Crowdfunding beendet
GreenLab Berlin: Kleiner Garten - Große Pläne
Wir sind eine Ausgründung der Humboldt-Universität zu Berlin, die aus regionalen Abfällen der Kakaoverarbeitung zwei innovative Dünger entwickelt hat. Diese Dünger sind rein pflanzlich, haben Bioqualität und eignen sich für den Anbau von Obst, Gemüse, Kräutern + Zierpflanzen auf dem Balkon und im Garten - geeignet für alle die Wert auf gesundes Gärtnern legen. Mit den Mitteln der Crowdfundingkampagne möchten wir effizienter produzieren, um mehr Menschen für ein gesundes Gärtnern zu begeistern.
30.603 €
Fundingsumme
165
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 21.05.15 08:22 Uhr - 12.07.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni - August 2015
Startlevel 30.000 €
Kategorie Social Business
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir produzieren aus regionalen Abfallstoffen Produkte (upcycling) ohne dass weitere Abfall anfällt (Cradle-to-Cradle).
Unsere beiden ersten Produkte sind zwei Biodünger, bei deren Herstellung Abfälle der Kakao- und der Zuckerrübenproduktion verwendet werden. „Blümchenfutter“ ist ein flüssiger Balkon- und Terassendünger und " Pimp my Gärtchen" ist ein Feststoffdünger für das Beet.
Dabei legen wir wert darauf, dass nicht nur die Produkte nachhaltig sind, sondern auch die Verpackung (ökologisches Gesamtkonzept).

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Wir möchten die Welt ein kleines bisschen besser machen": Unsere Dünger sind auf dem Balkon, dem gemeinschaftlichen Dachgarten, dem Hinterhofacker, dem Schrebergärtchen, der Verkehrsinsel oder der Stadtbrache, also auf allen möglichen und unmöglichen Orten, an denen in der Stadt gebuddelt, gepflanzt und geerntet wird, einsetzbar.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

"Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner" (Chinesisches Sprichwort)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Crowdfundingmittel ermöglichen es uns, unsere Produktion auszuweiten und eine größere Reichweite zu erhalten. Die Blümchen warten schon, es muss weiter gehen. Darüber hinaus können wir weiterforschen an neuen Produkten, die auch aus pflanzlichen Abfallstoffen gewonnen werden sollen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter GreenLab Berlin stehen Ines, Sabine und Daniel. Das sind zwei Agrarwissenschaftlerinnen und ein Wirtschaftsingenieur, die die Begeisterung für das ökologisch verantwortungsbewusste Gärtnern verbindet. Sabine und Ines teilen sich die wissenschaftliche und technische Leitung. Daniel ist für Finanzen und den Vertrieb zuständig.

Unterstützen

Kooperationen

Gemüseackerdemie

"Ein Ort, an dem Schülerinnen und Schüler lernen, wo Nahrungsmittel herkommen, wie diese angebaut werden und was man im Umgang mit ihnen beachten sollte."

Diakonissenhaus Teltow

"Die Jugend- und Behindertenhilfe im Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin bietet ein umfangreiches Angebot sowohl für Menschen mit Behinderungen selbst als auch für deren Angehörige."

Weitere Projekte entdecken

Teilen
GreenLab Berlin: Kleiner Garten - Große Pläne
www.startnext.com

Finden & Unterstützen