Crowdfinanzieren seit 2010

Gegen den Becherwahn! 320.000 Einwegbecher pro Stunde. #goagain ist angesagt - hilf dabei, die Aktion noch größer zu machen!

Schon lange auf konkrete Maßnahmen im Klimaschutz gewartet? Hier hast Du es in der Hand! Unterstütze Coffee to go again und steig um auf Mehrweg. Die Initiative der Münchner Politik-Studentin Julia (26) ist bereits seit einem Jahr im Kampf gegen die Bechermassen aktiv. Hilf dabei, die Aktion noch größer zu machen - und noch viele weitere konkrete Maßnahmen für den Klima- und Umweltschutz zu ermöglichen!
Finanzierungszeitraum
01.07.16 - 07.08.16
Realisierungszeitraum
Ab September 2016
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
10.000 €
Stadt
München
Kategorie
Umwelt
Projekt-Widget
Widget einbinden
25.04.2017

Besser machen statt besser wissen!

Julia Post
Julia Post3 min Lesezeit

Hallo meine Lieben, hoffentlich hattet Ihr schöne Ostertage! Von mir gibt es noch nachträglich eine schöne Überraschung ins Nest: Mein Buch zum Projekt ist erschienen "Besser machen statt besser wissen"!

Es behandelt ganz ausführlich das Thema Coffee To Go (Again) und davon ausgehend analysiere ich auch die deutsche Umweltpolitik - und was jetzt dringend geschehen muss.
Ich muss zugeben, ich bin ein klein wenig stolz auf das Ergebnis. Die Arbeiten an dem Buch haben zwar etwas länger gedauert als erwartet, aber ich hoffe, Ihr könnt jedem Wort die Liebe zum Detail entnehmen. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei Euch allen bedanken, denn nur dank Euch ist diese spannende Reise für mich möglich geworden. Und das findet sich nun niedergeschrieben (und für immer festgehalten!) in diesem Buch.

Besonders freut es mich, dass ich total spannende Interviewpartner*innen für das Buch gewinnen konnte, die die ganze Bandbreite des Themas abdecken:

  • Pro Regenwald e.V. Für Pappbecher müssen allein in Deutschland 43.000 Bäume gefällt werden. Was daran problematisch ist und warum wir dringend Wälder und Regenwälder brauchen, erfahrt Ihr hier.
  • Nord Süd Forum München e.V. Wir werfen einen Blick in den Kaffeebecher und diskutieren alles rund ums Thema FairTrade & Co.
  • Whale and Dolphin Conservation: Was richtet der Plastikmüll in den Weltmeeren an?
  • Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag: Wie viel Politik steckt in einem Kaffeebecher?
  • Anna Verena Post, Therapeutin und Systemischer Coach zur "To-Go-Mentalität"
  • KAHLA - Porzellan für die Sinne: Ist Nachhaltigkeit auch eine Frage des Designs?
  • startnext: Demokratisiert Crowdfunding die Finanzwelt?

Bei allen, die "Besser machen statt besser wissen" während meiner Crowdfunding-Kampagne bereits erworben hatten, müsste es inzwischen gut angekommen sein. Und alle, die jetzt noch unbedingt eins haben wollen, können es für 14,90 € online hier bestellen: https://www.openyourwindow.de/mein-angebot/besser-machen-statt-besser-wissen/

Und hier noch ein Veranstaltungstipp für alle Kurzentschlossenen: Kommenden Donnerstag bin ich um 17.30 Uhr in Karlsruhe und halte dort einen Vortrag zu Coffee To Go Again, Müllvermeidung & Co. Würde mich freuen, Euch dort kennenzulernen. Antonia, die Inhaberin des unverpackt-Ladens hat mich nämlich via Crowdfunding nach Karlsruhe geholt.

Ich war im ersten Quartal diesen Jahres bereits viel unterwegs mit dem Projekt: In Hamburg auf der Internorga, wo wir sogar demonstriert haben, in Dresden beim Frühlingsmarkt, im Bayerischen Wald in Viechtach, in Nürnberg bei einer Unternehmerinnenkonferenz, in Berlin habe ich Coffee To Go Again bei einem Parlamentarischen Frühstück im Bundestag vorgestellt und in München am Zweiten Runden Tisch zum Thema im Bayerischen Umweltministerium teilgenommen... Alle Aktivitäten und die Ergebnisse findet Ihr natürlich auch auf meiner Homepage: www.coffee-to-go-again.de

Ich sende Euch viele liebe Grüße und wünsche Euch ein wunderbares Frühjahr und einen tollen Sommer!

Herzlich, Eure Julia

29.01.2017

Online

Julia Post
Julia Post1 min Lesezeit

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Coffee To Go Again | Gegen den Becherwahn!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren