Crowdfunding beendet
CHINA IM BLICKPUNKT ist das erste unabhängige, gedruckte, deutschsprachige Magazin für LeserInnen, die sich für gesellschaftsrelevante Themen interessieren und China mit all seinen Facetten, jenseits von westlichen Klischees, erleben und kennenlernen möchten. Das Magazin richtet sich an alle, die ihr Wissen und ihre China-Kompetenz erweitern möchten. In einer offenen und unterhaltsamen Weise zum Lesen.
8.134 €
Fundingsumme
71
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 China im Blickpunkt
 China im Blickpunkt
 China im Blickpunkt
 China im Blickpunkt
 China im Blickpunkt

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.07.21 15:18 Uhr - 05.09.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober / November 2021
Startlevel 8.000 €

Du unterstützt uns dabei, das Projekt umzusetzen, das Magazin in einer Auflage von 10.000 Exemplaren zu drucken und die Vertriebskosten zu decken.

Kategorie Journalismus
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das 21. Jahrhundert wird als „das asiatische Jahrhundert“ bezeichnet.

  • Aber wie gut kennen wir das Reich der Mitte?
  • Verstehen wir die chinesische Gesellschaft, die Menschen und die Wirtschaft?
  • Wie konnte es China gelingen, so einen rasanten wirtschaftlichen Aufstieg zu schaffen?
  • Wie leben die Menschen in China, was bewegt sie und wie sieht ihr Alltag aus?


Dieses Magazin soll dazu beitragen, Verständnis zu schaffen, Wissen zu vermitteln und persönliche Erfahrungen zu teilen. Denn nur Offenheit und gegenseitiger Respekt können dazu dienen, China zu verstehen und auf Augenhöhe zu begegnen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

CHINA IM BLICKPUNKT richtet sich an LeserInnen, die

  • sich für gesellschaftsrelevante Themen interessieren
  • China mit all seinen Facetten, jenseits von westlichen Klischees, erleben und kennenlernen möchten
  • ihr Wissen vertiefen möchten
  • ihre China-Kompetenz erweitern möchten


CHINA IM BLICKPUNKT erzählt Geschichten und erklärt komplexe Zusammenhänge aus

  • Alltag und Gesellschaft
  • Kultur und Geschichte
  • Wissenschaft und Technologie


Die anspruchsvollen Inhalte werden in Essays, Bildreportagen und Experteninterviews unabhängig, qualitativ hochwertig und emotional aufbereitet und haben das Ziel, ein besseres Verständnis für China zu schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

In den deutschen Medien wird unserer Meinung nach zu viel über die Politik und zu wenig über den Alltag der Menschen in China berichtet. Für Allgemeininteressierte gibt es im deutschsprachigen Raum wenige Infos und deshalb wollen wir mit deiner Unterstützung genau diese Menschen in den Blickpunkt rücken: Wir wollen neue Trends aufzeigen und das Land greifbar machen. Hilf uns also dabei, dieses Herzensprojekt an den Start zu bringen: informativ, unabhängig, deutschsprachig und gedruckt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bis ein Magazin im Zeitschriftenladen liegt, gibt es einige Herausforderungen zu meistern. Es benötigt Texte, Beiträge, Layout, Grafiken, viele Stunden Arbeit und ein gutes Team. Und dann muss das Magazin natürlich noch gedruckt werden. Wir benötigen deine Hilfe, um unser Team fair zu bezahlen und nicht von Anzeigen abhängig zu sein.

Mit dem ersten Fundingziel kann das Projekt umgesetzt werden und wir können das Magazin in einer Auflage von 10.000 Exemplaren drucken sowie die Vertriebskosten decken.

Mit dem zweiten Fundingziel können wir unsere Grafikerin Denise für den Satz und das Layout sowie unsere Videografin Bettina für die Fotos und das Crowdfunding-Video fair bezahlen. Außerdem erhalten wir Extra-Motivation, um nach dem ersten Magazin weiterzumachen und die nächsten Ausgaben herauszubringen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Tobias: Es ist besonders die Dynamik und Innovationskraft der Entwicklung in China, die mich beeindruckt. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich vor 13 Jahren das erste Mal in Shanghai war. Damals mit einer Wirtschaftsdelegation des Freistaates Sachsen. Wenn ich jetzt nach China schaue, hat sich seitdem so viel verändert. Und das in einer Geschwindigkeit, welche gerade für deutsche Verhältnisse fast nicht greifbar ist.
Alexandra: Ich war 2009 das erste Mal in China. Damals habe ich ein Auslandsjahr für mein Studium der Chinawissenschaften in Tianjin absolviert und es war eine ganz andere Welt als heute. Ich hatte noch kein Smartphone und habe überall mit Bargeld bezahlt. Heute ist China unglaublich digital und modern geworden. Nach meinem Studium in Heidelberg, Tianjin und Shanghai war ich im Bereich Projektmanagement mit China-Fokus tätig. Seit über 10 Jahren widme ich mich den Themen chinesische Internetkultur, Innovationen und digitale Trends. Ich bin Gründerin von China Impulse und tätig als Autorin. Mein Ziel ist es, mehr Verständnis für China zu schaffen, Wissen zu vermitteln und meine persönlichen Erfahrungen aus dem Reich der Mitte zu teilen.
Weitere Teammitglieder:
Grafik: Denise Kamps
Fotos und Videos: Bettina Kleemann

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
China im Blickpunkt
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren