Crowdfunding beendet
Du kennst ihn, den gelben Haushaltsspülschwamm aus Kunststoff und vielleicht liegt so ein Exemplar auch neben deiner Spüle. Das Problem: Der konventionelle Spülschwamm ist ein klassisches Wegwerfprodukt und verursacht neben unnötigem Kunststoffmüll auch Mikroplastik im Abwasser. Hier kommt CLEARO ins Spiel und bietet eine kunststofffreie Alternative. Aus rein ökologischen, nachhaltigen Materialien und zu fairen Bedingungen hergestellt, macht CLEARO eine gute Figur - auch an deinem Spülbecken
8.695 €
Fundingsumme
324
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 CLEARO - der kleine Titan am Wasserhahn

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.04.20 19:09 Uhr - 21.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni 2020 - August 2020
Startlevel 2.000 €

Beim Erreichen des ersten Fundingziels machen wir es möglich, dass CLEARO für euch im Handel verfügbar sein wird.

Kategorie Umwelt
Stadt Pforzheim

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Hinter CLEARO verbirgt sich dein neuer Held im Alltag mit folgenden Eigenschaften:


ÖKOLOGISCH UND NACHHALTIG:

CLEARO besteht aus Luffa-Gurke und GOTS-zertifizierter Biobaumwolle. Im Einsatz erzeugt er daher keinerlei Plastikrückstände und ist zudem vollständig biologisch abbaubar.

SPÜLT GUT:

CLEARO’s Hauptbestandteil, die Luffa Gurke, verleiht ihm mehrere Eigenschaften, welche ihn für den Einsatz als Spülschwamm hervorragend wappnen. Sobald die Gurke mit Wasser in Kontakt kommt, bläht sie sich auf und wird weich. Der offenporige Schwammkörper sorgt für eine gute Schaumbildung und liegt gut in der Hand. Auch krustige Rückstände in den Ecken sind für CLEARO kein Problem, denn hier kommt seine Einfassung aus Baumwolle zum Einsatz.

AUSDAUERND:

CLEARO ist ein äußerst ausdauernder Zeitgenosse und macht seinen Job über Monate. Hängt man ihn an seiner Lasche auf, kann er dank seiner offenporigen Struktur gut durchtrocknen. Hierdurch hält er noch länger und unangenehme Gerüche und Schimmel haben keine Chance. Falls CLEARO doch einmal etwas mitgenommen aussehen sollte, lässt er sich bei 60°C waschen, was ihn im Handumdrehen wieder auf Vordermann bringt.

FAIR PRODUZIERT:

Bei der Entwicklung von CLEARO wurde auf eine faire Produktion geachtet. Die verwendeten Textilien sind GOTS-zertifiziert und die Näharbeiten werden von Buntgut, einer Einrichtung der Caritas in Tuttlingen durchgeführt. Zudem werden die verwendeten Labels bereits CO2-neutral produziert und eine weitere Optimierung des ökologischen und sozialen Fußabdrucks gehört zu unseren obersten Prioritäten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

CLEARO soll dich dabei unterstützen weniger Plastikmüll im Alltag zu produzieren. Im alltäglichen Stress ist es nicht immer einfach einen nachhaltigen Lebensstil zu führen, da es nicht für jedes Alltagsprodukt eine einfach zugängliche und ökologisch nachhaltige Alternative gibt. Das wollen wir ändern.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstütze CLEARO, wenn du auch davon überzeugt bist, dass bereits kleine Handlungen, wie etwa ein kunststofffreier Spülschwamm, zu einem Umdenken in unserem täglichen Umgang mit Plastik führen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um euch CLEARO also fertiges Produkt präsentieren zu können, haben bereits einige Herausforderungen gemeistert. Damit wir euch unseren Helden in einem größeren Rahmen verfügbar machen können, müssen wir allerdings noch einiges an logistischem und organisatorischem Aufwand betreiben! Hiermit sind natürlich auch einige Kosten verbunden. Mit eurer Unterstützung und einem Erreichen des 1. Fundingziels, sollte diesem Vorhaben nichts im Wege stehen.

Falls wir das 2. Fundingziel erreichen, gehen wir davon aus, dass sich CLEARO in einigen Küchen einquartieren wird. Das eingesammelten Kapital werden wir dann für die Optimierung unserer Logistik einsetzen, da wir möglichst kurze Lieferwege realisieren wollen. Zusätzlich steht bei uns der Ausbau unseres Partnernetzwerks auf der Agenda. Mit weiteren regionalen und integrativen Produktionseinrichtungen wollen wir weiter wachsen.

Noch eine kleine Info am Rande. Es gibt noch viele weitere Plastikschleudern in der Küche, die CLEARO ein Dorn im Auge sind... Zwar wird das 2. Fundingziel für die Entwicklung weiterer Prototypen nicht mehr ausreichen, aber eine Motivation auch diesen Ideen den Weg zu ebenen, ist es allemal.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team hinter CLEARO besteht aus Martin, Andreas und Jan. Wir kennen uns aus dem Studium und sind leidenschaftliche
Ingenieure/Designer/Querdenker und Macher.

Die Idee für CLEARO entstand allerdings eher durch Zufall, als Martin im Herbst 2018 keinen Spülschwamm zur Hand hatte und kurzerhand einen Peelingschwamm zweckentfremdete. Erstaunlicherweise eignete sich der Peelingschwamm hervorragend zum Schrubben eines Kochtopfs und die Idee einer kunststofffreien Alternative für Spülschwämme ließ Martin nicht mehr los.

Bereits von Anfang an unterstütze Andreas seinen Studienfreund bei der Verwirklichung der ersten Prototypen und erste Erfolge wie die Auswahl der Idee für den Green Product Award 2019 konnten gefeiert werden. Anfang 2020 stieß Jan zum Team dazu, um CLEARO einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Unterstützen

Kooperationen

Green Product Award Selection 2019

Der Green Product Award zeichnet seit 2013 einmal im Jahr die besten innovativen und nachhaltigen Produkte & Services aus. Er richtet sich an national und international etablierte Firmen & Start-Ups.

Buntgut

Buntgut Tuttlingen: "Sprache und Nähen" Das Upcycling Projekt in Tuttlingen geht mit dem Angebot "Sprache und Nähen" auf die Herausforderungen der Integration von Geflüchteten und Migrant*innen sowie der Bewahrung natürlicher Ressourcen ein.

Teilen
CLEARO - der kleine Titan am Wasserhahn
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren