Crowdfunding beendet
Veröffentlichung und Promotion des Albums "Jenseits schillernder Welten - Farben der Liebe" des künstlerischen Ensembles "Burges Gränzer Schade" - ein gefühlvolles, eigenkomponiertes und -getextetes Album zwischen Soul, Pop, Jazz, Experimentellem und Klassik, zwischen Seelenleben und Gesellschaftskritik, zwischen Humorvollem und Melancholie, eingespielt von Katharina Burges, Torsten Gränzer und Göran Schade, unterstützt von wundervollen Gastmusiker*innen...
2.603 €
Fundingsumme
25
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Burges Gränzer Schade
 Burges Gränzer Schade
 Burges Gränzer Schade

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 12.01.21 18:30 Uhr - 21.02.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 15.2.2021 - 30.4.2021
Startlevel 2.000 €

Mit diesem Geld finanzieren wir PR- Kampagnen in den Bereichen Print, Online und Radio.

Kategorie Musik
Stadt Brandenburg an der Havel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unter der weitreichenden Bezeichnung „Farben der Liebe“ entstand eine Fortsetzung unseres ersten Programms und Albums „Jenseits schillernder Welten“, die - wie gehabt - auch auf dem neuen Album wieder beseelte und gesellschaftskritische Songs enthält, dabei aber auch unsere humorvolle Seite entdeckt, vor allem, wenn es sehr menschelt. So werden die romantischen Verse des spanischen Dichters Gustavo Adolfo Bécquer mit einem erweiterten Text zum Beziehungsdrama. In ihm geht es ums Trennen, ums Nicht-zusammen-kommen, um das böse Gift der Erinnerungen. Dabei fällt der Blick auf dem Album immer wieder hinter die Fassaden der schillernden Welten - der einmal mehr noch als bisher offenbart, dass menschliches Gebaren immer mit (fehlender) Anerkennung zu tun hat und alle Verfehlungen, die den Alltag und das Zusammenleben schwer machen, auf mangelnder, missverstandener oder nicht wahrgenommener Liebe fußen. Wir stellen aber auch Fragen zu gesellschaftlichen Wertigkeiten: Die Liebe wird zum Rettungsanker während eines Suizidversuchs und beeinflusst zudem immer das große Ganze, wenn es darum geht, wie wir uns als Gesellschaft und Kulturen begegnen. Wir erzählen in brachial-orchestral angelegten Stücken und zarten Piano-Balladen gleichermaßen, singen und rezitieren uns durch unsere aus Weltmusik, Soul, Pop, Jazz, Avantgarde bis hin zur Klassik beeinflussten Stücke und luden dazu wunderbare Gastmusiker*innen ein: Gabriele Kienast (Violinen), Jens Naumilkat (Cello) und Franz Czaja (Kontrabass) agierten als klassisches Streichensemble, Sebastian Pietsch setzte mit Bariton- und Tenorsaxophon feinfühlige Akzente so wie auch Daniel Mikullas groovender Fretless-E-Bass und Mowayad Eddin Al Kawas Stimme in Erscheinung tritt. Aufgenommen wurde das Album vom Produzenten Jürgen Block (u.a. City, Keimzeit, Sandow, Filmorchester Babelsberg) wieder mit dem warmen Analog-Sound des Blockhaus-Studios Bad Belzig, entsprechend gemastert von Andreas Balaskas in den Berliner Masterlab Studios. Beim Cover-Design stand einmal mehr der Berliner Künstler C.eS. (theARTer) zur Verfügung, der schon das erste Artwork gestaltete. Nun geht es um die Veröffentlichung und Promotion dieses neuen Albums, für die wir noch einiges Geld benötigen...

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind, unser Album in den Medien zu präsentieren, um möglichst viele Menschen damit zu erreichen. Unser Publikum und damit unsere Zielgruppe besteht aus musikalisch und gesellschaftlich aufgeschlossenen, gefühlvollen und kulturinteressierten Menschen jeglicher Herkunft, Geschlechts und Alters.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind Künstler*innen, die authentisch ihre Gedanken und Gefühle auf der Bühne leben und für Menschlichkeit stehen, womit wir in der Vergangenheit schon viele Menschen erreicht haben. Nun haben wir erneut ein Programm mit gefühlvollen Liedern entwickelt, das wir gerne mit unserem Publikum teilen möchten. Dabei blicken wir in düstere und einsame Welten, denen wir mit all unserer Liebe zur Musik, zu unseren Mitmenschen und zu uns selbst begegnen. Eine Unterstützung unseres Projektes ermöglicht uns, das Album zu veröffentlichen und entsprechend zu promoten, damit wir Menschen für unsere Inhalte begeistern und als künstlerisches Ensemble weiterhin arbeiten können

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei einer erfolgreichen Finanzierung werden wir eine PR-Agentur beauftragen, um unser Album in den Medien zu präsentieren und so möglichst viele Menschen darauf aufmerksam zu machen. Sollten wir das gesetzte Funding-Ziel überschreiten, werden wir weitere Werbemaßnahmen realisieren und ein Musikvideo für eine Single-Auskopplung produzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die Sängerin, Pianistin und Komponistin Katharina Burges, der Autor und Interpret Torsten Gränzer sowie der Musiker und Dozent Göran Schade.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Burges Gränzer Schade
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren