUBs ist es, digitale Innovationen zu beschleunigen.

Teilen
Beautinda
www.startnext.com