Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Woher kommen kreative Ideen? Startnext auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland   
Veranstaltungen

Woher kommen kreative Ideen? Startnext auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland   

17.05.2011
2 min Lesezeit

Der Fachkongress Medientreffpunkt Mitteldeutschland versammelt in Leipzig jedes Jahr auf's Neue bis zu 250 Experten, von Ministerpräsidenten bis zu Intendanten der ARD-Anstalten, um aktuelle Themen in den Bereichen Print, TV, Online und Hörfunk zu diskutieren. Auch Startnext durfte dieses Jahr dabei sein! "Welche kreativen Ideen gewinnen an Aufmerksamkeit und wie enstehen damit neue Märkte?" Über diese Frage diskutierten fünf Unternehmer auf dem Medientreffpunkt Anfang Mai: Mit dabei waren Kinowelt-Gründer Michael Kölmel, Bernd Schuhmacher von der TV-Produktionsfirma 99pro media, Manfred Schmidt von der Mitteldeutschen Medienförderung, Claudius Niesen vom Deutschen Literaturinstitut Leipzig und von der Startnext-Crew Tino Kreßner (sh. Foto r.).

Die ausgewählten Unternehmen zeigten auf, dass es in Mitteldeutschland nicht nur Raum für gute Ideen gibt, sondern dass die Podiumsgäste auch gute Gründe für ihren Unternehmenssitz in dieser Region haben. Doch insbesondere bei Medien- und Online-Unternehmen spielt das eine immer kleinere Rolle. Tino erklärt, dass für Startnext der Standort eigentlich egal wäre, aber Dresden für ihn den Vorteil habe, dass die Startup-Landschaft relativ klein ist, damit die Aufmerksamkeit entsprechend hoch und das Kulturbewusstsein der Dresdner sehr ausgeprägt ist. Die weiteren Diskussionen auf dem Podium drehten sich um die Bedeutung von Online-Netzwerken und deren Chancen für das Kino, für TV- und andere Produktionen.

Michael KölmelKinowelt-Gründer und Betreiber des Vertriebsunternehmens Zweitausendeins Michael Kölmel (Foto: links) sieht die Stärke darin, direkt an die Kunden heranzukommen und die Nachfrage zu testen. Damit ist es auch möglich über das Internet kleinere Auflagen zu verbreiten. Manfred Schmidt von der Mitteldeutschen Medienförderung ist sich sicher, dass es wichtig ist neue Kanäle zu Zuschauern und Finanzierungsmöglichkeiten zu suchen. Doch zuerst kommen für ihn die Geschichten: "Als Erstes für Alles braucht es Inhalt, alles andere kommt danach." Das ist auch genau die Idee von Crowdfunding. Die Kulturproduzenten haben die Möglichkeit ihre Idee auf Crowdfunding-Plattformen zu präsentieren und damit direkt Unterstützer für ihre Projekte zu finden. Kinobetreiber sehen so zum Beispiel auch schon im Vorfeld wie groß das Interesse rund um einen entstehenden Spielfilm ist. 

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Woher kommen kreative Ideen? Startnext auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland   
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.