Crowdfunding beendet
Dieses Projekt wurde entwickelt, um Barrieren zu durchbrechen, die leider noch häufig zwischen Menschen mit unterschiedlichen Backgrounds existieren. Das Schlüsselwort hierbei ist *Inklusion*, was soviel bedeutet wie: gemeinsam verschieden sein. Wir wollen genau dies leben und glauben daran, dass das Tanzen - für uns der Bachata Tanz - ein Weg ist, Menschen zu verbinden - und dies unabhängig von Behinderung, Kultur, Sprache Religion, Geschlecht oder sozialem Status.
129 €
Fundingsumme
2
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Menschen durch Tanzen verbinden
 Menschen durch Tanzen verbinden
 Menschen durch Tanzen verbinden
 Menschen durch Tanzen verbinden
 Menschen durch Tanzen verbinden

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.09.19 11:39 Uhr - 14.10.19 12:00 Uhr
Realisierungszeitraum 31.Mai 2020
Startlevel 5.000 €

100 Teilnehmer in 2019
Ziel 200 in 2020
Miete Tanzstudio 800€
Kosten Tanzlehrer 900€
Soundsystem 500€
Bau eco-friendly Umzugswagen 1400€
bedruckte Tshirts 1400

Kategorie Community
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In einer neuen Stadt zu sein kann isolierend sein, besonders wenn diese Stadt in einem anderen Land ist. Es bietet eine große Gelegenheit neue Kulturen zu erleben, aber es kann auch einsam sein. Berlin ist sehr international: 13% der Bevölkerung hat keinen deutschen Hintergrund. Für Ausländer gibt es wenige Möglichkeiten Einheimische zu treffen. Wie können wir das ändern?
Die Antwort ist Tanzen. Wir möchten Menschen durch Salsa/Bachata verbinden und 2020 am Karneval der Kulturen teilnehmen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es neue Berliner zu begrüßen und Menschen zu verbinden. Unsere Zielgruppe sind Personen zwischen 20 und 50 Jahren, die häufig aus beruflichen Gründen nach Berlin kommen.
Für diese Altersgruppe ist es manchmal sehr schwierig ein neues Netzwerk oder eine neue Freundschaft zu finden. Daher bieten wir Neuankömmlingen die Möglichkeit, neue Leute durch Tanzen kennenzulernen und wir bauen eine dauerhafte Beziehung auf, indem wir auf dasselbe Ziel hinarbeiten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Einsamkeit ist eine der größten Ängste der Menschen und macht langfristig krank. Und doch haben die meisten dieses Gefühl schon erlebt. Mit einem Beitrag zu diesem Projekt wird eine Gemeinschaft unterstützt, die Menschen verbindet und durch fröhliche, kommunikative und gesunde Events Menschen mit allen Hintergründen und in allen Lebenslagen verbindet. Mit der Teilnahme am Karneval der Kulturen werden noch viele weitere Menschen von diesem Netzwerk erfahren und Lebensfreude gewinnen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unser Ziel ist es 200 Teilnehmer zu haben beim Karneval der Kulturen in 2020. Das Geld wird dann eingesetzt für:
3,000 Euro : Teamoutfit für Teilnehmer
500 Euro : Tanzunterricht
500 Euro : Tanzraummietung und Werbung
2,000 Euro : Dekoration für den LKW

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Kentaro. Als ich aus Japan nach Berlin gezogen bin, habe ich angefangen Freunde zu suchen, die die gleiche Leidenschaft teilen. Tanzen. Ich dachte, dass ich Freunde finden könnte, wenn ich in einen Verein oder eine Tanzschule ginge, aber es war schwierig. Ich wollte es Menschen in ähnlichen Lagen einfacher machen. Deshalb habe ich ISM gegründet - eine Tanzgemeinschaft in Berlin. Menschen aus der ganzen Welt kommen, um hier zu lernen wie man tanzt und um echte Freunde zu finden.

Unterstützen

Teilen
Menschen durch Tanzen verbinden
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren