Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Design
„Cucula“ bedeutet in der westafrikanischen Hausa-Sprache „etwas verbinden, gemeinsam machen“. Die CUCULA – Refugees Company for Crafts and Design ist ein Modellbetrieb, der Flüchtlinge dabei unterstützt, sich selber eine berufliche Zukunft zu bauen. Als Manufaktur für Designmöbel nach den Entwürfen von Enzo Mari schafft CUCULA Ausbildungsplätze und eröffnet so konkrete Perspektiven. Dafür sollen fünf Ausbildungsstipendien und ein Startbudget für den CUCULA-Betrieb –generiert werden.
123.461 €
150.000 € Fundingziel
938
Fans
819
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 CUCULA – Das Unternehmen von und für Flüchtlinge

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.11.2014 17:09 Uhr - 01.01.2015 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.01.2015 bis 31.12.2015
Fundingschwelle 70.000 €
Fundingziel 150.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Design

Worum geht es in dem Projekt?

CUCULA ist Verein, Werkstatt und Schulprogramm zugleich. Für und mit Flüchtlingen in Berlin. Im Gegensatz zu theoretischen Debatten über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland erprobt CUCULA eine unmittelbare Praxis des Handelns, die nicht "für" sondern eben "gemeinsam mit" Flüchtlingen entsteht. Zusammen wollen wir ein Unternehmen gründen!

CUCULA Werkstatt
Seit einigen Monaten ist in der CUCULA-Werkstatt am Spreeufer ein eindrucksvoller Produktionsraum entstanden: Flüchtlinge bauen mit Designern hochwertige Holzmöbel; Wissen über Holzverarbeitung, Konstruktion und Planung werden ausgetauscht; eigene Ideen eingearbeitet. Die Designklassiker entwickeln sich weiter…

CUCULA Education
Das angedockte Education-Projekt bietet Sprach- und Schulunterricht, hilft im bürokratischen Alltag und bei Rechtsfragen. Menschen sollen beim Ankommen unterstützt werden, um sich aus der auferlegten Passivität lösen zu können.

CUCULA Verein
CUCULA e.V. ist die Dachorganisation für Werkstatt und Bildungsprogramm (der Antrag auf Gemeinnützigkeit läuft gerade). Der Verein dient auch als Plattform für den Austausch mit Experten, Interessenten und ehrenamtlichen Unterstützern. Wenn das Crowdfunding-Experiment gelingt, wird der Verein die CUCULA- Refugees Company for Crafts and Design als eine gemeinnützige gGmbH ausgründen.

Die Produkte – classics designed by Enzo Mari, made by refugees
Als Einstieg arbeitet Manufaktur mit den Entwürfen für Selbstbaumöbel des bekannten italienischen Designers Enzo Mari. 1974 hat Mari mit dem Buch „Autoprogettazione?“ 19 Möbelentwürfe vorgestellt und einen Meilenstein in der Designgeschichte formuliert. Die Pläne Enzo-Maris ermöglichen es dabei, über Sprachbarrieren hinweg, mit einfachem Werkzeug und wenig Erfahrung in Methoden der Holzverarbeitung, qualitativ hochwertige, langlebige und schöne Möbel herzustellen.
Vierzig Jahre später gibt er CUCULA die Produktionsrechte – gute Voraussetzungen für einen realen Wirtschaftsbetrieb! Maris Möbel schaffen realen Platz zum Bleiben.

CUCULA ist ein kulturelles und ökonomisches Projekt zugleich und schert aus den vorgezeichneten Bahnen der Flüchtlingshilfen aus.

In unserem Sortiment bieten wir den Mari-Klassiker „Sedia Uno“ in verschiedenen Ausführungen an – vom Klassiker bis zur Kinderbank. In der Auseinandersetzung mit der persönlichen Biographie entwerfen die Auszubildenden neue spannende Objekte.
Als Spezial-Edition gibt es den limitierten „Botschafterstuhl“: in die klassische Holzkonstruktion integrieren die Flüchtlinge Relikte ihrer gefahrvollen Reise über das Mittelmeer und schaffen so Dokumente ihrer Geschichte, die über den Gebrauchswert der Möbel hinausreichen.
Die Möbel sind für alle erschwinglich und sollte die Lust auf einen Mari-Stuhl mal größer sein als das Portemonnaie, dann lassen wir gerne mit uns handeln.

Für mehr Information: www.cucula.org

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel dieser Kampagne ist die Gründung eines einzigartigen Unternehmens von und für Flüchtlinge mit fünf Ausbildungsplätzen: CUCULA – Refugees Company for Crafts and Design.
Das soziale Start-Up soll selbsttragend sein, neben den Auszubildenden, einen Ausbilder und einen kaufmännischen Geschäftsführer beschäftigen. Gewinne fließen direkt wieder in den Verein zurück.
Zum Erreichen eines realen Berufsabschlusses für die Trainees werden wir eine Verbundausbildung mit einem berufsbildenden Zentrum einrichten.

Die Zielgruppe seid ihr alle! Alle die, die durch eine einfache und konkrete Tat etwas verändern möchten. Oder alle die, die schon immer mal auf einen eigenen Enzo-Mari-Stuhl sitzen wollten.
CUCULA möchte sich als sensationelle Designmanufaktur am Spreeufer etablieren! Die Stühle sollen sich in noblen Villen, WGs, Büroetagen, Cafés und Zahnarztpraxen einnisten. Wir laden alle ein, inmitten einer aufgebrachten Debatte über Flüchtlingspolitik auf den Holzstühlen Platz zu nehmen – lasst uns gemeinsam beraten, wie es weitergeht.

Geschenkgutschein
Du möchtest gerne einen CUCULA-Gutschein von einen unserer Produkte zu Weihnachten verschenken? Dann bestelle dir einfach ein Produkt hier auf der Startnext-Seite und lade dir anschließend den passenden Gutschein auf unserer Webseite herunter: http://cucula.org/autoprogettazione

Bei erfolgreicher Finanzierung wird sich der Gutschein einlösen und dir wird das jeweilige Produkt zugeschickt.

Die Mehrwert-Verschenk-Aktion:
Tolle Möbel – jedoch kein Platz mehr zu Hause?
Verschenke einen Stuhl an eine soziale Einrichtung und verdoppele so deine gute Tat!
Trage bei deiner Bestellung einfach die jeweilige Lieferadresse in das Formular ein.
Du hast die Wahl zwischen:

A) Kita „Tarzan und Isolde e.V“., Friedelstraße 28, 12047 Berlin (GER)
Der Kinderladen musste vor Kurzem seine Räume nach 15 Jahren wegen Kündigung verlassen. Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich über Kinderstühle/-bänke in ihren neuen Räumen!

B) Internationaler Bund (IB), Verbund Berlin Erziehungshilfen, 
Mehringdamm 107, 
10965 Berlin (GER)
In dem Flüchtlings-Übergangswohnheim Marienfelde leben 700 Flüchtlinge. In den verschiedenen Räumlichkeiten wie Mädchentreff, Jugendclub, Leseraum, Hausaufgabenhilfe, Kinderbetreuung werden noch schicke Möbel benötigt!

C) CABUWAZI Kinder- und Jugendzirkus, Bouchéstr. 74, 12435 Berlin (GER)
Der Kinder- und Jugendzirkus setzt sich für eine engagierte, tolerante Berliner Jugend, ein lebendiges weltoffenes Berlin und gesellschaftliche Integration in Berlin und überall ein.

D) deinem Wunsch-Empfänger (soz. Einrichtung, Freunde, Familie, Patenkind ...)

Bei erfolgreicher Finazierung werden wir das Möbelstück an die Wunschadresse liefern (innerhalb EU).

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weltweite Katastrophenszenarien sollen uns nicht in Hilflosigkeit versetzen – Initiativen sind gefordert. CUCULA setzt auf die eigenen Potenziale von Flüchtlingen und organisiert einen realen betrieblichen Rahmen, der in Zukunft von den jungen Männern selbständig weiterentwickelt werden kann. Ankommen und an der eigenen Zukunft zu bauen, Selbstwirksamkeit zu erleben statt verwaltet und abgeschoben zu werden, das sind die wichtigen Impulse des Projektes. Ein unkompliziertes Betriebsmodelle, das Flüchtlinge aus bürokratischen Fallen und sozialer Abhängigkeit hinausführen kann.
Design schafft Perspektiven: Die im Projekt aktiven Flüchtlinge Ali Maiga Nouhou, Maiga Chamseddine, Saidou Moussa, Moussa Usuman und Malik Agachi kommen aus Westzentralafrika. Über Lampedusa und Italien haben sie sich über die Jahre bis nach Deutschland durchgeschlagen, weil Krieg und Dürre in ihren Heimatländern alle Grundlagen für ihre Zukunft zerstört haben. Sie haben den dringenden Wunsch, selber für ihren Lebensunterhalt zu sorgen und eine Berufsausbildung anzupacken.
Selber Möbel bauen – selber aktiv werden! Gleichzeitig eröffnet ihnen der betriebliche Rahmen konkrete berufliche und aufenthaltsrechtliche Perspektiven.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

FUNDINGSCHWELLE:
• bei Erreichen der Fundingschwelle von 70.000 € möchten wir fünf Ausbildungsstipendien für Flüchtlinge realisieren. Dies entspricht 5 x 12.000 € als jährliche Lebenskostendeckungsgarantie gegenüber der Ausländerbehörde, zum Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis zwecks Ausbildung. Die übrigen 10.000 € benötigen wir für Sozialabgaben, Anwaltskosten und Gebühren.
• bei Erreichen der Fundingschwelle von 70.000 € bekommen wir weitere 30.000 € von einem Matching Partner für die Mietkosten der Werkstatt sowie für Gehälter von Ausbildern, Deutschlehrern und Geschäfstführung/Vertrieb in der Startphase.


FUNDINGZIEL:
• bei Erreichen des Fundingziels von 150.000 € (inkl. 30.000 Matching Partner) ist unser absoluter Traum erfüllt. Dann wäre ein ganzes CUCULA-Betriebsjahr gesichert und wir können den Verkauf soweit ausbauen, so dass wir die nächsten Ausbildungsstipendien für das Folgejahr erwirtschaften können.
Nach dem Startjahr 2015 soll der Designbetrieb soweit aufgebaut sein, dass künftig Verkaufserlöse den Lebensunterhalt der Flüchtlings-Mitarbeiter decken (im Team wird ausgelotet, ob ggf. auch mehrere „Azubis“ aufgenommen werden können).
Alle weiteren Spenden verlängern den Atem der neuen Firma!

***WICHTIG! ***
Du benötigst eine Spendenquittung? Dann bitten wir dich, direkt an unser gemeinnütziges „Mutterschiff“, an das Internationale JugendKunst- und Kulturhaus Schlesische27, zu spenden:
Konto: Verein zur Förderung der interkulturellen Jugendarbeit e.V. / Schlesische27 subject: WeltWerkstatt CUCULA
IBAN: DE42 1005 0000 0190 2225 06
SWIFT-BIC: BELADEBEXXX

Wer steht hinter dem Projekt?

Im Winter 2013 hat das JugendKunst- und Kulturhaus „Schlesische27“ in Berlin-Kreuzberg für die fünf jungen Männer Kälteobdach eingerichtet. Malik Agachi, Moussa Usuman, Saidou Moussa, Maiga Chamseddine und Ali Maiga Nouhou haben bald darauf mit dem Produktdesigner Sebastian Däschle erste Möbel gebaut, um ihr Zimmer einzurichten. Daraus ist das Werkstattprojekt CUCULA und schließlich der neue Verein entstanden.

Zum Kernteam gehören die Designerin Corinna Sy, die Geschäftsführerin des Kulturhauses Schlesische27 Barbara Meyer, die Sozialpädagogin Jessy Medernach sowie die unverzichtbaren Ehrenamtlichen Sophie Cuvelier und Andreas Berschauer.

Neben dem Kernteam gibt es eine große Zahl an Ehrenamtlichen und Förderern. Sehr professionell wird der Sprachunterricht von Jutta Spychalski unterstützt. Unsere Grande Dame und kontinuierliche Förderin ist Annelise Bödecker, sie hat noch ganz andere Herausforderungen mit großen Flüchtlingszahlen nach dem Krieg erlebt – 1000 Dank für die großartige Unterstützung! CUCULA Education wird zudem von Fonds Soziokultur und von der Stiftung Pfefferberg finanziert, eine mutige Entscheidung – herzlichen Dank!

Was ist die Fundingschwelle?

Bei Erreichen der Fundingschwelle von 70.000 € möchten wir fünf Ausbildungsstipendien für Flüchtlinge realisieren. Dies entspricht 5 x 12.000 € als jährliche Lebenskostendeckungsgarantie gegenüber der Ausländerbehörde, zum Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis zwecks Ausbildung. Die übrigen 10.000 € benötigen wir für Sozialleistungsabgaben, Anwaltskosten usw. Bei Erreichen des Fundingsziels von 150.000 € ist unser absoluter Traum erfüllt. Dann wäre ein ganzes CUCULA-Betriebsjahr gesichert und wir können den Verkauf soweit ausbauen, so dass wir die nächsten Ausbildungsstipendien für das Folgejahr erwirtschaften können.
Impressum
CUCULA e.V.
Corinna Sy
℅ Schlesische 27B
10997 Berlin Deutschland

Kuratiert von

RefugeesWelcome

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Wir glauben an eine Gesellschaft, in der kreative und nachhaltige Ideen mit der Unterstützung von vielen Menschen gefördert werden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.037.095 € von der Crowd finanziert
4.273 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH