Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Grundeinkommen - die größte Frage der Welt auf dem größten Plakat der Welt
Meet the Starters

Grundeinkommen - die größte Frage der Welt auf dem größten Plakat der Welt

Anna Theil
22.03.2016
4 min Lesezeit

Was würdest du arbeiten, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre? Die Schweiz stimmt am 5. Juni 2016 als erstes Land der Welt über die Einführung eines bedingungslosen ‪Grundeinkommens‬ ab. Die ‪"Fragtivisten"‬ wollen deshalb mit euch einen Weltrekordversuch starten und die größte Frage der Welt auf das größte Plakat der Welt drucken. Wie es dazu kam, erzählen sie euch heute im Interview.

Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Amelie, Hanes, Tobi und Philip. Amelie liebt Happy Ends, Hanes Kunst, Tobias Gestaltung und Philip Wörter. Wir sind Teil der Generation Grundeinkommen, die das bedingungslose Grundeinkommen einführt. Wir gehören zu jenen, die sich für die Abstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz am 5. Juni engagieren – indem wir die größte Frage der Welt als Guinness-Weltrekord auf das größte Plakat der Welt drucken lassen.
Dazu tummeln wir uns im Kampagnenlabor für das Bedingungslose Grundeinkommen, designen Fragetaschen und Weltrekordsrucksäcke oder philosophieren über die Frage, die uns alle eingenommen hat: "Was würdest du arbeiten, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?"

Wie habt ihr zusammen gefunden und wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Wir haben uns über das gemeinsame Interesse am Grundeinkommen kennengelernt. Ganz konkret beim grossen Kampagnen-Tag für die Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Idee schwebte schon länger in den Gedanken der Initianten. Nun war die Zeit reif, die Grösste Frage konkret werden zu lassen, denn gute Fragen sind die besten Antworten.
Die grösste Frage der Welt auf dem grössten Plakat der Welt zu stellen und damit ins Guinness Buch der Rekorde zu kommen ist eine Geschichte, die aus unserer Sicht einfach erzählt werden muss. Aus dem Material des Plakates auch noch qualitativ hochwertige Taschen herzustellen und somit einen Mehrwert zu schaffen, war dann die Kirsche auf der Sahnetorte. Das Happy End für unsere Geschichte, denn auch nach der Aktion kann jeder diese Frage mit seiner eigenen "Fragetasche" in die Welt tragen.

Warum ist es euch wichtig, das Projekt zu realisieren?

Die Frage die wir stellen, kann nicht mit einem Ja oder Nein beantwortet werden. Es ist eine Grundsatzfrage, welche auch das Bedingungslose Grundeinkommen stellt. Über den Weltrekord, die Frage oder die Tasche kommen wir in einen Diskurs, zu dem viele Leute Zugang finden werden. Die Initiative zum Bedingungslosen Grundeinkommen ist eine Initiative aus dem Volk. Heisst: keine Partei steht hinter uns. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen die Gelder, die uns zur Verfügung stehen, sehr sinnvoll einzusetzen. Wir kleistern die Schweiz also nicht mit Plakaten voll, sondern senden unsere Botschaft über EIN einziges Plakat! Dafür mit dem Grössten der Welt. Ausserdem ist das Projekt ein absolutes Sonderangebot: Es gibt Taschen und Rucksäcke plus Weltrekord und Öffentlichkeit für das bedingungslose Grundeinkommen – alles in einem. Wir lieben Geschichten, wir lieben gute Geschichten – und dass auf dem größten Plakat der Welt keine Film- oder Autowerbung, sondern die größte Frage der Welt zu lesen sein wird, ist eine gute Geschichte!

Mit wem möchtet ihr gerne zusammen arbeiten?

Um das Projekt umzusetzen haben wir einen Partner im Kanton Glarus gefunden. Er produziert ökologisch sehr bewusst und kann auf unsere Wünsche eingehen und dabei hochwertige Produkte liefern.

Wir arbeiten gern mit allen Fragetaschen- und Weltrekordrucksackträgern zusammen, mit all jenen, die sich für das bedingungslose Grundeinkommen oder den Guinness-Weltrekord oder Schweizer Qualitätsprodukte begeistern. Jeder der also einen Rucksack oder eine Tasche wählt, wird unsere Frage in die Welt tragen. Wir wünschen uns, dass sich jeder Mensch die Frage stellt "Was würdest Du arbeiten, wenn für Dein Einkommen gesorgt wäre?" Denn die Antwort kann sogar einen selbst verblüffen.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für euer Projekt!

Hier könnt ihr das Projekt unterstützen.

Bildmaterial © Grundeinkommen: Die größte Frage der Welt

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Grundeinkommen - die größte Frage der Welt auf dem größten Plakat der Welt
www.startnext.com
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.