Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
BUNBURY oder Ernst sein ist alles - Sommertheater der Cammerspiele Leipzig
Die Cammerspiele Leipzig präsentieren: Oscar Wildes bekanntestes Stück ab 20. Juli in der galerie KUB: BUNBURY oder Ernst sein ist alles.
Leipzig
536 €
500 € Fundingziel
37
Fans
31
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 BUNBURY oder Ernst sein ist alles - Sommertheater der Cammerspiele Leipzig

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.06.12 17:31 Uhr - 18.07.12 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 500 €
Stadt Leipzig
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Die befreundeten Dandys Jack und Algernon haben ein Problem: beide sind verliebt. Jack liebt Algernons Cousine Gwendolin, Algernon schwärmt hingegen für Jacks Mündel Cecily. Alles wäre wunderbar, hätten die Frauen nicht eine besondere Schwäche für den Vornamen Ernst. Um die Herzen der Frauen dennoch zu erobern, geben sich die beiden Männer eine neue Identität: aus Jack und Algernon wird Ernst und die Verwicklungen nehmen ihren Lauf&

Bunbury ist Oscar Wildes letztes und auch zu recht erfolgreichstes Stück. Ein Sittengemälde, eine Liebesgeschichte, ein Jungenstreich, eine Gaunerkomödie. In Bunbury wird der Sieg des charmanten Lügens gefeiert, wenn die Betrügereien der Hauptpersonen nicht in die Tragödie sondern zum Happy End führen. Ob es nach unserem diesjährigen Sommertheater auch ein Happy End für die Cammerspiele geben wird, steht noch aus: denn Oscar Wildes Bunbury ist das vorläufig letzte Stück unseres Theaters.

Christopher Köhler und Sebastian Börngen werden jeweils ihre Sicht auf Oscar Wildes Liebeswirrwarr präsentieren. 2 Regisseure, 8 Schauspieler und ein Sommertheater voll Irrwitz und Ernst!

Premiere am 20. Juli 2012, 19.30 Uhr in der galerie KUB!
weitere Vorstellungen: 21.07., 25.-28.7., 1.-4.8.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"BUNBURY oder Ernst sein ist alles" könnte das letzte Stück der Cammerspiele Leipzig sein. Aufgrund der zu wenig bewilligten Fördermittel für 2012, werden die Cammerspiele den regulären Spielbetrieb im Herbst 2012 nicht weiter fortführen können. Das diesjährige Sommertheater ist Höhe- und hoffentlich nicht Schlusspunkt von 12 aufregenden und kreativen Jahren Theaterarbeit in Leipzigs kleinster Bühne.

Wir laden alle Freunde, Theaterbegeisterte, Bunburyaner und Fans ein, um noch einmal Theater im Leipziger Süden zu erleben und den letzten Vorhang der Cammerspiele in diesem Jahr fallen zu sehen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die bewilligten Fördermittel der Stadt Leipzig sind nicht ausreichend um den Spielbetrieb der Cammerspiele fortzuführen. Unsere Sommertheaterproduktion ist deshalb besonders auf Ihre Unterstützung angewiesen. Eine Anpassung des Etats der freien Szene auf 5 % des Kulturhaushaltes der Stadt Leipzig ist nach wie vor ein fernes Ziel. Aus diesem Grund sind wir auf alle angwiesen, denen die Cammerspiele am Herzen liegen und die durch ihre Unterstützung zumindest noch das diesjährige Sommertheater zur Realisierung bringen, bevor ab September unser Theater geschlossen werden muss.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die benötigten 500 sollen in das Bühnenbild investiert werden. Oscar Wildes Stück spielt mit Illusionen und dem schönen Schein. Dementsprechend soll auch die Bühne ein multipler Ort sein, zwischen Glamour und Illusionstheater.
Bühnenbauten sind teuer und erfordern viele fleißige Hände. Fleißige Hände haben wir viele, doch für den perfekten Schein fehlen uns noch die entsprechenden Finanzen. Unterstützen Sie unsere Bühnenbauer bei Ihren Ideen für die perfekte Sommertheaterbühne. Denn ohne Bühne lässt sich eben auch kein Theater machen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Regie führen Sebastian Börngen und Christopher Köhler. Von Sebastian waren in dieser Spielzeit "Erniedrigte und Beleidigte", "Boeing Boeing" sowie "Rausch" in den Cammerspielen zu sehen. Und Christopher begeisterte zuletzt mit "Der Zementgarten" von Ian McEwan die Presse und ein großes Leipziger Theaterpublikum. Beide Regisseure werden sich bei "BUNBURY oder Ernst sein ist alles" jeweils einem Teil des Stückes widmen und ihre eigene Interpretation auf die Bühne bringen.
Spielen werden: Tala Al-Deen, Madeleine Brandt, Enrico Engelhardt, Tim Josefski, Caroline Kaiser, Karla Müller, Julia Pohl und Andy Scholz.

Partner

Die stehen hinter dem Projekt!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.405.799 € von der Crowd finanziert
5.316 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH