<% user.display_name %>
Die Theatergruppe Compagnia Cocolores besteht seit 2015 und setzt sich generationsübergreifend aus professionellen Schauspielern und Laiendarstellern sowie aus Land- und Stadtbewohnern zusammen. Die bunte kleine "Theaterfamilie" mit Spielern im Alter von 7 bis 60 Jahren zieht mit ihrem Theaterwagen über die Schwäbische Alb und spielte bisher das Theaterstück "Oh Fortuna" im Stile der italienischen Commedia dell'arte. In diesem Jahr soll es eine Fortsetzung mit dem Stück "Amore, Amore" geben.
6.323 €
7.500 € 2. Fundingziel
107
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Compagnia Cocolores:
 Compagnia Cocolores:
 Compagnia Cocolores:
 Compagnia Cocolores:

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.01.17 22:44 Uhr - 05.03.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum März - August 2017
Fundingziel 5.000 €
2. Fundingziel 7.500 €
Kategorie Theater
Stadt Münsingen
Worum geht es in dem Projekt?

Die Compagnia Cocolores wurde im Jahre 2015 als Projekt des Theaters Ätschagäbele ins Leben gerufen.

Die Grundidee des Projektes entstand aus der Lust, mit einer Theatergruppe über Land zu ziehen und das Theater wieder dorthin zu bringen, wo es in früheren Zeiten dargeboten wurde: auf öffentlichen Plätzen von Städten und Dörfern.

Letztlich ist das Projekt ein Versuch, "aus der Zeit zu fallen", um der Geschwindigkeit unseres Alltags etwas entgegen zu setzen, um Muße für etwas zu haben, was man schon immer einmal machen wollte.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Theaterstücke der Compagnia Cocolores sprechen alle Altersgruppen an.

Ein Ziel ist es, den ländlichen Raum als kulturellen Raum zu entdecken und ihn zu bespielen, um Begegnung und Austausch mit Menschen zu ermöglichen: im besten Sinne Volkstheater.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Stück "Oh Fortuna" und die besondere Form des Theaters haben die Zuschauer begeistert. Mit dem neuen Stück
"Amore, Amore" möchten wir wieder Freude und Heiterkeit bringen und zum Nachdenken anregen.

Auf den Spuren des fahrenden Volkes bringen wir mit Traktor und Theaterwagen Kultur in den ländlichen Raum.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei Erreichen der Fundingschwelle finanzieren wir mit dem Geld verschiedene Bereiche:
Kostüme, Masken, Requisiten, Honorare für Autor, Regisseur, Komposition, Mieten für den Probenraum, Verpflegung der Truppe während der Proben und unserer zweiwöchigen Tour.

Wir hoffen, dass wir das Fundingziel von 7500 Euro erreichen! Dann könnten wir eigene Kostüme anfertigen lassen und müssten sie nicht ausleihen. Auch der Regisseur, der Autor und die professionellen Schauspieler könnten ein besseres Honorar für ihre Arbeit bekommen. Für die anderen Schauspieler wäre eine kleine Aufwandspauschale möglich und die Kinder und Jugendlichen könnten sich über eine kleine Gage freuen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Eberhard Schillinger (Theater Ätschagäbele)
Uwe Bittes (Kindertheater Rote Nase)
Frieder Anders
Beate, Maya (14), Paula (12) und Milan Ullrich (10)
Hannah (14) und Ellis Lochner (11)
Arianna Schillinger
Timo Schindler
Julia Licht
Brigitte Taschler
Martina Strauß
Johanna Blume (7)

Website & Social Media
Impressum
Theater Ätschagäbele GbR
Eberhard Schillinger
Unter den Linden 7
72531 Hohenstein Deutschland

Finanzamt Bad Urach
Steuerndnr.: 89079/37173

Weitere Projekte entdecken

SOS [PAL]
Musik
DE
SOS [PAL]
Durch die aktuelle Zwangspause steht uns das vorläufige Ende bevor. Das [PAL] braucht daher Eure Unterstützung!
8.934 € (11%) 15 Tage
affis.adventures 2. Phase
Umwelt
DE
affis.adventures 2. Phase
Die 2. Fundingphase: Eine Organisation zum Schutz von Primaten. - Lasst uns gemeinsam Affen weltweit ein zu Hause schenken!
5.610 € (850%) 2 Tage