Crowdfunding beendet
Wir bieten Workshops an, bei denen unsere Teilnehmer innerhalb von zwei Stunden lernen einen Zauberwürfel selbstständig zu lösen.
450 €
Fundingsumme
25
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.08.18 09:58 Uhr - 17.09.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab August 2018
Startlevel 1.000 €

Mit diesem Geld wird es uns ermöglicht einige Workshops anzubieten

Kategorie Bildung
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen Kindern beibringen, den Zauberwürfel zu lösen. Mit dem Fokus auf Kindern, die eine schwere Kindheit haben. Der Zauberwürfel soll ein Symbol sein für verschiedene Herausforderungen im Leben, und durch das Meistern des Zauberwürfels sollen die Kinden ermutigt werden, dass sie auch weitere Herausforderungen in ihrem Leben bewältigen können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir haben bereits mehrere Workshops für Studenten angeboten, aber jetzt wollen wir die Workshops vorallem an Schulen, Jugendzentren, Waisenhäusern und evtl. Flüchtlingsheimen anbieten. Den Kindern soll früh in ihrem Leben vermittelt werden, dass jedes noch so unmöglich scheinende Problem lösbar ist und zudem vermittelt der Zauberwürfel auch diverse Fähigkeiten im Kognitiven und Motorischen Bereich.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um Kinder vom Smartphone wegzubewegen und ihnen stattdessen spielerisch Problemlösungsfähigkeiten mit ins Leben zu geben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld decken wir die Workshopkosten, die die Zauberwürfel, Lernmaterial, Snacks und Fahrtkosten beinhalten.
Wir werden zudem in der Lage sein, weitere Workshopleiter anzustellen, und so mehr Kinder erreichen können. Mit unserem Finanzierungsziel wird es uns auch möglich sein einige Workshops kostenlos anzubieten, was wir dann an Waisenhäusern und Flüchtlingsheimen machen werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Dennis und Kay, zwei Studenten der LMU in München und Teilnehmer des hochschulübergreifenden 5euro Gründungswettbewerbs. Kay ist Speedcuber, der im Schnitt 20 Sekunden für einen 3x3 Zauberwürfel braucht und auch Kontakte in die Rubik's Cube Community hat. Dennis hat erst vor paar Wochen in einem unserer ersten Probe-Workshops erfolgreich gelernt einen Zauberwürfel zu lösen und ist in diesem Projekt zuständig für die Organisation.

Unterstützen

Teilen
Rubiks Cube Workshops
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren