Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Bremen History 2017
Was als Solo-Projekt des Historikers Frank Hethey mit einem simplen Blog begann, hat sich - dank weiterer Autoren und professioneller Unterstützung – zu einem waschechten Online-Magazin inklusive App entwickelt. Ob durch kleine Alltags-Anekdoten oder große Polit-Krimis – die Seite lädt ein zu einem wilden Ritt durch die Bremer Geschichte. Erleben Sie Bremen, wie man es schon lange nicht mehr gesehen hat - oder nie kennenlernen durfte.
21.740 €
20.000 € Fundingziel
100
Fans
231
UnterstĂĽtzer
Projekt erfolgreich
 Bremen History 2017

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.11.16 16:12 Uhr - 31.12.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar bis Dezember 2017
Fundingziel 20.000 €
Stadt Bremen
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Um Geschichte und Geschichten. In Bremen und "umzu". Jenseits des Bekannten.

Die Erinnerungen Bremens verblassen vielerorts während andere auf Dachböden, in Pappkartons und Archiven darauf warten, entdeckt zu werden.

Dabei geht es nicht ausschlieĂźlich um die "ganz groĂźen Ereignisse", die ihren Weg automatisch in die Stadtchronik gefunden haben.

Es sind vielfach die kleinen Details, ungewohnten Blickwinkel, Randfiguren der Ă–ffentlichkeit und Menschen, die "im Kleinen" Spuren in der Stadt hinterlieĂźen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele

  • GrĂĽndung einer gemeinnĂĽtzigen Gesellschaft, die das Projekt ab 2017 betreibt und weiter ausbaut
  • Recherche und Veröffentlichung neuer Artikel auf www.bremen-history.de in 2017
  • Beibehaltung und Ausbau der bereits bestehenden App
  • Bezug eines eigenen BĂĽros, das der Ă–ffenlichkeit zugänglich ist und als allgemeine Anlaufstelle fĂĽr alle Geschichtsinteressierten dient
  • Aufbau eines Youtube-Channels (u.a. eigene Reportagen und Zeitzeugen-Interviews)
  • Aufbau eines Onlineshops mit Bezug auf Bremer Geschichte (ähnlich den Crowdfunding-"Dankeschöns")
  • Aufbau eines Netzwerkes, das einen besseren Austausch innerhalb der lokalen "historischen Szene" ermöglicht


Zielgruppe

  • alle, die gerne gute Geschichten hören
  • alle Geschichtsinteressierten
  • alle, die Fragen zur Bremer Geschichte haben
  • "Buten Bremer", die sich in der Ferne ein "StĂĽck Heimat" wĂĽnschen
  • Bremer, die ihre Stadt neu entdecken möchten
  • Menschen, die auf der Suche nach inspirierenden Lebensläufen sind
  • SchĂĽler, die sich staubigen GeschichtsbĂĽchern verweigern
  • Vereine und Privatpersonen, die ihre Schätze und sich selbst einem größeren Publikum vorstellen möchten

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstĂĽtzen?

Weil es so viele Geschichten gibt, die noch erzählt werden möchten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

"Bremen History" ist seit Beginn ein zu 100% privat betriebenes und finanziertes Online-Projekt. Die benötigten Ressourcen, es auch 2017 und darüber hinaus weiterzuführen und gar auszubauen, sind nicht vorhanden.

Bei erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne soll umgehend eine "gemeinnützige Gesellschaft" gegründet werden, die das Projekt übernimmt und die oben aufgeführten Ziele umsetzt. Zur mittel- und langfristigen Finanzierung ist neben klassischer Projektmittel- bzw. Sponsoring-Akquise ein Onlineshop geplant, der lokale Produkte mit historischem Bezug - ähnlich den Crowdfunding-"Dankeschöns - anbietet.


Verwendung der Crowdfunding-Einnahmen

Eine Auszahlung der Crowdfunding-Einnahmen an "Bremen History" erfolgt erst bei Erreichen der Mindestsumme in Höhe von 20,000 € - andernsfalls geht der Betrag zu 100% zurück an die Unterstützer.

20,000 € sind absolutes Minimum, um 2017 weiterarbeiten zu können.

Kalkulierte Kosten bei 20,000 €

  • 4000 bis 6000 € fĂĽr Produktion und Versand der "Dankeschöns"
  • 800 € TransaktionsgebĂĽhren Zahlungsverkehr (4%)
  • 200 € NutzungsgebĂĽhr Crowdfunding-Plattform (1%)
  • ~ 2900 € Steuern (Finanzämter werten "Dankeschöns" als Verkäufe und besteuern die Gesamteinnahmen mit 19%)
  • Webhosting 200 €
  • 3555 € fĂĽr die Bereitstellung der App (iOS und Android, 12 Monate)
  • ~ 2000 € fĂĽr monatliche Buchhaltung, Jahreabschluss, GrĂĽndungskosten der gemeinnĂĽtzigen Gesellschaft


Noch NICHT eingerechnet sind Bild-Lizenzen, Recherchekosten,
Aufwandsentschädigungen bzw. Gehälter, Raummiete, technische Weiterentwicklung, Arbeitsgeräte, Telefonkosten, Büromaterial ...

20,000 € würden es knapp ermöglichen, das Projekt auf dem jetzigen Level weiterzuführen und in 2017 Akquise zu betreiben, um den Fortbestand zu sichern.
Wünschenswert für eine zügige Umsetzung der gesetzten Ziele ist ein Betrag ab 50,000 €.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde 2014 vom Historiker und Journalisten Frank Hehtey aus der Taufe gehoben. Unterstützung erhielt Hethey schon früh von befreundeten Autoren wie zum Beipiel Peter Strotmann (Stadtteilforscher) und Dr. Diethelm Knauf (Historiker und langjähriger Leiter des Bremer Landesfilmarchivs), die regelmäßig Artikel beisteuern und auch die Crowdfunding-Kampagne tatkräftig unterstützen.

Seit dem FrĂĽhjahr 2016 sorgt Nina Fenzau fĂĽr die digitale Neuausrichtung und bildet zusammen mit Frank Hethey den Kern von "Bremen History".


weitere Autoren, die fĂĽr "Bremen History" schreiben sind u.a.:

  • Prof. Dr. Eberhard Syring (wissenschaftlicher Leiter b.zb)
  • Ian Watson
  • Achim Saur (Kulturhaus Walle)
  • Sönke Ehmen


weitere Unterstützung erhält "Bremen History" u.a. von:

  • Bremer Staatsarchiv
  • Bremer Zentrum fĂĽr Baukultur (b.zb)
  • Ăśbersee-Museum
  • KulturbĂĽro Bremen-Nord
  • Hapag-Lloyd, Hamburg
Impressum
Bremen History
Frank Hethey
Rockwinkeler HeerstraĂźe 140
28355 Bremen Deutschland

Partner

Sponsor der Website + Pitchvideo

Sponsor der App (iOS & Android)

Kuratiert von

Schotterweg

Schotterweg – Crowdfunding in Bremen bietet Projekten aus Bremen und dem Bremer Umland eine Möglichkeit, Unterstützung und Geld für ihre innovativen Ideen zu sammeln. Betrieben wird Schotterweg – Crowdfunding in Bremen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) und der BAB - die Förderba...

Ăśber Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

41.185.627 € von der Crowd finanziert
4.662 erfolgreiche Projekte
803.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ĂĽber unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH