Die Zukunft gehört
den Mutigen.
von Startnext
Vordenkerinnen vor – Wir starten unsere Initiative für mehr Gründerinnen
Startnext News

Vordenkerinnen vor – Wir starten unsere Initiative für mehr Gründerinnen

2 min Lesezeit

Mehr als 50 Prozent der deutschen Bevölkerung sind weiblich und trotzdem wurden 2019 nur 15,7% der Startups in Deutschland von Frauen gegründet. Say what?! Als Ende letzten Jahres diese Zahl im Deutschen Startup Monitor veröffentlicht wurde, waren wir ehrlich gesagt überrascht, um nicht zu sagen schockiert. Wir haben daraufhin viel im Team und mit Gründerinnen darüber diskutiert, was wir machen können, um die Startbedingungen für Gründerinnen zu verbessern. Diese Gespräche waren oft sehr emotional, aber auch immer konstruktiv. Vor allem haben sie uns gezeigt, wie wichtig dieses Thema für uns als Unternehmen und für jede*n Einzelne*n von uns ist.

Warum gründen weniger Frauen als Männer?

Die Ursachen für die niedrigen Gründerinnenzahlen sind komplex. Kurz gesagt: eine große Rolle spielt die Herausforderung, Beruf und Familie zu vereinbaren, genauso wie das hauptsächlich männliche Gründungsumfeld. Auch erhalten Gründerinnen wesentlich seltener Risikokapital als Männer. Ein weiterer Grund ist, dass Frauen seltener einen technischen Studienhintergrund haben, die Digitalbranche aber weiterhin das größte Wachstumspotential hat. 

Gründerinnen und Crowdfunding

Auf Startnext werden immerhin 37% aller Projekte von Frauen gestartet. Dazu kommt, dass sie beim Crowdfunding im Schnitt erfolgreicher als ihre männlichen Mitdenker sind.
Warum ist das so? Frauen gründen häufig mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und Social Business, Themen also, die sehr gut zu Crowdfunding passen. Außerdem setzen sie sich oft realistischere Fundingziele.

Die Gegenwart gehört uns allen

Wir finden: Die Gründerinnenquote bei Startnext ist zwar besser als der gesamtgesellschaftliche Durchschnitt, aber längst noch nicht hoch genug. Am Ende unserer Diskussion war klar, dass wir die Initiative „Vordenkerinnen“ starten wollen - für mehr Gründerinnen in der DACH-Region.
Wir werden euch in den nächsten Wochen und Monaten erfolgreiche Gründerinnen vorstellen. Denn wir brauchen mehr Sichtbarkeit für weibliche Vorbilder, deren Erfolgsgeschichten Mut machen und inspirieren. Darüber hinaus planen wir noch viele weitere Aktionen, um die Startbedingungen für Gründerinnen zu verbessern, damit wir in naher Zukunft von #50statt15 Prozent sprechen können. Um mehr über die Vordenkerinnen zu erfahren, geht auf unsere Vordenkerinnen Webseite, folgt uns auf unseren Social Media-Kanälen, vor allem auf Instagram, und abonniert unseren Newsletter.

Werdet mit uns zu Vordenkerinnen!

Wenn ihr Lust habt, gemeinsam mit Startnext Gründerinnen zu unterstützen oder einfach mit uns weiter über das Thema nachzudenken, meldet euch! Oder werdet einfach selbst zu #vordenkerinnen und startet euer Projekt!

Mehr zu lesen

hol dir

GUTE IDEEN

Unser Newsletter.
Inspirierend.
Nachhaltig.
Wertvoll.