Crowdfunding beendet
Wir lieben Kaffee. Und wir wollen ihn immer und überall genießen. Der Preis für die Umwelt ist hoch. So hoch wie die Einwegbecher-Müllberge aus Papier, Pappe und vor allem - Plastik. Plastik ist das größte Problem. Es lässt sich nur sehr aufwendig wieder verwerten, verrottet nicht und verschmutzt und vergiftet schließlich die Meere. Darum entwickeln wir mit der ecosign Akademie in Köln einen 100% plastikfreien Mehrweg-Kaffeebecher. No waste. No plastic. Just coffee.
6.000 €
Fundingsumme
88
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
28.03.2017

Einweg-Kaffeebecher. Eine Abrechnung.

Joachim Grimm
Joachim Grimm1 min Lesezeit

Moin,
ich wollte Euch mal eine Übersicht anbieten, was genau das Problem der Einweg-Kafffeebecher bezüglich Verschwendung von Ressourcen, Umweltbelastung und Recycling ist.

Die Deutsche Umwelthilfe hat dazu konkrete Zahlen und interessante Informationen:

http://www.duh.de/becherheld_problem/

Impressum