Crowdfunding beendet
Im Rahmen unseres Kurses an der Europa-Universität Viadrina zum Thema Plattformkooperativismus starten wir diese Kampagne zur Finanzierung unserer Druckkosten für ein kollaborativ gestaltetes Magazin. Die online-Version bieten wir in jedem Fall als PDF ab Anfang Februar für alle kostenlos zum Download an.
337 €
Fundingsumme
23
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 #CoopsViadrina
 #CoopsViadrina
 #CoopsViadrina
 #CoopsViadrina
 #CoopsViadrina

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.01.18 20:57 Uhr - 20.01.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende Januar 2018
Startlevel 300 €

Für den Druck von ca. 50 Exemplaren für die beteiligten Studierenden und Unterstützer*innen benötigen wir 300 Euro.

Kategorie Bildung
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir schreiben mit Hochdruck an einem Magazin zum Thema Plattformkooperativismus (platform coops).
Dabei geht es um plattformbasierte Genossenschaften als eine Art Gegenbewegung zum immer mehr um sich greifenden Plattformkapitalismus. Ganz kurz: Ein Update der "Sharing Economy". Neben theoretischen Auseinandersetzungen wollen wir die ganz praktische Relevanz des Themas aufzeigen und die Leser*innen zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten anregen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Magazin richtet sich explizit an eine jüngere Zielgruppe, was sich auch in der Gestaltung widerspiegeln soll. Es wird zweisprachig in Deutsch und Englisch geschrieben und zu jeder Zeit kostenlos verfügbar sein. Die Online-Version wird als PDF verbreitet. Ziel ist es die Werte, Praktiken und Protagonist*innen hinter der sich gerade formierenden sozialen Bewegung rund um das Thema Kooperativismus vorzustellen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstütze dieses kollaborative Magazin und damit ein spannendes Projekt, was einen wirklichen Mehrwert schaffen will. Wir sind weder Medienprofis, noch professionelle Gestalter*innen, gelernte Journalist*innen und unser Lektorat ist ein kontiniuerlicher Feedbackprozess mit endlosen Diskussionen - digital und vor Ort in Frankfurt (Oder). Was wir jedoch sind: engagiert, reflektiert und voller Tatendrang irgendwo zwischen Utopie und Weltschmerz.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir drucken unser Magazin und versenden es an alle Unterstützer*innen, die diese Option ausgewählt haben. Außerdem wird es sowohl an der Viadrina in Frankfurt (Oder) ausliegen und im kollaborativen Begegnungsort "Supermarkt" in Berlin, Kreuzberg kostenlos nach Verfügbarkeit augegeben werden können. Je mehr Geld wir einsammeln, desto mehr Exemplare können gedruckt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein internationales Team aus Studierenden, Kooperationspartner*innen und einer Dozentin. Mit dabei sind namentlich: Alex, Annisa, Benno, Ela, Jana, Johanna, Kenza, Kioma, Tetiana und Thomas.

Unterstützen

Kooperationen

Supermarkt Berlin/Ela Kagel

Ela ist Mitgründerin der Berliner Platform Coop-meetups, die alle 2 Monate im Supermarkt stattfinden und hat uns im Rahmen des Seminars mit einem Expert*innen-Workshop aus der Platform Coops-Szene unterstützt.

Teilen
#CoopsViadrina
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren