Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Carmen - ein modernes Singspiel
Spartenübergreifendes Theater, das der "Carmen" neue Töne und Facetten geben soll. Die berühmte Musik Georges Bizets mischt sich, neu arrangiert für zwei Akkordeons, mit Texten aus der Novelle "Carmen" von Prosper Mérimée.
Berlin
8.620 €
8.500 € Fundingziel
172
Fans
57
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Carmen - ein modernes Singspiel

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.09.14 14:27 Uhr - 09.11.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere am 20.01.2015
Fundingziel erreicht 8.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Wir erzählen die alte Geschichte einer unmöglichen Liebe neu.
Don José ist im Gefängnis und zum Tode verurteilt wegen des Mordes an Carmen. Hier wird sie ihm in seinen Träumen wiederbegegnen, sie lässt ihn nicht los, er kann sie nicht gehen lassen.
Carmen - eine Frau der Gosse, aber auch eine Königin.
Als weiblicher Don Juan mit verletzlicher Seele vereint sie alle möglichen Widersprüche in sich und wird so zum Mythos.
Es ist ein Zwiegespräch zwischen Don José und Carmen (gespielt vom Schauspieler Matthias Unger und der Opernsängerin Marie Giroux) – ein Dialog zwischen Sprache und Musik.
Wir holen das große Opernspektakel mit einem kleinen, aber nicht minder leidenschaftlichem vierköpfigen Ensemble auf die Bühne. Unseren Blick richten wir zum Einen auf die intensive Begegnung zweier Liebender, denen das Lieben nie die ersehnte Erfüllung bringt, aber auch auf die Leichtigkeit in der Liebe, die uns immer wieder verführt und der wir so oft verfallen.
Auch humorvolle, komische Momente wird es geben, wenn die Wärter (gespielt von den Akkordeonisten Jenny Schäuffelen und Atanas Georgiev) mit ihrem Pragmatismus und dem Blick für das reale Leben die blinde Leidenschaft der Beiden als Egoismus und Selbstverliebtheit entlarven und froh sind, wenn sie sich wieder den echten Dingen wie dem Pausenbrot widmen können.
Uns begeistert die Idee, die kraftvollen Elemente Musik, Gesang und Sprache miteinander zu verbinden, damit zu spielen und zu experimentieren.
Wir haben als Basis unseres Stückes die Texte aus der Novelle von Prosper Mérimée mit der Musik von Georges Bizet angereichert. Wie Liebende fordern diese beiden klassischen Werke sich gegenseitig heraus, ergänzen sich, spielen miteinander und verbinden sich zu Neuem.
Die Orchestermusik wurde für zwei Akkordeons von Dirk Rave neu arrangiert und im Stil der 20er Jahre gewürzt mit einer Prise Tango, Swing und Jazz. So mischen sich Opernarien mit Chansonballaden und Quartettarrangements im Stil der Comedian Harmonists mit der kraftvollen Sprache Mérimées.
Eine wilde faszinierende und doch überraschend harmonische Mischung, die der "Carmen" neben ihrer Leidenschaft und ihrer Kraft neue, leichte und vielleicht auch machmal schräge Töne gibt.
Denn wie ein spanisches Sprichwort sagt:
"Cuando amor no es locura, no es amor." - Wenn Liebe nicht verrückt ist, ist es keine Liebe

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten mit unserer "Carmen" nicht nur das klassische Opernpublikum ansprechen, sondern ebenso neugierige Theatergänger, Chanson- und Jazz-Interessierte und alle Leute, die offen für spartenübergreifende, kreative Kunstprojekte sind. Geplant sind für unser Projekt vorerst 15 Vorstellungen im theaterforum kreuzberg in Berlin zwischen Januar und März 2015.
Folgen sollen weitere Aufführungen in ganz Deutschland.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Berlin ist die Stadt der Mutigen, die allen Widerständen zum Trotz ihre Kunst verfolgen und damit das vielfältige und spanndende kulturelle Gesicht dieser Stadt mitprägen.
Auch wir gehören dazu! Und mit eurer Unterstützung auch ihr!
Wir sind eine komplett eigenfinanzierte Produktion und tragen als Team bisher alle Kosten selbst.
Ein Jahr ist vergangen seit der Idee, der berühmten "Carmen" ein neues , frisches Gesicht zu geben. Seitdem haben wir viel entwickelt im Kopf, in Gesprächen, an Instrumenten, am Tisch und auf den Notenblättern.
Jetzt beginnt für uns die Probenphase und mit ihr kommen Kosten, die eine professionelle Theaterarbeit mit sich bringt.
Um schuldenfrei unsere Arbeit machen zu können, bräuchten wir 13.800 €. Wir haben neu kalkuliert und auf ein Minimum von 8.500 € reduziert, das es braucht, unsere "Carmen" zu realisieren. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.
"Carmen" muss sowohl künstlerisch als auch finanziell ein Erfolg werden, damit wir am Ende neben den notwendigen Kosten einer Theaterproduktion allen Beteiligten die Schulden ersparen und noch besser wenigsten einen kleinen Lohn für ihre tolle Arbeit zahlen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird verwendet für die Entwicklung der kompletten Produktion.

• Stückentwicklung
• Arrangements
• Miete für Proberäume
• Theatermiete und Technik
• Ausstattung, Kostüme und Maske

Ebenso wollen wir das Projekt auch publik machen, deshalb haben wir Werbungskosten, z.B. für Präsentationsmaterial, Fotos und Pressearbeit.
Nicht zuletzt soll ein Prozentsatz der Einnahmen an startnext gehen, um diese hervorragende Plattform weiter zu unterstützen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Carmen | Marie Giroux
Don José | Matthias Unger
2 Wächter und Akkordeonisten | Jenny Schäuffelen, Atanas Georgiev
Arrangements | Dirk Rave
Regie | Sylke Hannasky
Kostümberatung I Kathrin Schlosser

Projektupdates

20.01.15

PREMIERE!!!!
Wir sind aufgeregt, aber vor allem freuen wir uns auf den Abend!
Unter anderem Dank eurer Unterstützung wird CARMEN heute abend auferstehen und nicht nur José den Kopf verdrehen!
Wir bedanken uns und melden uns nach der Premiere wieder!
Für alle, die keine Karte mehr für heute bekommen haben, spielen wir noch die ganze Woche bis zum 25.01. 2015 immer 20 Uhr im www.tfk-berlin.de
Herzlich euer Carmenteam!

18.01.15

Nachdem wir die Proben genutzt haben, das eine und andere zu ändern und zu straffen, konnten wir gestern bei einem Hauskonzert in Wittenau das Ergebnis testen. Es war eine wirklich schöne Vorpremiere.
Morgen ist Generalprobe und dann kommt der große Tag! Wir rühren fleißig die Werbetrommel. In der Zitty sind wir der Tagestipp und in der Berliner Zeitung stehen wir unter "Unsere Besten". Außerdem gibt es ein Hörinterview über unser Stück auf www.opernetz.de.
Sichert euch eure Karten!

09.01.15

Liebe Unterstützer unserer Carmen,

das Carmenteam wünscht euch allen ein erfolgreiches glückliches Jahr 2015!
Wir sind in unsere Endproben gestartet, schleifen noch hier und da und fiebern der Premiere entgegen.
Hier nochmal die Fakten!
Premiere:
20. Januar 2015, 20 Uhr im theaterforum kreuzberg Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin
Kartenreservierung unter 030 - 700 71 710 oder unter www.tfk-berlin.de, 18€ / ermäßigt 13€
weitere Vorstellungen und Infos unter www.carmen-singspiel.de.

01.11.14

Liebe Fans der Carmen,

noch 8 Tage Zeit, um uns dabei zu unterstützen, unsere Carmen zu realisieren.
Gestern haben wir unter anderem eine Choreografie geprobt zum Toreador á la Comedian Harmonists und sehr viel Freude damit gehabt. Eine kleine Kostprobe gab es gestern im Al Hamra auf unserem Benefizkonzert und ca. 40 Menschen waren dabei.
Zur Erinnerung: wenn man uns unterstützen möchte über Vorkasse, muss man das spätestens 5 Tage vor Ablauf der Frist machen! Euer Carmenteam

30.10.14

Der Endspurt beginnt - Das Ziel scheint noch weit - wir geben nicht auf!

Auch bei den Proben nähern wir uns dem Ende des Stückes.
Heute widmen wir uns der Schmugglerszene.
Carmen und José verbringen ihre erste gemeinsame Nacht und werden von einem anderen Liebhaber Carmens überrascht. Es endet tödlich und José muss fliehen.
Carmen überredet ihn, sich der Schmuggelbande anzuschließen, für die sie arbeitet.
Musikalisch wird es hier swingig.

27.10.14

Unsere Fotos!

Christian Marquardt
http://christianmarquardt.de/

Um sich gut zu präsentieren braucht man tolles Fotomaterial.
Für unsere Fotos. die ihr hier auf der Seite seht, konnten wir den Berliner Fotografen Christian Marquardt gewinnen. Er fotografiert neben vielem anderen auch für die Komische Oper. Wir sind sehr glücklich mit der Zusammenarbeit und dem Ergebnis. Es lohnt sich sehr, mal einen Blick auf seine Seite zu werfen!!

18.10.14

Wir haben eine neue Akkordeonistin - Deborah Klein!
Kurzfristig, voller Elan und Begeisterung für unsere wagemutige Idee sprang sie ein für Atanas, der kurz vor Probenbeginn ein lukratives Engagement angeboten bekam, das sich zeitlich mit unserer Produktion überschnitt.
Deborah ist eine tolle Bereicherung! Ich kenne sie aus anderen Produktionen, sie liebt unsere Arrangements, spielt und singt mit großer Leidenschaft und Können und wir sind sehr glücklich, sie im Team zu haben.

Impressum
Sylke Hannasky
Senefelderstr. 20
10437 Berlin Germany

UST-ID : 74 538 081 623

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.171.835 € von der Crowd finanziert
5.390 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH