Projekte / Kunst
Der Frühjahrsputz der Geschlechterrollen hat begonnen - Hallo bitch MATERial! Wir haben ein wunderbares Kunstbuch zum Thema Mutterschaft zusammengestellt, das Möglichkeitsräume im Denken eröffnet und zum Stöbern einlädt. Hier kommen Künstler*innen und Autor*innen zusammen, deren Arbeiten unseren Mutterbegriff hinterfragen und gleichzeitig eine zeitgenössische Bestandsaufnahme bilden. Die Ausstellung bitch MATERial findet vom 22.3. bis zum 8.4.18 im Kunstquartier Bethanien in Berlin statt.
2.760 €
3.000 € Fundingziel
44
Fans
54
Unterstützer
11 Tage
 bitch MATERial

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.02.18 12:18 Uhr - 06.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 22.03.18 - 08.04.18
Fundingziel 3.000 €
2. Fundingziel 10.000 €
In diesem Kunstbuch stecken Bilder, Gedanken und neue Ideen. Mit 3.000 € können wir es endlich drucken.
Wir wollen bitch MATERial noch mehr Menschen zugänglich machen. Wir werden zum Buch Lesungen organisieren und die Ausstellung an anderen Orten erneut zeigen.
Stadt Berlin
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

bitch MATERial steht für die kraftvolle, zeitgemäße und vor allem vielfältige Form von Mutteridentität. In unserem Buch finden sich in erster Linie Werke von Künstler*innen und Autor*innen, die auch Mütter sind. Um eine gelungene Bandbreite und eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit der Thematik zu erreichen, wollen wir den Blick jedoch öffnen: Wie wird das Muttersein in der LGBTIQ-Community gelebt? Welchen Horizont eröffnen uns Männer und wie viel Mutter steckt in Kinderlosen? Wir wollen Fragen liefern und inspirieren: Was ist Alltag? Was ist schön? Und besonders wichtig: Wie wollen wir heute leben? Im Buch finden sich neue Denkansätze und jede Menge Inspiration.
Das Kunstbuch begleitet unsere interaktive Ausstellung bitch MATERial, die vom 22.3.-08.04.18 in Berlin stattfindet @ Studio 1, Kunstquartier Bethanien.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Kunstbuch soll die Thematik über die Ausstellung hinaus begleiten und in Eure Wohnzimmer tragen. Dabei haben wir als erstes Kunstinteressierte im Blick, die schöne Bücher mögen. Dazu kommen Eltern, Menschen die einmal Eltern werden wollen, die Eltern haben, die sich als Eltern fühlen oder Einzelgänger*innen, die ihre innere Mutter entdecken wollen; also Du! Das Kunstbuch ermöglicht uns das Thema für so viele Menschen wie möglich zugänglich zu machen, und soll daher sowohl auf deutsch als auch auf englisch gedruckt werden. Dadurch steht einem internationalen Publikum nichts im Wege.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir möchten Grenzen aufbrechen und einen breiten Diskurs initiieren. Die Themen unserer Ausstellung sind universell und mit Eurer Hilfe können wir diese so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen. Deshalb haben wir auch beschlossen das Buch zweisprachig - Deutsch und Englisch - zu veröffentlichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird der Druck einer ersten Auflage von 500 Stück unseres Kunstbuches finanziert. Sollten wir mehr Geld einnehmen werden wir nicht nur mehr Bücher drucken, sondern zudem Lesungen organisieren und Spin-Offs der Ausstellung an anderen Orten planen.

Wer steht hinter dem Projekt?

bitch MATERial ist ein kollektives Projekt zahlreicher Künstler*innen und Autor*innen, die etwas bewegen wollen. Es wurde von Britta Helbig (Kuratorin/Künstlerin/ Psychologin/ Organisatorin) und Saralisa Volm (Kuratorin/Schauspielerin/ Filmproduzentin/ Autorin) konzipiert und umgesetzt und durch Marie-Ève Lafontaine (Kuratorische Beratung/Sammlungsmanagement/ Kunstberatung) unterstützt.

Wir freuen uns zahlreiche internationale Künstler*innen und Autor*innen im bitch MATERial Kunstbuch dabei zu haben:
Almagul Menlibayeva
Mathilde ter Heijne
Oda Jaune
Annique Delphine
Julija Goyd
Ruprecht von Kaufmann
René Schoemakers
Oliver Rath
Tracey Snelling
Römer + Römer
GODsDOGs
Cornelia Renz
Kirsten Becken
Jen Ray
Iris Schieferstein
Courtney Kessel
Miriam Lenk
Bettina Moras
Vera Kochubey
Anina Brisolla
Vincent Dance Theater
Various & Gould
Peter Wilde

Vera Schroeder
Mirna Funk
Anke Stelling
Katja Kipping
Rabea Edel
Thomas Lindemann
Julia Heilmann

Impressum
POISON GmbH
Saralisa Volm
Greifswalder Str.2
10405 Berlin Deutschland

Wir produzieren Filme, Ausstellungen, Videos und Inhalt. Unser Anspruch ist dabei immer unser eigener Geschmack. Dem rennen wir hinterher. Jeden Tag aufs Neue. Blitzschnell. Aus der Puste. Luft holen. Von vorne. Ankommen tun wir selten. Schwitzen: immer.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

53.042.512 € von der Crowd finanziert
5.889 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH